Modetrends 2012 – Das ist im Frühling/Sommer angesagt

Keine Kommentare »

20er-Jahre, Blütenmuster, Aqua-Nuancen – das sind einige der Modetrends 2012. Erfahren Sie hier, welche Styles und Farben 2012 sonst noch richtig angesagt sind.

2012 sehr angesagt: Aqua-Nuancen

2012 sehr angesagt: Aqua-Nuancen

Der Frühling/Sommer kommt modetechnisch 2012 sehr romantisch daher. Neben der Trendfarbe Weiß finden sich hier auch Bonbon-Farben und Aqua-Nuancen wieder. Dazu gesellen sich Paisley-Prints und Blütenmuster, und die 20er Jahre feiern ein Revival. 2012 sollte also wieder für jeden Geschmack das Passende dabei sein.

Trendfarben des Jahres 2012

» Pastellfarben

Wer kräftige Farben mag, der wird in dieser Saison ein wenig enttäuscht werden, denn im Jahr 2012 setzt man eher auf sanfte Nuancen. Auf den großen Fashionshows konnten Sie auch viele Designer sehen, die mehrere Pastellfarben miteinander kombinierten. Auf der anderen Seite gab es aber auch viele Outfits zu sehen, die komplett in einer einzigen Farbe gehalten wurden.

Zu den Trendfarben gehören im Frühjahr/Sommer 2012 insbesondere Mint, Rosé, Citrus, Apricot und Babyblau.

» Weiß bzw. Schwarz-Weiß ist in

Doch auch strahlendes Weiß ist in der Modeszene aktuell sehr stark vertreten, und auch Outfits in Schwarz-Weiß gehören zu den Modetrends des Jahres. Weiß ist eine zeitlose Farbe und passt sowohl zu lässigen als auch zu eleganten Outfits.

Outfits in Schwarz-Weiß gehören zu den Modetrends

Outfits in Schwarz-Weiß gehören zu den Modetrends

» Aqua-Nuancen

Ein weiterer Trend bei den Farben sind Aqua-Nuancen. Das Meer hat viele Designer zu tollen, lebendigen Farbtönen inspiriert. So sah man Models in fließenden Stoffen in den Farben Perlmutt, Korallrot, Weiß und Meeresblau über den Laufsteg gehen.

Paisley konnte aus der Versenkung geholt werden

Lange Zeit galten Paisleymuster und Paisleyformen als leicht angestaubt, doch die Designerin Stella McCartney hauchte dem Paisley wieder neues Leben ein, so dass es im Sommer 2012 ein großes Comeback feiern kann (siehe auch Accessoires Trends Frühjahr/Sommer 2012).

Beim Paisley handelt es sich um geschwungene Tropfenmuster, die mit Blütenprints unterlegt sind. Diesen Print hat man auf den Modenschauen in den unterschiedlichsten Farben wie Weiß, Schwarz, Pink, Gelb, Grün oder Blau gesehen.

Beim Paisley handelt es sich um geschwungene Tropfenmuster

Beim Paisley handelt es sich um geschwungene Tropfenmuster

Bei Stella McCartneys neuester Kollektion ging es noch einen Schritt weiter, denn sie hat auch die Paisleyformen für sich entdeckt. So konnte man die Paisleyform als Applikationen, Stickereien oder Säume an mehreren Kleidungsstücken sehen. Auch Mesh-Einsätze haben häufig diese Form.

Auch das Schößchen feiert im Jahr 2012 ein Revival

Das Schößchen, das Sie sicherlich noch von früher kennen, kam immer wieder im Laufe der Jahrzehnte in Mode. Auch in diesem Jahr ist das wieder der Fall. Dieser ausgestellte Bund war bei vielen Kreationen der Designer bereits zu sehen und wird sich in dieser Saison mit Sicherheit durchsetzen.

Das Schößchen feiert 2012 sein Revival

Das Schößchen feiert 2012 sein Revival

Wenn es um extravagante Schnitte ging, dann kamen die meisten Modeschöpfer nicht am Schößchen vorbei. So konnten Sie zum Beispiel schmal geschnittene Blusen mit ausgestelltem Schößchen sehen oder auch kurze Jacken mit pompösen Volants, die dann in einem Schößchen enden. Doch auch an kurzen Westen konnte man den abstehenden Bund entdecken.

Blütenmuster gehören einfach zum Sommer

So wie der Schnee unzertrennlich mit dem Winter verbunden ist, so gehören Blüten einfach zum Frühjahr/Sommer. So können wir auch im Jahr 2012 nicht auf herrlich romantische Blumenmuster verzichten, egal ob es sich um große oder kleine Blüten handelt.

Doch in dieser Saison gibt es einen kleinen Unterschied, denn die Blüten kommen in der 3D-Variante daher. Dieser Effekt wird dadurch erreicht, dass man Blüten einfach aufstickt, oder Applikationen an den Kleidungsstücken anbringt. Die großen Designer präsentierten auf den Laufstegen zum Beispiel Blumen aus transparentem Kunststoff oder ausgeschnittene Blütenstickereien. Auch Spitze wurde häufig eingesetzt, um dem Stoff mehr Struktur zu verleihen.

Blumenmuster dürfen 2012 nicht fehlen

Blumenmuster dürfen 2012 nicht fehlen

Die 20er Jahre sind zurück

Während man in den vergangenen Jahren vor allem auf die 60er und 70er Jahre gesetzt hat (siehe Modetrends Winter 2011/2012), kommen im Jahr 2012 die 20er Jahre zurück. Dieses Jahrzehnt wurde auch als das goldene Jahrzehnt bezeichnet, und passend dazu haben sich viele Designer auch für metallisch glänzende Materialien entschieden. Gerne können Sie intensive Farben tragen, doch auch zarte Pastelltöne gehören zu den Modetrends.

Metallisch glänzende Materialien sind in

Metallisch glänzende Materialien sind in

» Flapper-Dress

Der Flapper-Dress ist typisch für die 20er Jahre, und genau dieses außergewöhnliche Kleid feiert in diesem Jahr sein Revival. Außerdem sieht man viele Charleston-Elemente, wie zum Beispiel Fransen. Die berühmten Hängerkleidchen können auch tief auf den Hüften sitzen, um diese zu betonen.

Weitere Modetrends für Frühjahr/Sommer 2012

» Prints

Prints sind auch im Jahr 2012 absolut trendy, und neben Blütenmustern setzt man auch auf Obst und Gemüse. In Kleiderläden finden Sie dieses Jahr also auch Kleider mit großen Tomaten, Paprikas, Zitronen oder Beeren.

» Gypsy-Style

Ebenso romantisch wie Blümchenkleider ist der Gypsy-Style, den man schon bei vielen Promis sehen konnte. So trägt man lange Maxiröcke mit bunten Mustern, und dazu eine sexy Carmenbluse.

Sehr modern: der Gypsy-Style

Sehr modern: der Gypsy-Style

» Angesagte Materialien

Bei den Materialien setzen die Modeschöpfer in diesem Jahr besonders auf Spitze, Leder, Lack und auch das aus der Sportszene bekannte Mesh. Auch Applikationen sind sehr angesagt, wie zum Beispiel Pailletten oder Nieten.

Foto1: © konradbak - Fotolia.com, Foto2: © GooDAura - Fotolia.com, Foto3: © jorgophotography - Fotolia.com, Foto4: © konradbak - Fotolia.com, Foto5: © iancucristi - Fotolia.com, Foto6: © konradbak - Fotolia.com, Foto7: © Serg Zastavkin - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps