8 Navi-Apps für Android-Smartphones vorgestellt

Keine Kommentare »

GPS macht es möglich: Mit der entsprechenden Navi-App lässt sich ein Android-Smartphone auch als Navigationssystem einsetzen. Hier werden 8 Apps vorgestellt.

8 Navi-Apps für Android-Smartphones vorgestellt

Lotto günstiger spielen

Längst benötigt man heute nicht mehr ein richtiges Navigationssystem um von A nach B zu gelangen. Da Handys heute schon kleine Alleskönner sind, lassen sich diese nämlich auch als Navi nutzen. Wie das geht? Ganz einfach: Sie benötigen nur eine passende Navi-App für Ihr Android-Smartphone!

Die Suche nach der passenden Navigations-App für ein Android-Smartphone ist jedoch nicht leicht: Wie der nachfolgende Überblick zeigt, punkten viele Applikationen aber mit einer guten Leistung. Ob Sie für diese Geld ausgeben möchten, bleibt allerdings Ihnen selbst überlassen. Auch kostenlose Angebote können nämlich durchaus von sich überzeugen.

Android-Smartphone als Navigationsgerät nutzen

1. Navigon Europe:

Navigon Europe40 Euro, die sich lohnen: In der Europa-Version punktet Navigon nicht nur mit der präzisesten Zielführung, einem übersichtlich gestalteten Menü und einer hervorragenden Bedienbarkeit. Minimale Abstriche sind lediglich im Hinblick auf die Qualität der Verkehrsmeldungen hinzunehmen.

» Navigon Europe hier herunterladen

2. TomTom Europa:

TomTom EuropaAuch hier klappt die Zielführung prima: Die TomTom-App zeichnet sich durch ein erstklassiges Kartenmaterial aus und berücksichtigt bei der Berechnung der Route auch die tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten. In den knapp 60 Euro Anschaffungskosten sind allerdings weder Staudienst noch Radarwarner enthalten.

» TomTom Europa hier herunterladen

3. CoPilot Live Premium:

CoPilot Live Premium33,99 Euro werden für eine App fällig, deren übersichtliches Kartenmaterial direkt auf dem Handy abgelegt wird: Mit CoPilot Live Premium gelangen Sie auch ohne Mobilfunkverbindung problemlos ans Ziel. Zahlreiche nützliche Optionen wie etwa das Hinzufügen eines Zwischenstopps durch einen Klick auf die Karte runden das Angebot optimal ab.

» CoPilot Live Premium hier herunterladen

4. Sygic GPS Navigation:

Sygic GPS NavigationSieben Tage haben Sie Zeit, die App auf Herz und Nieren zu testen – dann erst werden Sie zur Kasse gebeten. Zu einem Preis von 20 Euro aufwärts erweist sich Sygics GPS Navigation als verlässlicher Wegbegleiter, der auch Staus und Blitzer meldet. Ein Fußgänger-Modus ist ebenfalls enthalten.

» Sygic GPS Navigation hier herunterladen

5. Route 66 Maps + Navigation:

Route 66 Maps + NavigationDie App überzeugt durch übersichtliche Karten und eine gute Führung. Optisches Schmankerl sind die dreidimensionalen Animationen, die Gebäude plastisch darstellen. Für rund 50 Euro erhalten Sie zudem schlicht gehaltene Menüs und Widgets.

» Route 66 Maps + Navigation hier herunterladen

6. Google Maps:

Google MapsGoogle zeigt, dass es auch kostenlos geht: Mit dem Dienst Maps bietet der Konzern eine reibungslose und flüssige Navigation zum Nullpreis. Im Hinblick auf die Ansicht sind keine Abstriche hinzunehmen, wohl aber in Bezug auf die Funktionalität. Diese ist bei der kostenpflichtigen Konkurrenz deutlich höher. Auch besondere Routenoptionen sind hier nicht möglich. Dennoch: eine gute, kostenlose App.

» Google Maps hier herunterladen

7. Navfree:

NavfreeAuch Navfree ist eine Gratis-App, mit deren Hilfe Sie ans Ziel finden. Sie verwendet das kostenfreie Kartenmaterial von OpenStreetMap, welches direkt auf dem Handy gespeichert wird. Für die Routenplanung benötigen Sie folglich keine Internetverbindung. Kleiner Wermutstropfen: Bedienung und Zielführung verursachen manchmal Probleme.

» Navfree hier herunterladen

8. GPS Essentials:

GPS EssentialsZum Navigationsgerät wird Ihr Smartphone darüber hinaus auch mit dem Download von GPS Essentials. Die App zeichnet sich durch zahlreiche Funktionen aus, von denen vor allem Wanderer und Outdoor-Sportler profitieren: Sie dient nicht nur der Navigation, sondern gibt darüber hinaus auch Auskunft über Distanzen und Höhen. Ein Kompass ist ebenfalls mit an Bord.

» GPS Essentials hier herunterladen

Foto1: © ferkelraggae - Fotolia.com, Foto2: © 2012 Google, Foto3: © 2012 Google, Foto4: © 2012 Google, Foto5: © 2012 Google, Foto6: © 2012 Google, Foto7: © 2012 Google, Foto8: © 2012 Google, Foto9: © 2012 Google

Kommentiere diese Tipps