Mode der 80-er Jahre: Das ist heute wieder in

Was die Mode der 80-er Jahre angeht, so fällt jedem sicherlich gleich ein Wort ein: schrill! Einiges davon ist heute aber wieder in. Was genau, verraten wir Ihnen hier.

mode 80-er
Die 80-er waren bunt und schrill. © yuliiapedchenko/ stock.adobe.com

Die 80-er Jahre sind als ein sehr wildes Jahrzehnt bekannt und in diesem Jahr feiern sie ein großes Revival. Nicht nur in der Modeszene, sondern auch beim Make-up. Leggings, Ballerinas, XXL-Schmuck, Hüte und Föhnfrisuren, das alles erinnert an dieses außergewöhnliche Jahrzehnt.

Grundsätzlich gibt es in der Modewelt ständig neue Trends und immer wieder werden auch Modetrends aus vergangenen Jahrzehnten wieder aufgegriffen. Gerade die Trends aus den 50-er, 60-er und 70-er Jahren schaffen es immer wieder in die Modewelt von heute. Die 80-er Jahre tun sich da schon wesentlich schwerer. Das liegt wohl daran, dass die Mode dieses Jahrzehntes vor allem ein Stil-Mix mit vielen Extremen und großen Gegensätzen war. Doch endlich haben sie es geschafft und überraschen uns mit exzentrischer und schriller Mode.

Yuppie, Popper oder Punk?

In den 80-er Jahren gab es viele verschiedene Leitbilder. So zum Beispiel den Popper, den Punk oder auch den Yuppie. Nach der Hippie-Zeit in den 70-er Jahren sehnten sich die Menschen vor allem nach materiellem Wohlstand und einer steilen Karriere.

Popper bevorzugten exklusive Marken und den typischen Kurzhaarschnitt mit Tolle, während Punks sich von der Allgemeinheit auch durch ihr Äußeres abheben wollten. Im Grunde war in den 80-er Jahren jedoch alles erlaubt, was gefiel.

Musiker inspirierten die Massen modisch

In kaum einem anderen Jahrzehnt inspirierten die angesagten Künstler der Musikszene die Modewelt so sehr wie in den 80-ern. Die Neue Deutsche Welle kam in aller Regel recht schrill daher, viele suchten auch noch nach ihrem ganz eigenen Stil. Die Gruppe Spandau Ballet und der berühmte David Bowie standen dagegen für New Romantic mit androgynem Touch, während die Sängerin der Eurythmics, Annie Lennox, die Welt mit extrem kurzen Haaren und Männerkleidung beeindruckte.

Vor allem war es aber Madonna, die in dieser Zeit Trends setzte, und viele junge Mädchen eiferten ihr modisch nach mit bauchfreien Oberteilen, sexy Bustiers und Korsagen sowie großen Kruzifixen. Aber auch Boy George und die Band Sigue Sigue Sputnik hatten ihren eigenen Style, der für viele jedoch nicht unbedingt alltagstauglich war.

Der Einfluss von TV-Serien und Filmen auf die Modewelt

Aber auch Filmstars und Serienstars beeinflussten die Modeszene der 80-er Jahre stark. In den Serien Denver Clan und Dallas wurde vor allem der Glamour Look der damaligen Zeit präsentiert. Hier dominierten nicht nur voluminöse Föhnfrisuren, sondern auch pompöser Glitzerschmuck, riesige Schulterpolster und große Sonnenbrillen, aber auch der Western-Look mit Cowboystiefeln und Karohemden.

Lässige Männermode wurde hingegen in der Action-Serie Miami Vice getragen. Hier setzte man vor allem auf helle Stoffhosen und Leinenjackets in Pastellfarben. Darunter wurde ein T-Shirt statt eines Hemdes getragen.

Auch die Aerobic-Ikone und Schauspielerin Jane Fonda beeinflusste die Modeszene dieses Jahrzehntes. Dank ihrer Aerobic-Videos wurden auch Leggings, Ballerinas und Longshirts alltagstauglich. Dazu trug man auch gerne Stulpen und Schweißbänder. Ganz im Gegensatz zu diesem femininen Sport-Look standen die übergroßen Klamotten der Breakdancer und Hip-Hopper. Hier trug man Oversized Shirts mit Baggy Pants, Streetwear fand ihren Weg in die Läden.

Modedesigner der 80-er Jahre

Zu den angesagten Modedesignern der 80-er Jahre gehörten unter anderem Romeo Gigli, Claude, Montana, Chanel, Vivienne Westwood und Moschino. Bei Chanel kombinierte man Hosenanzüge und Kostüme zum Beispiel mit vielen Perlen, was für viel Extravaganz sorgte.

Bei Romeo Gigli konnte man auf den internationalen Laufstegen den New-Oriental-Style bewundern, der mit viel Glitzer und bunten Glasperlen aufgepeppt wurde. Vivienne Westwood ist ja seit jeher für ihre wilde Mode bekannt. In den 80-er Jahren hatten ihre Kollektionen sogar etwas vom Punk und so waren die Modeschauen immer eine sehr bunte und extravagante Angelegenheit.

Moschino stattete seine Kreationen mit vielen Perlen und Pailletten aus, dazu kamen Muster aus Kronen, Orden oder Emblemen in Gold. Der Designer Claude Montana war berühmt für die Y-Silhouette mit mächtigen Schulterpolstern, Zippern und Stehkrägen. Zudem waren die Kleidungsstücke überwiegend in Lila oder Blau gehalten.

Die 80-er Jahre kehren zurück

Das war eine kleine Zeitreise in die 80-er und wenn wir uns die Modeszene von heute ansehen, dann erkennen wir viele Parallelen. Madonna ist immer noch angesagt und setzt auch weiterhin Trends. Trotz ihres Alters gehört sie noch nicht zum alten Eisen und junge Frauen eifern ihr modisch nach.

80-er mode lederjacke
Lederjacke und XXL-Sonnenbrille lassen grüßen. © MaxFrost/ stock.adobe.com

Aus den 80-er Jahren grüßen zur Zeit besonders:

» Schluppenblusen
» XXL-Sonnenbrillen
» Westen
» Kostüme
» Lederjacken
» Röhrenjeans
» Ballonröcke
» Nieten
» Leggings
» üppiger Perlenschmuck
» Rüschenblusen/Tuniken
» Anzüge mit Krawatten für Frauen

Aber auch die Cowboy-Romantik findet aktuell ihren Platz unter den Modetrends 2012. Dazu beigetragen haben vielleicht auch Filme wie Walk the Line und Brokeback Mountain.

Das könnte Sie auch interessieren:

» Tunika mit Leggings kombinieren – Unsere Tipps
» Leggings mit Rissen selber machen – Schritt für Schritt Anleitung
» Klamotten aufpeppen – 5 Tipps
» Mode und Accessoires – Was passt zusammen?

Über Kathrin 187 Artikel
Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.