www.Tipps.net
Bausparvertrag Geld entnehmen

Bausparvertrag Geld entnehmen – So geht’s

Beim Bausparen können Sie unter bestimmten Voraussetzungen dem Bausparvertrag Geld entnehmen. Wann das möglich ist, erklären wir Ihnen hier etwas genauer.

Bausparvertrag Geld entnehmen
© vegefox.com – stock.adobe.com

Wann kann dem Bausparvertrag Geld entnommen werden?

Einem Bausparvertrag kann das komplette Sparguthaben entnommen werden, in dem der Vertrag gekündigt wird. Oder aber der Bausparvertrag ist zuteilungsreif. In diesem Fall können Sie ebenfalls das Guthaben entnehmen, ohne auf ein Darlehen zurück zu greifen.

Gebundenheit

Sonstige Geldentnahmen, wie beispielsweise Abhebungen von einem Sparbuch, sind bei einem Bausparvertrag nicht vorgesehen bzw. bei den meisten Bausparkassen auch nicht zulässig. Das heißt, dass das angesparrte Geld gebunden ist und man somit keinen Zugriff darauf hat. Dies ist unbedingt bei einem Bausparvertrag zu berücksichtigen. Wenn Sie eine Geldanlage benötigen, bei der Sie immer auf das Geld zugreifen können, dann sollten Sie von einem Bausparvertrag Abstand nehmen.

Vertragsteilung beantragen

Benötigen Sie jedoch einen größeren Teilbetrag Ihres Bausparvertrages für zum Beispiel bauliche Veränderungen an einer Immobilie, dann sollten Sie bei Ihrer zuständigen Bausparkasse um eine Vertragsteilung bitten. In solchen Fällen wird ein Bauspardarlehen zu einem vorab festgesetzten Teilungsbetrag, beispielsweise 25 oder 50 Prozent der bisherigen Bausparsumme, abgeschlossen. Voraussetzung dafür ist, dass für eine Vertragsteilung bereits eine anteilsmäßige Zuteilungsreife erreicht wurde. Das bedeutet, dass auch hier die Ansparzeit durchlaufen werden muss, da das Geld solange im Vertrag gebunden ist.

Bausparvertrag verkaufen

Wie oben erwähnt, kann dem Bausparvertrag auch das komplette Sparguthaben entnommen werden, indem der Vertrag gekündigt wird. Das ist nicht immer die beste Lösung, denn wenn Sie im Laufe der Bausparzeit eine Wohnungsbauprämie oder eine Arbeitnehmerzulage beantragt haben, dann müssen Sie diese wieder an den Staat zurückzahlen. Hier eine gute Alternative zur Kündigung: Verkaufen Sie Ihren Bausparvertrag. Das ist eine gute Variante für alle, die Ihren Bausparvertrag aus finanziellen Gründen nicht mehr weiterführen können oder aber schnell viel Geld benötigen. Bei einer Kündigung eines Bausparvertrags machen Sie in der Regel gar keinen Gewinn und bekommen lediglich Ihr einhgezahltes Geld zurück.

Ringo

Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Kommentieren

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.