Herpes Hausmittel – Föhnen, Zahnpasta und andere Tipps

Keine Kommentare »

Herpes Hausmittel – Die wirksame Alternative zu Medikamenten. Wie Sie mit föhnen, Zahnpasta und Eiswürfel die lästigen Bläschen behandeln, lesen Sie hier.

Herpes Hausmittel - 5 Tipps

Herpes Hausmittel – 5 Tipps

Herpes ist eine Virusinfektion, die sich hauptsächlich auf den Lippen, oder im Genitalbereich in Form von Bläschen ausbreitet. Ursachen hierfür sind in erster Linie ein geschwächtes Immunsystem oder die berühmte Ansteckung bei Herpesinfizierten. Fakt ist: Egal wo oder woher – Herpes ist einfach unangenehm!

Inzwischen kann man zahlreiche Medikamente (wie z. B. Zinksalben oder  Herpespflaster) zur Behandlung von Herpes rezeptfrei kaufen. Wer aber schnelle Hilfe benötigt, greift am besten auf gute und bewährte Hausmittel gegen Herpes zurück.

Hausmittel 1 – Herpes föhnen

Auch wenn es komisch klingt, ja, Sie haben richtig gelesen. Eine sehr gute Methode gegen die lästigen Bläschen nennt sich Herpes föhnen. Dazu müssen Sie lediglich zu Beginn der Virusinfektion immer morgens und abends die Heißluft des Föhns auf die betroffene Stelle halten. Achtung: Nicht zu dicht, sonst Verbrennungsgefahr!

Die Luft des Föhns trocknet die Bläschen aus und sie bilden sich schneller zurück. Mit etwas Glück sind Sie das Herpes-Problem somit innerhalb von 3 Tagen los. Na dann: Föhnen Sie die Bläschen weg!

Hausmittel 2 – Zahnpasta gegen Herpes

Wer zusätzlich zum Herpes föhnen noch weitere Maßnahmen ergreifen will, der kann es auch einmal mit Zahnpasta versuchen. Dieses Hausmittel bietet sich am besten nachts an, denn wer will schon mit einer weißen Creme auf den Lippen durch die Gegend laufen.

Der Effekt von Zahnpasta gegen Herpes ist ganz einfach: Die Zahncreme trocknet die Bläschen aus. Morgens dann am besten die Lippen mit etwas Honig einreiben, schmeckt gut und gibt verlorene Feuchtigkeit zurück.

Hausmittel 3 – Alkohol gegen Herpes

Nicht das Sie sich jetzt freuen und denken, mit einem guten Rotwein könnte man den Herpesbläschen zu Leibe rücken. So einfach ist es nicht, aber auch nicht kompliziert.

Beträufeln Sie ein Kosmetiktuch, Wattepad oder ähnliches mit hochprozentigem Alkohol und betupfen Sie damit die Herpes-Bläschen. Zugegeben, ein Brennen wird sich nicht vermeiden lassen, aber die Ausbreitung der fiesen Herpesviren wird damit gering gehalten.

Hausmittel 4 – Teebaumöl gegen Herpes

Sobald man ein erstes Kribbeln spürt, empfiehlt sich Teebaumöl gegen Herpes. Auch hier einfach die betroffenen Stellen betupfen. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, der kann zur Vorbeugung auch einen Lippenpflegestift mit Teebaumöl benutzen.

Hausmittel 5 – Eiswürfel gegen Herpes

Eiswürfel sind schnell gemacht oder man hat sowieso immer welche auf Vorrat. Deshalb bietet sich dieses Hausmittel gegen Herpes als Sofortmaßnahme bestens an. Wegen Bakterienbildung den Eiswürfel nicht direkt auf die Herpes-Bläschen drücken, sondern immer ein sauberes Tuch (Taschentuch) benutzen. Den Eiswürfel dann für kurze Zeit auf die betroffene Stelle pressen. Das Ganze mehrmals wiederholen und immer wieder kurze Pausen machen. Schließlich wollen wir die  Lippen ja nicht schockgefrieren!

Sie haben selbst das ultimative Hausmittel gegen Herpes? Nur zu, schreiben Sie einen Kommentar!

Foto1: © studiovespa - Fotolia.com, Foto2: © Alexander Babich - Fotolia.com, Foto3: © Andreas Laser - Fotolia.com, Foto4: © Otto Durst - Fotolia.com, Foto5: © MilesPhoto - Fotolia.com, Foto6: © Okea - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps