Welcher Wein passt zu Fleisch? – Kleine Weinkunde für Genießer

Früher hieß es: Rotwein zu dunklem Fleisch, Weißwein zu hellem. Doch diese Regel ist inzwischen etwas eingestaubt. Experimentierfreudigkeit wird jetzt durchaus belohnt.

Wein zu einem Fleischgericht einschenken
© Africa Studio / stock.adobe.com

Shiraz, Riesling oder doch lieber Chardonnay? Ja, ein perfektes Dinner zu planen, ist gar nicht mal so einfach. Denn wer gut kochen kann, hat nicht automatisch auch immer das richtige Händchen für den passenden Wein. Und das kann sehr schade sein, denn der passende Wein zu einem Fleischgericht rundet dieses nicht nur perfekt ab, der Wein kann dann auch für eine wahre Geschmacksexplosion sorgen. Während man früher den Wein anhand der Fleischfarbe ausgewählt hat, weiß man heute, das es sinnvoller ist sich bei der Weinauswahl an die Zubereitungsart des Fleisches zu orientieren. Und genau dieses Wissen möchten wir Ihnen in unserem Beitrag einmal etwas näher bringen.

Eine Faustregel besagt:

Zu herzhaften, fetten Speisen, die hauptsächlich aus dunklem Fleisch bestehen, wählt man am besten einen Rotwein. Zu lieblich-leichten Speisen aus hellem Fleisch passt hingegen ein Weißwein besser. An diese Regelung können Sie sich jederzeit grob orientieren, wenn Sie mit den Begriffen Zinfandel, Malbec, Côte du Rhône, Pinot Noir und Co. nichts anfangen können. So sind Sie jederzeit auf der richtigen Seite. Grundsätzlich heißt es:

  • zu intensiven Röstaromen passt ein tanninreicher Rotwein,
  • zu Schmorgerichten ein säurehaltiger Rotwein,
  • zu fettem Fleisch ein fruchtig-saurer Wein,
  • zu scharfem Fleisch ein süßer Wein.

Wer hingegen experimentierfreudiger und offen für etwas Neues ist, der kann einen süßen Rotwein auch gerne mal zu einem kräftigen Fleischgericht servieren. Lassen Sie sich deshalb neben all diesen Empfehlungen eines gesagt sein: Ihnen muss es schmecken. Wenn Sie zu Geflügel einen kräftigen Rotwein trinken möchten, dann machen Sie das ruhig. Nachfolgend möchten wir Ihnen lediglich ein paar Empfehlungen für eine wahre Geschmacksexplosion geben.

Welche Weine passen zu Geflügelfleisch?

Wein zu Geflügelfleisch
© gkrphoto / stock.adobe.com

Wenn es um das Thema Wein und Geflügelfleisch geht, denken die meisten direkt an Weißwein. Dabei können Sie viel mehr Geschmack aus dem Fleisch herausholen, wenn Sie es mal mit einem Rotwein kombinieren. Erlaubt ist natürlich was gefällt und vor allem auch schmeckt. Wir empfehlen Ihnen dennoch mal einige spannende und vor allem köstliche Kombinationen.

❍ Hähnchen- und Putenfleisch:
Bei Hähnchen- und Putenfleisch liegen Sie mit einem Weißwein wie dem Chardonnay oder Grauburgunder immer richtig. Diese beiden Weinsorten sind säurearm und leicht holzig, weshalb sie perfekt zu gebratenem Hähnchen- bzw. Putenfleisch passen.

❍ Entenfleisch:
Ganz anders sieht es aus, wenn Sie Entenfleisch zubereiten. Dieses kräftige Fleisch verlangt nach einem gehaltvollen, kräftigen Wein. Zur gebratenen Entenbrust passt somit ein Cabernet Sauvignon zum Beispiel perfekt. Zum Entenbraten hingegen ein würzig-fruchtiger Malbec. Aber auch würzige Weine wie Zinfandel, Côte du Rhône und Pinot Noir passen zu Entenfleisch.

Anders verhält es sich, wenn Sie das Entenfleisch asiatisch, wie zum Beispiel süß-sauer oder scharf, zubereiten möchten. Dann ist ein süßer Riesling die beste Wahl.

❍ Gans:
Zu einer Gans reichen Sie hingegen am besten einen vollmundigen Spätburgunder, einen würzig-herben Chianti oder den würzig-fruchtigen Doppio Passo, wie z.B. den Doppio Passo Primitivo Salento IGT 2019. Dieser Wein ist deshalb empfehlenswert, weil der 2013er Jahrgang beispielsweise mit der Mundus Vini Goldmedaille geadelt wurde. Und auch auf der Berliner Wein Trophy gewann dieser Wein die Berliner Goldmedaille.

Welche Weine passen zu Schweinefleisch?

Wein zu Schweinefleisch
© babsi_w / stock.adobe.com

Wie Sie nun schon erfahren haben, kommt es weniger darauf an, welche Fleischsorte Sie servieren. Es kommt viel mehr darauf an, wie Sie das jeweilige Fleisch zubereitet haben. Anhand der Zubereitung können Sie entscheiden, welchen Wein Sie sich bzw. Ihren Gästen einschenken, um Ihr Dinner so perfekt abzurunden.

Servieren Sie Schweinefleisch mit einer Sahnesoße, sind Weißweine wie ein milder Chardonnay, ein leicht sowie trockener Grauburgunder und der nussige Weißburgunder die richtige Wahl. Haben Sie das Fleisch hingegen gebraten oder gegrillt, dann harmonieren Rotweine wie der kräftige Lemberger, der fruchtige Dornfelder und der süß-saure Trollinger optimal dazu. Zu Schweinegulasch passt hingegen der süß-würzige Shiraz perfekt.

Welche Weine passen zu Rind- und Kalbfleisch?

Wein zu Rindfleisch
© Daniel Vincek / stock.adobe.com

❍ Rind:
Während Männer zu einem Rindersteak gerne mal ein Bier trinken, raten wir Ihnen sich einfach mal etwas zu trauen und einen guten Tropfen Wein dazu zu probieren. Sie werden sehen, dass das eine wahre Gaumenfreude ist. Zu einem Rindersteak passen beispielsweise der fruchtige Cabernet Sauvignon, Shiraz oder ein würzig-herber Chianti sehr gut.

Mit dem Shiraz liegen Sie aber auch goldrichtig, wenn Sie sich ein Rinderfilet schmecken lassen wollen, einen Rinderbraten bzw. -gulasch zubereiten oder ein Rindertartar genießen möchten. Zu einem Rinderbraten passt aber auch der kräftige Lemberger, zu Rindertartar ein Chenin Blanc.

❍ Kalb:
Anders sieht es aus, wenn Sie ein Kalbsschnitzel servieren möchten. Dazu reichen Sie am besten den vollmundigen Spätburgunder, den fruchtig-frischen Sauvignon Blanc oder den fruchtig-nussigen Grünen Veltliner. Letzterer passt auch sehr gut zum Tafelspitz.

Welche Weine passen zu Wild?

Wein zu Wildfleisch
© HLPhoto / stock.adobe.com

Geht es in der Küche “wild” her, dann kommt in der Regel immer ein Rotwein auf den Tisch. Und am besten einer, der den Fleischgeschmack von Reh, Wildschwein und Hirsch optimal abrundet. Bei allen drei Fleischsorten liegen Sie zum Beispiel mit einem süß-würzigen Shiraz immer goldrichtig. Mit diesem Wein können Sie absolut nichts falsch machen.

Kleine Zusammenfassung:

FleischartWeinsorte
Schweinefleisch
→ mit einer SahnesoßeChardonnay, Grauburgunder, Weißburgunder
→ gebraten oder gegrillt Lemberger, Dornfelder, Trollinger
→ als GulaschShiraz
Rindfleisch
→ RindersteakCabernet Sauvignon, Shiraz, Chianti
→ RinderfiletShiraz
→ RinderbratenShiraz, Lemberger
→ RindergulaschShiraz
→ RindertartarShiraz, Chenin Blanc
Kalbfleisch
→ KalbsschnitzelSpätburgunder, Sauvignon Blanc, Grünen Veltliner
→ TafelspitzGrünen Veltliner
Hähnchen-/PutenfleischChardonnay, Grauburgunder
EntenfleischZinfandel, Côte du Rhône, Pinot Noir
→ gebratenen EntenbrustCabernet Sauvignon
→ EntenbratenMalbec
→ Ente asiatischRiesling
GansSpätburgunder, Chianti, Doppio Passo
Reh, Wildschwein und HirschShiraz

Wer mit den Begriffen Grauburgunder, Riesling, Shiraz usw. nichts anfangen kann bzw. genau wissen möchte, um was für Weine es sich dabei handelt, der kann sich auf der Website des Deutschen Weininstituts (www.deutscheweine.de) genauer über die verschiedenen weißen und roten Rebsorten informieren.

Gibt es auch alkoholfreie Alternativen?

Natürlich gibt es auch Menschen, die auf Alkohol verzichten möchten oder sogar müssen. Jetzt können Sie sich natürlich an den Tisch setzen und statt Wein Traubensaft trinken. Sie können aber auch auf alkoholfreien Wein (unter anderem auch bei Amazon erhältlich) zurückgreifen. Egal ob Rot-, Rosé- oder Weißwein, lieblich oder trocken – heutzutage ist fast alles möglich. Alkoholfreier Wein schmeckt natürlich ein wenig anders als der “normale” Wein, dafür weist die alkoholfreie Variante aber weniger Kalorien auf. Sie können sich somit also ruhigen Gewissens hin und wieder mal ein Gläschen Wein gönnen. Also auch, wenn Sie mit einer Low Carb Diät abnehmen möchten. Denn Alkohol passt sonst nicht gerade in diese kohlenhydratarme Diät-Form.

Weitere Infos für Wissbegierige

Wer sich noch etwas eingehender mit dieser Thematik beschäftigen möchte, dem können wir das Buch “Der ultimative Wein-Guide: Zum Kenner in über 333 Grafiken” von Madeline Puckette und Justin Hammack empfehlen. Dieser Weinführer mit seinen bunten Grafiken vermittelt schnell und einfach alle Basics über Wein. Sie erfahren darin unter anderem auch, was es zu beachten gilt, wenn man einen guten Wein kaufen möchte.

Des Weiteren haben wir hier noch ein zweiteiliges Video für Sie, indem Sie erfahren, welcher Wein zu welchem Lebensmittel passt. Im ersten Video geht es dabei eher um die Theorie und im zweiten Video dann um die Praxis.

Über Mandy 190 Artikel
Mandy gehört zum Team von Tipps.net und strotzt nur so vor Kreativität. In den Bereichen Mediengestaltung, Fotografieren aber auch Haushalt und Garten gibt sie ihr Wissen am liebsten weiter.