Sport treiben mit der Familie – So gelingt’s!

Keine Kommentare »

Sport treiben macht alleine nicht wirklich Spaß. Motivieren Sie deshalb Ihre Liebsten und treiben Sie mit der Familie Sport. Sie müssen nur eine Sportart finden, die allen Spaß macht.

Treiben Sie mit der Familie Sport

Treiben Sie mit der Familie Sport

Begeistern Sie Ihre Familie für eine Bewegungsart
Kinder sind zumeist von Natur aus sportlich, da sie viel herumrennen, klettern und zappeln. Wenn Ihre Kinder sportliche Aktivitäten jedoch eher ablehnen, sollten Sie unbedingt versuchen, Ihre Lieben für eine Bewegungsart zu begeistern. Findet Ihre ganze Familie einen Sport, der allen liegt und Spaß bereitet, umso besser! So können Sie sich regelmäßig dazu motivieren, fit zu bleiben und wöchentlich den Sport ausüben.

Einerseits freuen sich Kinder immer, dass gemeinsam etwas unternommen wird und zum anderen werden Sie selbst dazu motiviert, sich regelmäßig zu bewegen! Denn Sport ist wichtig für die Gesundheit und die Fitness.

Welche Sportart ist die Richtige?
Sie sollten Ihr Kind schon so früh wie möglich an Bewegung gewöhnen, damit es in Zeiten von Fast Food und Fertiggerichten nicht zum Übergewicht kommt. Nicht jede Sportart wird sicherlich Begeisterungsschübe bei Ihren Lieben auslösen, so dass Sie zunächst den absoluten Favorit herausfinden müssen. Dazu können Sie jeden Sonntag mit Ihren Kleinen ein neues Hobby angehen. Selbstverteidigung, Judo, Radfahren, Schwimmen, Tanzen, Klettern und Basketball.

Es gibt allerlei Betätigungen, die die eigene Fitness fördern, wobei einige für die ganze Familie geeignet sind und andere eher nicht. Klettern beispielsweise kann man besonders gut in einer Gruppe. Hierbei werden Muskeln aufgebaut und gleichzeitig wird die Koordination der Arme und Beine trainiert. In kommerziellen Kletterschulen ist immer die ganze Familie willkommen und wird zu einer ersten Kletterpartie eingeladen. Während also Ihr Sohnemann die Berge erklimmt, kann Papa von unten motivieren und ihn sichern, wodurch die Vertrauensbasis ausgebaut wird.

Saisonbedingter Sport
Wer nun beim Klettern keine Erfolge erzielen konnte, kann sich gerade im Sommer beim Radfahren oder auch Inlineskating versuchen. Gerade das Fahren auf den Schuhen mit Rollen ist sehr förderlich für die Fitness und Kondition und beansprucht den gesamten Körper. Nebenbei macht es Spaß – ganz besonders, wenn die Sonne scheint. Sobald der Winter wieder eintritt, können Sie auch auf den Schlittschuh zurückgreifen.

Radfahren hingegen eignet sich nur für die wärmeren Monate. Gerade wenn es friert und schneit, ist eine Radtour alles andere als sicher. Allerdings können Sie durch regelmäßiges Radfahren Ihr Herz- und Kreislaufsystem stärken. Eine schöne Radtour mit der ganzen Familie können Sie ja auch mit einem Picknick oder Ähnlichem verbinden.

Vermeiden sollten Sie im Großen und Ganzen grundsätzlich Kurse, die in Erwachsene und Kinder aufgeteilt sind, denn somit verpufft die Idee einer gemeinsamen Aktivität.

Sportbekleidung für die ganze Familie
Wer nun frohen Mutes seine Sportsachen packen möchte, sollte sich zunächst einmal passende Kleidung für die ganze Familie kaufen bzw. aus einem Shop bestellen. Schließlich muss die Sportausrüstung einiges aushalten.

Wer joggen will, benötigt Laufschuhe und wer Radfahren möchte, benötigt schnittige Kleidung. Zudem sollten die Stoffe atmungsaktiv sein und besonders schnell den Schweiß aufsaugen und trocknen, um Erkältungen zu vermeiden.

Haben Sie erst mal für jedes Familienmitglied die optimale Ausrüstung ergattert, dann kann es auch schon losgehen!

Foto1: © pressmaster - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps