Urlaub für Studenten – 7 Tipps für eine günstige Reise

Keine Kommentare »

Studenten haben ein großes Problem, denn das Geld ist in der Regel knapp. Urlaub ist für Studenten daher purer Luxus. Wir wollen Ihnen hier ein paar Tipps geben, wie Sie auch mit wenig Geld ein wenig Urlaub genießen können.

Teilen Sie sich doch mit Freunden eine Ferienwohnung

Teilen Sie sich doch mit Freunden eine Ferienwohnung

Studenten sind meist knapp bei Kasse

Für Studenten ist Urlaub oftmals ein Fremdwort. Viel zu teuer sind eine Reise ins Ausland und der Aufenthalt im Hotel. Es muss aber auch nicht immer solch ein Luxusurlaub sein. Wenn Sie auf ein wenig Luxus verzichten oder einfach nur zusammen mit Freunden reisen, dann können Sie durchaus eine Menge Geld sparen. Wir haben hier für Sie 7 Tipps zusammengetragen, wie Sie als Student für wenig Geld ein paar schöne Tage genießen können.

Urlaub für Studenten – 7 Tipps für eine günstige Reise

» Tipp 1 – Last Minute Reisen
Wenn Sie kein bestimmtes Reiseziel festlegen, dann können Sie von günstigen Last Minute Angeboten profitieren. Je kurzfristiger Sie eines dieser Angebote nutzen, um so größer wird die Ersparnis sein. Es handelt sich dabei immer um Restplätze oder Reisen, die kurzfristig abgesagt wurden, so dass diese zu günstigeren Preisen angeboten werden können. Während der Hauptsaison ist das Angebot in diesem Bereich natürlich am größten, es gibt Angebote in verschiedenen Preiskategorien, und wenn Sie flexibel sind, dann sollten Sie im Grunde immer etwas Passendes finden. Last Minute Angebote hängen in den Reisebüros meistens in den Schaufenstern, doch einen besseren Überblick haben Sie natürlich im Internet, hier können Sie viele Anbieter miteinander vergleichen.

» Tipp 2 – Private Unterkünfte oder auch Couchsurfing
Private UnterkünfteDer im Moment wohl größte Trend, besonders unter jungen Menschen, sind private Unterkünfte die über Plattformen wie 9flats, Wimdu oder Airbnb angeboten werden. Dort kann sich jeder registrieren und seine Wohnung, einfach nur ein Zimmer oder auch ein nutzbares Baumhaus zur Miete anbieten. Das ist dann meist so ähnlich, als wenn man am Wochenende bei Freunden übernachtet. Die Abwicklung findet rein über diese Plattformen statt, ist aber trotzdem bis ins Detail ausgetüftelt und sicher. Der wohl größte Vorteil sind aber die meist sehr günstigen Konditionen zu denen die Unterkünfte zu haben sind.
Übrigens: Urlaub für Studenten funktioniert auf diesen Plattformen auch anders herum. Studenten können Ihre Wohnräume ebenfalls anbieten. Entweder im Tausch oder gegen Bezahlung.

» Tipp 3 – Die International Student Identity Card
Bereits seit dem Jahr 1968 gibt es die International Student Identity Card, auch als ISIC bekannt. Es handelt sich dabei um einen internationalen Studienausweis, mit dem Studenten auch in anderen Ländern von den diversen Vergünstigungen für Studenten profitieren können. Sie bekommen diesen internationalen Ausweis entweder bei diversen Ausgabestellen der ISIC, einzusehen unter Isic.de, in vielen Reisebüros oder beim AStA, dem Allgemeinen Studierendenausschuss. Dieser Ausweis kostet im Jahr lediglich 12 Euro, allerdings müssen Sie mindestens für ein halbes Jahr in Vollzeit an einer Hochschule studieren.

» Tipp 4 – Das Work & Travel Programm
Wenn Sie den Auslandsaufenthalt nicht nur zum Relaxen nutzen möchten, und die Arbeit nicht scheuen, dann könnte auch das Work & Travel Programm eine Möglichkeit sein, günstig Urlaub zu machen. Es gibt in Deutschland spezielle Agenturen, die sich auf diese Form der Reisen spezialisiert haben. Sie vermitteln dann am Reiseziel kleinere Jobs, die keine bestimmte Ausbildung erfordern. So können Sie sich während des Urlaubes etwas dazu verdienen und sich somit die Unterkunft teilweise finanzieren. Beim Work & Travel Programm sind vor allem Angebote in den USA, in Australien oder in Neuseeland sehr gefragt. Wenn Sie sich für Work & Travel interessieren, dann finden Sie Infos und Angebote zum Beispiel unter Travelworks.de.

» Tipp 5 – Sie müssen nicht in die Ferne schweifen
Einen Großteil der Reisekosten macht ja häufig die Anreise aus, sei es mit der Bahn oder dem Flugzeug. Doch Sie müssen ja nicht unbedingt in die Ferne schweifen, denn sprichwörtlich liegt das Gute ja so nah. Die Deutsche Bahn bietet für Studenten auch Ermäßigungen an, so dass Sie eventuell an eine Anreise mit dem Zug denken sollten. In Deutschland und im benachbarten Ausland gibt es viele schöne Gegenden, so dass Sie sich vielleicht einfach mit ein paar Freunden zusammentun sollten, und mit dem Auto in den Schwarzwald, an den Bodensee oder an die Nordsee fahren. Günstige Unterkünfte gibt es vielerorts in Jugendherbergen, auch Pensionen sind deutlich günstiger als Hotels. Auch wenn Sie auf die Verpflegung vor Ort verzichten und stattdessen lieber selber kochen, können Sie einiges an Geld sparen.

» Tipp 6 – Urlaub im Ferienhaus
Wenn Sie mit mehreren Freunden verreisen möchten, dann ist Dänemark mit Sicherheit ein tolles Reiseziel. Hier gibt es unzählige Ferienhäuser, wo Sie nicht nach Anzahl der Personen bezahlen, sondern einfach für das Objekt. So können zwischen 4 und 12 Personen in einem schönen Ferienhaus unweit des Meeres unterkommen, und durch die Selbstverpflegung lässt sich zusätzlich noch einiges einsparen. Auch in vielen anderen Ländern gibt es natürlich Ferienhäuser, doch in Dänemark ist das die Unterkunft schlechthin. So können Sie sich die Kosten für die Unterkunft teilen, sind vollkommen unter sich, und können einen erholsamen Urlaub am Meer oder am Fjord genießen.

» Tipp 7 – Camping-Urlaub als Alternative
Wenn Sie nicht allzu viel Wert auf Komfort legen, dann können Sie mit einem Camping-Urlaub viel Geld sparen. Campingplätze gibt es überall auf der Welt, Sie bezahlen lediglich für den Stellplatz und versorgen sich selbst. Die meisten Campingplätze haben hervorragende sanitäre Einrichtungen, so dass Sie auf kaum etwas verzichten müssen. Camping-Urlaub ist etwas für Abenteurer. Eine Aufstellung vieler nationaler und internationaler Campingplätze finden Sie im Internet zum Beispiel unter Campingplatz.de.

Foto1: © Sergejs Rahunoks - Fotolia.com, Foto2: © Jean Kobben - Fotolia.com, Foto3: Private Unterkünfte, Foto4: © www.isic.de, Foto5: © Kzenon - Fotolia.com, Foto6: © Mikel Wohlschlegel - Fotolia.com, Foto7: © Marco2811 - Fotolia.com, Foto8: © auremar - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps