Fotoleinwand – 5 Tipps um Bilder stilvoll an die Wand zu bringen

Keine Kommentare »

Die Fotoleinwand gehört zu den beliebtesten Gestaltungselementen. Bei der Umsetzung lässt sich aber einiges falsch machen. Diese 5 Tipps helfen die größten Fehler zu vermeiden.

Foto auf Leinwand drucken

Lotto günstiger spielen

Der Posterdruck für die eigenen Fotos ist mittlerweile recht bekannt. Aber auch als Fotoleinwand können Sie Ihre eigenen Bilder mittlerweile vielerorts sehr günstig drucken lassen – eine besonders stilvolle Variante Ihre Fotos an die Wand zu bringen, zu der wir heute einige Tipps für Sie parat haben.

Fotoleinwand als Alternative zum Posterdruck

Die eigenen Fotos großformatig ausdrucken, um die eigenen vier Wände stilvoll zu verschönern – immer mehr Hobbyfotografinnen und Hobbyfotografen entscheiden sich für diese Option. Posterdrucke sind zwar wohl nach wie vor die beliebteste Möglichkeit, die eigenen Werke in Szene zu setzen, allerdings benötigt man dann in der Regel allerdings auch einen Rahmen und ein Passepartout – was wiederum zusätzliche Kosten verursacht. (Linktipp: Fotos als Poster drucken – Wie gut muss die Qualität sein?)

Gerade deswegen ist die Fotoleinwand eine lohnende Alternative. Anbieter wie www.wunderkarten.de bieten hochwertige Fotoleinwände in verschiedenen Formaten an. Die Fotos werden als Latexdruck auf einen stabilen Holzkeilrahmen gespannt, was nicht nur toll aussieht, sondern auch die Haltbarkeit erhöht.

Aber welche Bilder eignen sich überhaupt für den Leinwanddruck? Und worauf muss ich als Fotograf achten? Unsere 5 Tipps verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten.

5 Tipps für eine schöne Fotoleinwand

» Tipp 1 – Fotowahl:

Zunächst einmal stellt sich natürlich die Frage nach dem passenden Foto. Denken Sie daran, dass Sie Ihre Fotoleinwand sehr oft sehen werden – Sie sollten also kein Motiv wählen, das Sie nach kurzer Zeit schon wieder langweilt oder sogar nervt.

» Tipp 2 – Motiv/Farben an Raum anpassen:

Passen Sie das Motiv an den Raum an! Wenn sich die Farben Ihres Fotos z.B. mit der Tapete beißen, werden Sie wenig Freude an Ihrer Fotoleinwand haben.

» Tipp 3 – Qualität:

Achten Sie darauf, dass Ihr Bild eine hohe Qualität aufweist. Eine schlechte Auflösung wirkt sich bei stark vergrößerten Fotos negativ aus und wirkt schnell billig – und das möchten Sie ja gerade vermeiden.

» Tipp 4 – Größe:

Die Größe der Fotoleinwand ist ganz entscheiden für die Wirkung und deshalb sollten Sie diese ebenfalls an den Raum anpassen. Eine riesige Leinwand in einem winzigen Zimmer geht gar nicht – ein kleines Bild in einem weitläufigen Raum wirkt dagegen leicht verloren und ist vielleicht im Flur wesentlich besser aufgehoben.

» Tipp 5 – Höhe/Position der Leinwand:

Zuletzt spielt auch die Höhe und genaue Position der Leinwand eine wichtige Rolle. Wählen Sie eine Wand, die genügend Raum für Ihr Foto bietet – denn nichts wirkt ungemütlicher, als eine überladene Wand mit einer eingequetschten Fotoleinwand, die keinen Raum zur Entfaltung hat.

Wenn Sie diese 5 Tipps beherzigen, wird die Fotoleinwand Ihr Heim ganz sicher verschönern. Probieren Sie es einfach aus!

Das könnte Sie auch interessieren:

» Kalender gestalten – 8 Tipps bevor Sie loslegen!
» Gestochen scharfe Bilder machen – So klappt’s
» Fotobuch Bindung – Welcher Einband für welchen Anlass?

Foto1: © lefflexus - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps