Kleines Kinderzimmer einrichten – 5 Tipps

Keine Kommentare »

In vielen Wohnungen sind es gerade die Kinderzimmer, die immer recht klein ausfallen. Deshalb hier 5 Tipps, wie Sie ein kleines Kinderzimmer einrichten können.

Stellen Sie nur so viele Möbel wie nötig in das Zimmer

Stellen Sie nur so viele Möbel wie nötig in das Zimmer

Kinderzimmer sind meist recht klein

Wohnraum ist teuer! Deshalb werden in vielen Wohnanlagen gerade die Kinderzimmer leider noch immer äußerst schmal bemessen. Und auch so manche Häuser erlauben nur sehr kleine Kinderzimmer. Auch wenn die Zimmer bei Ihnen zuhause recht klein sind, so können Sie diese dennoch so gestaltet, dass sie nicht klein wirken. Hier 5 Tipps, wie Sie ein kleines Kinderzimmer einrichten können.

Kleines Kinderzimmer einrichten – 5 Tipps

Tipp 1 – Helle Farben
Beim Einrichten sollten Sie unbedingt darauf achten, dass gerade die kleinen Zimmer im Haus allesamt natürlich hell gehalten werden, sprich über ausreichend offene Fensterfläche verfügen. Wenn überhaupt, dann sollten Sie nur duftig wirkende Vorhänge aufhängen. Zudem sollten Sie die Wände nur mit hellen Wandfarben (Pastelltöne) streichen.

Tipp 2 – Möbel
Kleine Kinderzimmer sollten grundsätzlich auch nur mit den für Kinder notwendigsten Möbelteilen ausgestattet werden. Hierzu zählen ein Bett, ein Schrank und ein Schreibtisch. Dann bleibt auch in einem kleinen Kinderzimmer noch genügend Platz zum Spielen und Wohlfühlen.

Tipp 3 – Stauraum schaffen
Mit ein wenig Fantasie, Kreativität und einer guten Vorplanung können Sie selbst kleine Kinderzimmer ansprechend und doch zweckorientiert einrichten:

  • Systemmöbel verwenden, die sich unterschiedlichen Raummaßen problemlos anpassen lassen
  • ausreichend praktischen Stauraum schaffen, z.B. mit einem Bettkasten, Schrankaufsätzen, Bodenpodesten, Hängeregalen, etc.
  • Platz optimal nutzen, Möbel sinnvoll anordnen, Spielecke einplanen
  • viel Licht im kleinen Kinderzimmer integrieren
  • nicht benötigte Utensilien immer anderweitig aufbewahren, wie beispielsweise Winterbekleidung über die Sommermonate in den Keller schaffen
  • Räume nicht überfüllen, große Spielsachen (wie z.B. riesige Teddybären) vermeiden

Tipp 4 – Möbelteile nach Maß
Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie zumindest einen Teil der Kindermöbel auf Maß anfertigen. So nutzen Sie immerhin wenig Platz zentimetergenau aus. So eignet sich z.B. ein Podestbau im Kinderzimmer hervorragend, um allerlei Spielsachen und Kleidung darin zu verstauen. Wenn Sie diesen mit einem Teppich überziehen, dann kann er als zusätzliche Sitzgelegenheit bzw. Spielfläche genutzt werden.

Passend zum Podest sind im Baumarkt übrigens bunte Rollcontainer aus Kunststoff erhältlich. Diese lassen sich aufgrund ihrer verschiedenen Größen optimal im Podest, aber auch unter dem Kinderbett verstauen.

Tipp 5 – Regale
Über dem Schreibtisch und über dem Bett können Sie peppig wirkende Regalsysteme anschrauben. Hier können dann Spielutensilien, Bücher, ein Radio, usw. aufbewahrt werden. Auf diese Weise benötigt Ihr Kind kein Nachtschränkchen bzw. ein zusätzliches Bodenregal.

Foto1: © Fotofreundin - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps