Wie schminkt man den Nude Look? – 3 Tipps fürs dezente Make up

Keine Kommentare »

Den Nude Look zeichnet ein dezentes Make up aus. Doch wie macht man das? Sich schminken ohne dabei überschminkt auszusehen? Wir zeigen es hier.

Wie schminkt man den Nude Look?

Wie schminkt man den Nude Look?

Der Nude Look gehört bereits seit einiger Zeit zu den angesagtesten Make Up Trends. Doch was ist der Nude Look überhaupt, und wie schminkt man ihn? Beim Nude Look handelt es sich um ein Make Up, das so wirken soll, als wäre man so ziemlich ungeschminkt. Natürlich stellt sich dabei die Frage, warum man sich dann überhaupt schminken sollte?! Das Nude Make Up wirkt äußert natürlich und ist dennoch sehr effektiv, da es für einen ebenmäßigen Teint sorgt und kleinere Makel kaschiert. Für alle Frauen ist der Nude Look sicher nichts, manche finden ihn einfach zu unspektakulär und dezent.

1. Der Teint sollte im Mittelpunkt stehen

Die Grundlage des Nude Look ist ein schöner und ebenmäßiger Teint, hierauf sollte man den Fokus beim Schminken legen. Dazu wählt man eine Foundation aus, welche eine Nuance heller ist, als die natürliche Hautfarbe. Einen Concealer kann man vor der Foundation oder danach auftragen, damit kann man Unreinheiten optimal abdecken und dunkle Augenringe kaschieren. Auch der Concealer sollte minimal heller als der natürliche Teint sein, man kann ihn entweder mit einem flachen Pinsel oder den Fingern auftragen. Wenn man starke Augenringe hat, dann muss der Concealer besonders gut decken.

Die Foundation trägt man anschließend am besten mit einem speziellen Foundation-Pinsel auf, unbedingt darauf achten, dass alles gleichmäßig verteilt ist, und keine Ränder entstehen. Um das Make Up zu fixieren, sollte anschließend noch etwas transparenter Puder mit einem großen, fluffigen Pinsel aufgetragen werden.

2. Das Augen Make Up bleibt natürlich

Das Augen Make Up muss beim Nude Look natürlich vollkommen dezent ausfallen. Zuerst zeichnet man die Augenbrauen ganz leicht mit einem hellen Augenbrauen-Stift nach, dabei sollte man keine durchgängige Linie ziehen, sondern eher stricheln, sonst sehen die Augenbrauen wie Balken aus. Anschließend sucht man einen Lidschatten in Beige oder einem hellen Braunton aus und trägt diesen über das komplette Augenlid bis zum Brauenknochen auf. Die Wimperntusche sollte beim Nude Look auch nur dezent aufgetragen werden. Besser als ein kräftiges schwarz ist in diesem Fall ein natürlicher Braunton.

3. Die Lippen schminken – Ja, aber dezent

Auch die Lippen dürfen beim Nude Look nur ganz dezent betont werden. Es gibt inzwischen von vielen Herstellern Lippenstifte in Nude-Nuancen, es handelt sich dabei um Beige- oder Rosé-Nuancen. Allerdings wirken diese Lippenstifte bei manchen Frauen so, als wären sie scheintot, deshalb sollte man ausprobieren, welche Nuance optimal ist. Wer sich gar nicht mit diesen Nuancen anfreunden kann, der verzichtet komplett auf den Lippenstift, und trägt nur einen farblosen Lipgloss auf die Lippen auf.

Und weil das theoretisch alles ganz gut klingt, wir uns aber visuelle Sachen viel besser merken können, hier ein gut gemachtes Schmink-Video zum Nude Look.

Foto1: © Ariwasabi - Fotolia.com, Foto2: © Alena Ozerova - Fotolia.com, Foto3: © Valua Vitaly - Fotolia.com, Foto4: © Coka - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps