Selbstbewerbung zum Stipendium für die Studienstiftung

Keine Kommentare »
Bewerben Sie sich selbst online um einen Stipendiumsplatz

Bewerben Sie sich selbst online um einen Stipendiumsplatz

Über 10.000 Stipendiaten gibt es bei der Studienstiftung des deutschen Volkes. Das Stipendium ist auch deshalb so begehrt, weil es neben Beratung und Begleitveranstaltungen eine stattliche Geld-Förderung bedeutet. Früher konnte man nur über eine Empfehlung von Schulleitern oder Professoren ins Auswahlverfahren gelangen. Doch seit kurzem ist auch Selbstbewerbung zum Stipendium für die Studienstiftung erlaubt. Erfahren Sie hier, wie Sie sich bewerben und welche Voraussetzungen zu erfüllen sind.

Neu seit 2010: Selbstbewerbung möglich

Schon im Jahre 1925 wurde die Studienstiftung gegründet. Über all die Jahrzehnte seither ging der übliche Weg zum Stipendium nur über das Vorschlagsverfahren. Dabei konnten Hochschulprofessoren einzelne Studenten, die durch besondere Leistungen aufgefallen waren, zur Aufnahme empfehlen. Auch die einzelnen Schulen wurden von der Stiftung angeschrieben, ob in den Abschlussjahrgängen würdige Stipendiumsanwärter vorzuschlagen wären. Es war also nicht ganz einfach, in den illustren Kreis der Stipendiaten vorzustoßen. Doch seit 2010 ist es anders. Jetzt gibt es auch die Möglichkeit zur selbständigen Bewerbung bei der Studienstiftung. 500 Plätze wurden gleich im ersten Jahr im Zuge dieses Verfahrens ausgeschrieben. Ein Stipendiumsplatz ist mit einer monatlichen Förderung bis zu 585 Euro plus 80 Euro Büchergeld verbunden. Weitere Leistungen für Krankenversicherung oder Familienzuschläge sind möglich. Die Förderung wird unabhängig davon gewährt, ob Sie im Inland oder im Ausland studieren.

» Praxis-Tipp: So bewerben Sie sich

Wie läuft die Selbstbewerbung im Einzelnen ab? Als erstes müssen Sie einen kleinen Test bestehen. Ähnlich wie bei den bekannten Medizinertests müssen Bewerber auf diese Weise nachweisen, dass sie grundlegende Voraussetzungen für eine Aufnahme erfüllen. Die Tests werden zu festgelegten Terminen in verschiedenen Städten verteilt über ganz Deutschland durchgeführt. Damit Sie an diesem Test teilnehmen können, müssen Sie sich online anmelden und einen allgemeinen Bewerbungsbogen ausfüllen. Daraufhin wird Ihnen ein Einladungsschreiben ausgestellt. Dieses brauchen Sie nur online abzurufen und zum festgesetzten Termin zum Test erscheinen. Auf den Webseiten der Studien-Stiftung finden Sie den Link zum Online-Anmeldeportal, sobald dieses freigeschaltet ist. Da die Tests immer nur zu bestimmten Zeiten stattfinden, sind auch die Anmeldezeiten jeweils auf einige Wochen eingeschränkt.

» Die Voraussetzungen

Als allgemeine Voraussetzungen für eine Stipendienaufnahme werden „Leistung, Initiative und Verantwortung“ eingefordert. Die Studienstiftung sieht sich als Begabtenförderwerk, das vor allem überdurchschnittliche Bewerber unterstützt. Diese Kriterien kommen aber besonders beim Vorschlagsverfahren zum Tragen. Wer sich bei einer Selbstbewerbung in den verschiedenen Auswahlphasen durchsetzt, kann auch ohne anderweitige Vorleistungen ein Stipendium erhalten. Im ersten Auswahl-Test werden dabei nur allgemeine Fähigkeiten wie etwa Interpretieren von Tabellen und Diagrammen, räumliches Vorstellungsvermögen oder Text-Analysieren abgefragt. Die besten Teilnehmer aus der Testrunde werden dann zu einem gesonderten Auswahlseminar eingeladen. Hier fällt dann die endgültige Entscheidung und werden dann auch weitere Leistungskriterien hinzugezogen. Derzeit können sich nur Studierende im ersten und im zweiten Semester bewerben. Außerdem muss es sich dabei um das Erststudium handeln. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich rechtzeitig um die Formalia und Details für eine Selbstbewerbung kümmern, damit Sie nicht die entscheidenden Fristen versäumen.

» Tipp für Schüler: Wettbewerbe nutzen

Sie sind noch Schüler und möchten sich dennoch bereits selbstständig für ein Stipendium qualifizieren? Dann können Sie den Weg über einen der zahlreichen Partner-Wettbewerbe probieren, die mit der Stiftung kooperieren. Ob beim Bundeswettbewerb Mathematik, beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen, beim Wettbewerb „Jugend debattiert“ oder beim BundesUmweltWettbewerb, die Sieger werden jeweils automatisch für das Auswahlverfahren vorgeschlagen. Auch auf diesem Wege ist also möglich, ein ‚Ticket‘ für die Studienstiftung zu erhalten. Weitere Wettbewerbe sind beispielsweise die verschiedenen internationalen Chemie-, Biologie- oder Physik-Olympiaden. Der Bundeswettbewerb „Jugend forscht“, der Bundeswettbewerb „Informatik“ und noch einige weitere führen hier ebenfalls zum Ziel.

» Extra-Tipp: Online-Test-Demo ausprobieren

Wer das Verfahren einer Selbstbewerbung mit Auswahl-Test wählen möchte, dem sei noch ein besonderer Tipp ans Herz gelegt: Für die Vorbereitung gibt es nämlich eine kleine Online-Demo, wie der Test ungefähr vonstatten geht. Wenn Sie also etwas genauer wissen möchten, was Sie erwartet, dann schauen Sie sich hier Beispielaufgaben der Demo-Testversion in Ruhe an. Der Original-Test dauert fast volle vier Stunden. Es ist also dann schon etwas Konzentration erforderlich. Da auch der eigentliche Test am Computerbildschirm durchgeführt wird, kann es nur von Vorteil sein, wenn man sich schon ein wenig mit der Testbeantwortung am PC vertraut gemacht hat. So lässt sich vorab besser einschätzen, was bei den einzelnen Aufgaben rund um „Erschließen von Analogien“, „Ableitungsregeln“ oder Textinterpretation tatsächlich abgefragt wird.

Fazit

Ein Stipendium bei der Studienstiftung des deutschen Volkes ist eine feine Sache und bringt viele Vorteile. Neben der finanziellen Unterstützung zählt dazu auch die kontinuierliche Studienbegleitung sowie viele Möglichkeiten zum Kontakte knüpfen. Nutzen Sie die Möglichkeit, die Sie jetzt durch das neue Angebot zur Selbstbewerbung haben. Die Anmeldung geht schnell vonstatten und ist komplett online durchführbar.

Foto1: © IckeT - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps