Schlitten wachsen – So gehts

Nur gut gewachste Schlittenkufen ermöglichen eine wirklich tolle Wintergaudi! Lesen Sie hier, wie Sie mit einfachen Hausmitteln Ihren Schlitten wachsen können.

Schlitten wachsen Tipps
Mit richtigem Ski-Wachs sind Ihre Kinder beim Rodeln ganz weit vorn – © Ralf Geithe / stock.adobe.com

Wenn es im Winter reichlich schneit, dann freuen sich darüber nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene, denn dann kann der Schlitten herausgeholt und wieder ordentlich gerodelt werden. Bevor Sie das machen, sollten Sie Ihren Schlitten für die diesjährige Rodelsaison erst einmal einsatzfähig machen. So müssen Sie Ihren Schlitten z. B. erst einmal wachsen. Wie Sie das machen können, haben wir hier für Sie notiert.

Vorbereitung

Bevor die Schlittenkufen gewachst werden, sollten Sie diese erst einmal gründlich säubern und von eventuell vorhandenem Flugrost befreien. Setzen Sie für diesen Zweck ein 80er Schleifpapier ein. Mit diesem müssen Sie nun mehrmals über die Kufen schleifen – Diese Aufgabe können Sie gerne auch mit einem Elektroschleifgerät erledigen.

Anschließend müssen Sie den Schleifstaub gründlich entfernen, bevor Sie das Wachs auf die Kufen aufbringen. Bemerken Sie dabei scharfe Kanten oder Unebenheiten, können Sie diese zusätzlich nochmals mit Stahlwolle nachbearbeiten. Anschließend können Sie die Kufen mit den nachfolgenden Mitteln wachsen.

Schlitten wachsen – So gehts

» Ski-Wachs

Profis verwenden richtiges Ski-Wachs um stumpfe Schlittenkufen wieder flottzubekommen. Ski-Wachs wird entweder warm aufgetragen, als Paste aufpoliert, oder aber kann inzwischen auch als Spray gekauft werden – Flüssigwachs sollten Sie einfach auf die sauberen Kufen aufsprühen und trocknen lassen.

Am beliebtesten sind diese beiden Wachssorten:
» Flüssiger Wachs
» Heißer Wachs

» Kerzenwachs

Einen einfachen Schlitten können Sie ohne Weiteres mit reinem Kerzenwachs wachsen. Für diesen Zweck sollten Sie eine weiße Kerze kaufen und damit mehrfach über die Schlittenkufen (Laufrichtung) reiben.

Herkömmlicher Kerzenwachs auf der Kufe ist nicht so beständig wie richtiges Ski-Wachs, aber der Vorteil dieser Methode liegt eindeutig darin, dass die Kosten sehr gering ausfallen

» Salatöl

Auch mit Salatöl können Schlittenkufen problemlos gewachst werden. Tragen Sie das Öl einfach auf ein Leinentuch oder Baumwolltuch auf und polieren Sie anschließend die Kufen damit. Auch hier sollten Sie allerdings nicht allzu viel erwarten. Das Salatöl ist schnell wieder vom Schnee abgerieben.

Über Ringo 281 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.