Make Up entfernen – Welche Produkte gibt es dafür?

Keine Kommentare »

Damit Ihre Haut immer schön strahlt und gesund bleibt, sollten Sie jeden Abend das Make Up entfernen. Was für Abschminkprodukte es dafür gibt, lesen Sie hier.

Es ist wichtig, dass Sie das Make Up entfernen

Es ist wichtig, dass Sie das Make Up entfernen

Abschminken ist sehr wichtig

Make Up müssen Sie prinzipiell immer vor dem Zubettgehen aus dem Gesicht entfernen. Denn selbst qualitativ hochwertige, gut pflegende Make-Up-Produkte können über Nacht die eigentlich positive Hautregeneration behindern. Zudem können verstopfte Poren dazu führen, dass Sie eine unreine Haut bekommen. Schminke fördert nämlich Pickel-Bakterien.

Auch wenn Sie nur Wimperntusche benutzen, sollten Sie diese trotzdem vor dem Zubettgehen immer gründlich entfernen. Ihre Wimpern können sonst nämlich abbrechen bzw. können kleine Make-Up-Partikel über Nacht in Ihr Auge gelangen und so Ihre Bindehaut reizen. Auch wenn Sie abends schon sehr müde sind, sollten Sie sich trotzdem aufraffen und sich abschminken.

Produkte auf den Hauttyp abstimmen

Im Drogeriemarkt und in Parfümerien werden zahlreiche Produkte angeboten, die ein Abschminken enorm erleichtern. Grundsätzlich müssen Sie aber alle Produkte, die Sie benutzen, auf Ihren Hauttyp abstimmen. Besonders wenn Sie eine trockene Haut haben, müssen Sie aufpassen, denn viele Reinigungsprodukte trocknen die Haut noch zusätzlich aus. Bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden, sollten Sie also erst einmal herausfinden, was für ein Hauttyp Sie sind.

Welche Abschmink-Produkte gibt es?

Hier nun eine kleine Liste, welche Abschmink-Produkte es überhaupt gibt:

  • Feuchtigkeitstücher
  • Gesichtsschwämmchen (zum Tränken mit Reinigungsfluid)
  • Abschminklotion
  • Gesichtsmilch
  • Reinigungsgel
  • Waschcreme
  • Bio-Reinigungsprodukte

» Tipp:
Reinigungstücher, Reinigungsschwämmchen, Waschlappen, etc. immer nur ein Mal verwenden und anschließend entsorgen bzw. in der Waschmaschine waschen.

Nach der Gesichtsreinigung

Es ist ganz wichtig, dass Sie nach der Gesichtsreinigung eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Nachtcreme auftragen, um die irritierte Haut wieder zu beruhigen. Sollten Sie sich mal tagsüber abschminken, dann müssen Sie im Anschluss natürlich eine Tagescreme auftragen.

» Tipp:
Produkte einer Kosmetiklinie sind bestens aufeinander abgestimmt. Es ist daher empfehlenswert, dass Sie möglichst nur Produkte einer Linie verwenden. So können Sie verhindern, dass es durch die Inhaltsstoffe von unterschiedlichen Produkten zu Hautirritationen kommt.

Foto1: © detailblick - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps