Fotobuch Bindung – Welcher Einband für welchen Anlass?

Keine Kommentare »

Neben dem Cover ist die Bindung das Erste, was man sich bei einem Fotobuch anschaut. Wir erklären Ihnen hier, welche Fotobuch Bindung für welchen Anlass besonders gut geeignet ist.

Es gibt viele verschiedene Bindungen und Einbände

Es gibt viele verschiedene Bindungen und Einbände

Einbände und Bindungsarten

Das Gestalten von Fotobüchern wird immer einfacher. Benutzerfreundliche Programme erlauben mittlerweile eine differenzierte Bildbearbeitung und durch die zunehmende Konkurrenz steigt auch die Qualität hinsichtlich Materialien, Verarbeitung, Fotopapier und Farbbrillanz. Zudem hat sich in punkto Einbände und Bindungsarten die Angebotspalette deutlich erweitert. Da werden dann in den Produktbeschreibungen die Vorzüge der Ringbindung, Klebebindung, Rückenstichheftung oder der Leporello-Bindung hervorgehoben. Außerdem stehen zahlreiche Hardcover-Varianten zur Auswahl: in Mattlaminierung oder Hochglanzlaminierung, in Leineneinband oder Ledereinband. Da die Übersicht zu behalten und die richtige Entscheidung zu treffen, ist bei einem Anbieter mit großer Auswahl gar nicht so einfach. Welcher Einband sich am besten für welches Buchformat und für welchen Anlass eignet, verraten wir Ihnen in folgender Aufstellung:

1. Ringbindung

Die Ringbindung besteht aus einem Draht, dessen spezielle Wicklung die Öffnung zu einer Seite hin ermöglicht. Diese Technik verspricht eine im Gegensatz zur richtigen Spiralbindung schnellere Befestigung der zuvor gelochten Seiten. Auch ist so eine nachträgliche Ergänzung zusätzlicher Blätter möglich. Durch die doppelte Wicklung erhält der Draht eine höhere Stabilität. Je nach Seitenzahl beträgt der Durchmesser einer Ringbindung zwischen 10 und 20 Millimeter. Als stabilisierender Buchdeckel dient meist 1 Millimeter dicker, halbtransparenter Kunststoff.

Die eindeutigen Vorteile der Ringbindung liegen in der schnellen und preisgünstigen Fertigung. Die Fotobücher können sofort verschickt werden und müssen im Gegensatz zu geklebten Büchern nicht noch einen Tag ruhen, bis der Kleber getrocknet ist.

Wofür eignet sich die Ringbindung?
Die Ringbindung eignet sich für Präsentationen, Terminkalender, kleinere Fotobücher oder erweiterbare Kochbücher. Durch den sportlich modernen Look der Metallringe wird diese Art der Bindung vorzugsweise für entsprechende Themenbücher wie Autos, Sport oder Jugendpartys verwendet. Für festliche Anlässe ist ein hochwertigerer Einband jedoch besser geeignet.

» Tipp:
Grundsätzlich sollten Sie die Ringbindung für kleinere Formate bis DIN A5 oder bis zum quadratischen Maß 20 x 20 Zentimeter verwenden, da ansonsten der Buchrücken eine zu geringe Stabilität aufweist und sich durchbiegt. Bei den Anbietern erhalten Sie in Ringbindung gebundene Fotobücher ohnehin nur bis zu einer bestimmten Größe.

2. Heftbindung

Fotohefte werden wie Zeitschriften per Rückenstichheftung gebunden. Dazu wird sich bei der Produktion der Drahtheftung oder Fadenheftung bedient. Individuell gestaltete Fotohefte enthalten aufgrund ihrer Herstellungsart selten mehr als 72 Seiten. Die gängige Größe ist das Hochformat DIN A4, wobei auch kleinere Abmessungen angeboten werden.

Wofür eignet sich die Heftbindung?
Fotohefte sind preiswert und eignen sich besonders gut für Comics, Dokumentationen, professionelle Broschüren, regelmäßig aufgelegte Vereinszeitschriften, etc. Als Hochglanzausführung kommen Fotohefte besonders edel zur Geltung und sind auch als originelles Geschenk geeignet.

» Tipp:
Ein Heft zum vergleichbar günstigen Preis-Leistungsverhältnis ist das Fotomag von Foto.com (www.foto.com).

3. Softcover-Einband

Der Softcover-Einband ist die preiswertere Variante zum Hardcover und wird in Klebebindung hergestellt. Bezüglich der Stabilität bewegt sich das Softcover zwischen Ringbindung und Hardcover. Ausschlaggebend ist der Buchdeckel, der aus hochglanzbeschichtetem Karton besteht und nicht begrenzt belastbar ist.

Wofür eignet sich ein Softcover-Einband?
Fotobücher im Softcover-Einband eignen sich für alle Formate bis ca. DIN A4 und bieten bei Exemplaren von 100 Seiten den Vorteil, dass Sie beim Durchblättern ein leichteres Gewicht in den Händen halten. Ab 140 Seiten wird das Buch jedoch so schwer, dass Sie sich lieber für den Hardcover-Einband entscheiden sollten.

Für den eigenen privaten Bedarf (preisgünstiges Fotoalbum für Urlaubsbilder, Partys, Rezeptesammlung) ist der Softcover-Einband vollkommen ausreichend.

» Tipp:
Lassen Sie Ihre Firmenpräsentation, Fotomappe oder Künstlermappe doch einfach als Softcover-Einband in höherer Auflage drucken und profitieren Sie von den Staffelpreisen, die nahezu alle Anbieter offerieren. Außerdem ist das leichtere Softcover-Buch beim Versand portogünstiger. Für Profis bietet beispielsweise Myphotobook.de (www.myphotobook.de) besondere Konditionen an.

4. Hardcover-Einband

Das Hardcover zählt aufgrund seiner Stabilität zu den beliebtesten Einbänden. Die in Klebebindung hergestellten Fotobücher sind in allen Formaten bis ca. DIN A3 oder größer (stellenweise als XXL-Fotobuch angeboten) erhältlich. Hardcover-Einbände sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für alle Themen. Besonders Fotobücher mit 200 Seiten und mehr profitieren von der langlebigen Buchklebebindung. Die Buchdeckel bestehen aus dickem, knickfestem Karton oder PVC. Über die Qualität entscheidet die Beschichtung.

Bei den meisten Anbietern haben Sie die Wahl zwischen Mattlaminierung oder Hochglanzlaminierung. Während die Mattlaminierung durch eine edlere Optik überzeugt, besticht die Hochglanzveredelung durch ihre praktischen Eigenschaften, denn Wasserspritzer oder gar Kaffeeflecken sind schnell entfernt.

Wofür eignet sich ein Hardcover-Einband?
Hochwertigere Leineneinbände und Ledereinbände eignen sich perfekt als Geschenk und für alle festlichen Anlässe wie Hochzeiten, Jubiläen oder runde Geburtstage, wobei Leder grundsätzlich die robustere Alternative ist.

» Tipp:
Wenn Sie Wert auf eine professionelle Präsentation legen oder Ihre großformatigen Panoramafotos genießen möchten, ist die Leporello-Bindung die beste Wahl. Das geöffnete Buch bleibt auf jeder Seite flach liegen und Motive in der Bildmitte verschwinden nicht im geklebten Falz. Meine persönlichen Favoriten sind die Fotobücher von Cinebook-Online.de (www.cinebook-online.de).

Foto1: © photocrew - Fotolia.com, Foto2: © Foerschtli - Fotolia.com, Foto3: © klick - Fotolia.com, Foto4: © Pixelwolf2 - Fotolia.com, Foto5: © Donald Joski - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps