Autobatterie wechseln – Schritt für Schritt Anleitung

Selbst ist der Mann (oder die Frau): neben Ölstand prüfen und Öl nachfüllen, ist auch das Wechsel der Autobatterie ein wahres Kinderspiel. Diese Anleitung zeigt, wie es geht.

Autobatterie wechseln

Wer kennt das eigentlich nicht: der Winter ist angebrochen und schon macht die Autobatterie schlapp. Deshalb ist es umso wichtiger immer das Alter der Autobatterie im Hinterkopf zu behalten. Batterien halten schließlich nicht ewig. In der Regel sagt man, dass diese alle fünf Jahre ausgetauscht werden sollten. Spätestens dann, wenn Ihr Auto schlechter anspringt oder Sie bemerken, dass die Scheinwerfer immer dunkler werden, sollten Sie tätig werden und die Autobatterie austauschen (Lesetipp: Autobatterie laden – So funktioniert’s).

Das heißt jetzt allerdings nicht gleich automatisch, dass Sie zum Wechseln in die Werkstatt fahren sollen! Es gibt schließlich einige einfache Aufgaben, die Sie am Auto auch selbst erledigen können. Und dazu zählt neben Öl wechseln, Scheibenwischerblätter austauschen und Reifen wechseln eben auch der Austausch der Autobatterie. Dazu brauchen Sie schließlich nichts weiter als einen Schraubenschlüssel! Und wenn Sie dann noch mit Bedacht vorgehen und sich genau an meine Anleitung halten, kann dabei überhaupt nichts schief gehen.

Anleitung zum Wechseln einer Autobatterie

➥ Schritt 1:

Eine Autobatterie wird immer bei einem abgeschalteten Motor gewechselt. Versichern Sie sich auch, dass alle elektronischen Verbrauchsgeräte (z.B. Radio und Licht) abgeschaltet sind.

➥ Schritt 2:

Achtung!
Es ist extrem wichtig, dass Sie zuerst das schwarze Kabel entfernen und dann das rote. Ansonsten könnte es zu einem Kurzschluss oder gar zur Funkenbildung kommen!

Nun können Sie sich an die Autobatterie heranwagen. Schrauben Sie zuerst die Mutter am Minus-Pol ab, sodass Sie das schwarze Kabel abziehen können. Wenn Sie das machen, wird der Stromkreis in Ihrem Fahrzeug vollständig unterbrochen. Anschließend müssen Sie die Mutter am Plus-Pol abschrauben und das rote Kabel abziehen.

➥ Schritt 3:

Nun müssen Sie nur noch die Schrauben lösen, die die Batterie am Wageninneren fixieren. Anschließend können Sie die Batterie aus dem Motorraum herausheben, die neue Batterie einsetzen und mit dem Auto verschrauben.

➥ Schritt 4:

Ist die neue Batterie im Auto platziert, empfiehlt es sich die beiden Pole mit so genanntem Polfett oder -spray (hier günstig erhältlich) zu beschmieren.

➥ Schritt 5:

Abschließend müssen Sie nun wieder die Kabel an der Batterie anbringen. Diesmal aber in umgekehrter Reihenfolge. Beginnen Sie also mit dem roten Kabel, welches Sie am Plus-Pol befestigen müssen. Danach das schwarze Kabel mit dem Minus-Pol verbinden und verschrauben.

Für Unsichere hier das Ganze noch einmal in einem Video erklärt.

Wichtig: Bei Unsicherheit in die Werkstatt fahren

Trauen Sie sich selbst nicht zu, die Autobatterie im Alleingang zu wechseln, ist es besser, wenn Sie dafür eine Werkstatt aufsuchen. Eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden Sie z.B. ganz schnell unter autoscout24.de. Hier müssen Sie einfach nur die Service-Art (Autobatterie) auswählen, Ihre Postleitzahl eingeben, sowie die gewünscht Leistung und die Marke Ihres Autos auswählen. Im Handumdrehen werden Ihnen dann alle Werkstätten in Ihrer Nähe angezeigt.

Wer sich hingegen das Geld für den Werkstattbesuch sparen und die Autobatterie selber auswechseln möchte, dem empfehlen wir einen Besuch auf adac.de. Hier finden Sie Tipps zur Batterie-Auswahl und -Pflege, sowie auch Hinweise zum Thema “Autobatterie im Winter” und “Starthilfe”.

Über Ringo 279 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.