Erdbeeren waschen – So wird’s gemacht

Keine Kommentare »

Erdbeeren sind ein Gaumenschmaus für jedermann. Aber um diese richtig genießen zu können, müssen Sie Erdbeeren waschen. Wie Sie das am besten machen, erfahren Sie hier.

Erdbeeren waschen - Danach sind sie bereit für den Verzehr

Erdbeeren waschen – Danach sind sie bereit für den Verzehr

Erdbeeren schmecken in der Hauptsaison am besten. Am liebsten eigentlich, wenn sie frisch gepflückt werden und sofort verzehrt werden können. Aber, um nicht von der Erde irgendwelche Sandkrümel im Mund zu haben, ist es praktischer, wenn die Erdbeeren kurz gewaschen werden. Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Erdbeeren am besten waschen.

  • Waschen Sie Erdbeeren prinzipiell mit Stil, damit sie ihr unverwechselbares Aroma nicht verlieren.
  • Geben Sie die Erdbeeren in ein Sieb und halten Sie sie vorsichtig unter den leichten Wasserstrahl. Ein zu starker Wasserstrahl würde die empfindliche Oberfläche der Erdbeeren beschädigen und sie dadurch matschig werden lassen.
  • Spülen Sie die Erdbeeren kurz mit kaltem Wasser ab.
  • Anschließend lassen Sie noch einen kurzen Moment warmes Wasser über die Erdbeeren laufen, um sie von eventuellen Spritzmittelrückständen zu säubern.
  • Nun lassen Sie wieder kaltes Wasser drüber laufen und lassen die Erdbeeren kurz im Sieb stehen.

Wenn Sie es eilig haben und möglichst schnell in die Erdbeeren beißen wollen, können Sie das Trocknen auch beschleunigen. Breiten Sie einfach ein bisschen Küchenkrepp aus und legen Sie die Erdbeeren darauf und tupfen Sie sie leicht ab. Kurz vor dem Verzehr entfernen Sie dann noch den Stiel.

Foto1: © somenski - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps