Gestochen scharfe Bilder machen – So klappt’s

Keine Kommentare »
Schalten Sie den Autofokus ab

Schalten Sie den Autofokus ab

Das Bilder unscharf sind, das sieht man häufig erst, wenn man sie sich auf dem Computer anschaut. Wie Sie immer gestochen scharfe Bilder machen erfahren Sie hier.

Autofokus abschalten
Die Hauptursache für unscharfe Bilder ist das falsche Fokussieren. Meist arbeitet aber auch einfach nur die automatische Schärfestellung der Kamera viel zu träge. Wenn Sie das verhindern möchten, dann können Sie sich eines ganz einfachen Tricks bedienen. Stellen Sie einfach den Autofokus ab und stellen Sie Ihre Kamera manuell scharf. Das sollte in etwa in einem Abstand von zwei Metern zum Motiv geschehen. Wenn Sie den Autofokus abschalten, dann löst Ihre Kamera ohne das zeitaufwändige und fehlerträchtige Fokussieren aus.

Foto nach der Aufnahme überprüfen
Wenn Sie Fotos so aufnehmen, dann sollten Sie dabei die Weitwinkelstellung des Zoomobjektives bevorzugen. Je größer nämlich die eingestellte Brennweite ist, desto eher werden Unschärfen sichtbar und das sowohl im Nahbereich als auch in der Ferne. Zudem sollten Sie das Foto direkt nach der Aufnahme vergrößern und ganz genau betrachten. Dabei sollten Sie überprüfen ob das Foto richtig fokussiert wurde und ob es natürlich richtig scharf ist. Ist der Fokus nicht korrekt oder ist das Bild unscharf, dann können Sie es gleich nochmal aufnehmen. Das dient aber nur der ersten Überprüfung. Ob das Foto im Endeffekt wirklich gestochen scharf ist, dass werden Sie erst beim Anschauen auf dem Computer sehen.

Nahaufnahmen machen
Wenn Sie Nahaufnahmen machen möchten, dann sollten Sie mal nachschauen, ob Ihre Kamera eventuell über ein spezielles Makro-Programm verfügt. Schauen Sie auch am besten im Handbuch Ihrer Kamera nach, wie nahe Sie dabei an ein Motiv herangehen können, damit es ordentlich abgebildet und das Foto gestochen scharf wird.

Foto1: © The Blowfish Inc - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps