5 Spartipps für Leseratten: So bekommen Sie Bücher günstiger

Ob Fachliteratur oder Liebesroman, Bücher sind nicht gerade billig. Wer sich außerhalb des Buchhandels umschaut, kann aber trotzdem so manches Schnäppchen machen.

Buecher guenstiger bekommen
© Kara – stock.adobe.com

Kostenfaktor Lesen

Es ist kein Witz! Ich wurde von einer Bekannten tatsächlich einmal gefragt: „Was kostet ein Meter Bücher?“ So ungläubig wie Sie jetzt, habe ich damals auch geschaut. Die gute Dame hatte sich gerade ihre neue Wohnung eingerichtet und wollte diese nun mit ein paar Büchern aufhübschen.
Wahre Leseratten können darüber nur schmunzeln, denn Bücher sind geistiges Gut und keine Dekoartikel. Teuer kann die literarische Freizeitbeschäftigung aber trotzdem sein, denn Bücher sind in den meisten Fällen nicht billig. Besonders dann, wenn man einen Lieblingsautor hat, oder den neuesten Bestseller lesen möchte, sind Preise zwischen 20 und 50 Euro pro Buch nicht selten.

Bücher kaufen – es geht auch günstiger

Verzichten muss man deshalb auf das Lesen aber nicht. Überlegen Sie, was Ihnen wichtig ist, worauf Sie nicht verzichten möchten und wo Sie Abstriche machen können. Auch „das Auge liest mit“, dass stimmt schon, aber in erster Linie geht es ja um den Inhalt. Wer diese Meinung mit mir teilt, findet im Nachfolgenden tolle Tipps, mit denen Sie jede Menge Bücher deutlich günstiger bekommen.

❶ Gebrauchte Bücher kaufen

Die erste sparende Lösung ist, sich seine Bücher Secondhand zu kaufen. Hierbei sind Preisersparnisse von bis zu 70 Prozent gegenüber dem Neupreis möglich – auch bei Bestsellern! Ich habe es selbst nicht für möglich gehalten, aber persönlich getestet.

Wer die Augen offen hält, findet beim Buchhändler vor Ort auch hin und wieder ein Schnäppchen, denn auch diese kaufen und verkaufen gebrauchte Exemplare. Das funktioniert aber nur, wenn die Konkurrenz entsprechend vorhanden ist. Wer, so wie ich, weniger g

roßstadtnah wohnt, macht seine Schnäppchen eher im Internet.

Ein Beispiel:
Beim Onlineriesen Amazon.de gibt es den Millionen-Bestseller von Nele Neuhaus „Schneewittchen muss sterben“ als Taschenbuch derzeit für 9,95 Euro. In der „Buchabteilung“ von  medimops.de (Shop für gebrauchte Medienartikel) ist der Krimi schon für 3,19 Euro zu haben. Das macht eine Preisersparnis von 68 Prozent! Versand kostenlos!


Ähnliche Themen:
» Günstig Urlaub machen – 8 Tipps
» Markenschuhe günstig kaufen – 5 Tipps
» Günstige Flüge finden – 2 Tipps


❷ Der Klassiker – Bücher vom Flohmarkt

Tipp zwei um an günstige Bücher zu kommen ist nicht neu, aber weiterhin attraktiv. Wer auf dem Flohmarkt stöbert, kann so manches Schätzchen finden. Allerdings ist diese Möglichkeit nur dann reizvoll, wenn Sie nicht direkt auf der Suche nach einem bestimmten Exemplar sind. Spezielle Fachliteratur werden Sie am öffentlichen Stand also weniger finden, dafür lassen sich die Preise für Belletristik und Co. aber oft noch deutlich runter handeln. Hier bundesweite Flohmarkttermine abfragen.

❸ Fast umsonst – Bücher aus der Bibliothek

Wenn es Ihnen nicht darauf ankommt, ein bestimmtes Buch ihr Eigen nennen zu wollen, dann ist die Leihgabe einer Bücherei genau das Richtige. Sie können unendlich viele Bücher lesen, ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen.

Bibliotheken verlangen meist einen kleinen Mitgliedsbeitrag, das Ausleihen der Bücher ist dafür kostenlos. Wer sich an die Regeln hält und die Bücher termingerecht zurückgibt, hat Lesespaß fast zum Nulltarif.

❹ Preiswerte und kostenlose Ebooks

Ein Buch muss man anfassen und riechen können, so das Kaufargument vieler Leseratten. Wem die gebundene Ausgabe nicht so wichtig ist, der findet im virtuellen Bereich jede Menge Lektüre für wenig Geld.
Etwas günstiger…
Wegen der Buchpreisbindung sind Ebooks keine wirklichen Schnäppchen. Es ist nur  bequemer und platzsparender ein Ebook zu lesen. Je nach Autor und Beliebtheit können Sie aber auch bei Neuauflagen um die 25 Prozent sparen, wenn Sie auf die Papierversion verzichten und sich für die Ebook-Ausgabe entscheiden.
Oder für lau…
Manche Ebook-Vertreiber bieten auch kostenlose Exemplare an (siehe Kindle). Ein regelmäßiger Blick in die Datenbanken lohnt sich immer, denn die Angebote wechseln stetig. Besonders Studenten, die auf der Suche nach preiswerter Fachliteratur sind, sollten sich diesen Tipp merken.

E-Book Leseratte
© Kotarl – stock.adobe.com

❺ Bücher tauschen – Lesespaß garantiert

Sie sind neugierig auf etwas Neues? Dann probieren Sie die Tausch-Methode aus! Das Prinzip funktioniert ganz einfach:

  • Sie bieten Ihre Bücher zum Tausch an (Freunde, Bekannte, Kollegen)
  • Im Gegenzug bekommen Sie ein Buch.
  • Wenn Sie das Buch gelesen haben, tauschen Sie es wieder usw.

Bei dieser Tauschaktion können sowohl bestimmte Bücher den Besitzer wechseln, Sie können aber auch Kategorienweise verfahren. Ist ein vorher genannter Buchtitel gerade nicht zum Tausch vorhanden, geben Sie zum Beispiel den Hinweis, dass Sie gern ein Buch aus dem Bereich „Science Fiction“ haben möchten.

Übrigens: Diese Sparmöglichkeit funktioniert auch online, siehe tauschticket.de oder tausch-buecher.de

Über Dagmar 122 Artikel
Dagmar gehört zum Team von Tipps.net. Fechten und Fotografieren gehören zu ihren liebsten Hobbys. Wenn es aber darum geht Tipps zum Besten zu geben, ist sie in den Bereichen Geld und Gesundheit nicht mehr zu stoppen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.