Gartenarbeit im September – Daran müssen Sie denken

Keine Kommentare »

Im September muss der Garten so langsam aber sicher wieder für den Winter vorbereitet werden. Welche Gartenarbeit im September anfällt, erfahren Sie hier.

Gartenarbeit im September - Es gibt allerhand zu tun

Gartenarbeit im September – Es gibt allerhand zu tun

Der Monat September stellt den Übergang zwischen Sommer und Herbst dar, im Garten gilt es nun bereits einiges für die kühlere Jahreszeit vorzubereiten. Viele Pflanzen für die kommende Saison müssen gepflanzt werden, auch die Erntesaison ist noch nicht ganz beendet.

Gartenarbeiten im Ziergarten

» Stauden
Wenn Sie viele Stauden im Garten haben, dann ist der September der ideale Monat, um diese zu teilen, damit sie nicht zu ausladend werden. Zu diesem Zweck schneiden Sie die Pflanzenteile ab, die oberirdisch sind und zwar ganz kurz oberhalb der Erdoberfläche. Sie können auch die Wurzeln ausgraben und etwas beschneiden. Wenn es sich um dicht verwachsene Wurzeln handelt, dann benötigen Sie einen Spaten. Flache Wurzeln können Sie aber auch mit der Hand teilen. Wenn Sie die Stauden wieder einpflanzen, dann vergessen Sie nicht, diese gut anzugießen.

» Aussaat
Im September sollten Sie Rittersporn, Mohn, Margeriten und Lupinen aussäen. Ende des Monats können dann die Zwiebeln der Frühjahrsblüher ausgebracht werden, wie zum Beispiel Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen, Krokusse und Traubenhyazinthen.

» Neupflanzung
Wenn Sie neue Stauden pflanzen möchten, dann ist der September der optimale Monat. Auch zweijährige Sommerblumen werden nun an ihren endgültigen Standort verbracht. Wenn Sie höhere Stauden im Garten haben, dann sollten Sie abgestorbene und kranke Teile entfernen und die Pflanze anschließend anbinden.

Tipp: Samenstände an den verschiedensten Pflanzen sollten Sie möglichst stehen lassen, denn im Winter können sie den Vögeln auch die Ernährung sichern.

» Rosen
Anfang bis Mitte September sollten Rosenbeete mit Kalium gedüngt werden. Dieser Dünger sollte allerdings arm an Chlorid sein.

» Dahlien
Bei Dahlien sollten Sie die verwelkten Blüten regelmäßig entfernen, so können Sie die Blütezeit eventuell verlängern.

» Pfingstrosen
Anfang September ist der letzte Zeitpunkt, um Pfingstrosen in der aktuellen Gartensaison zu pflanzen. Bis zu den ersten frostigen Nächten können sie sich noch gut verwurzeln und dann im nächsten Jahr frühzeitig austreiben.

Gartenarbeiten im Obstgarten

Im September sind auch im Obstgarten einige Arbeiten notwendig.

» Beeren
Bei den Brombeeren sollten Sie sich an einen Schnitt wagen. Pro Strauch sollten etwa fünf junge Triebe stehen gelassen werden. Bei den Himbeeren sollten Sie die Sträucher auslichten, damit die Pflanzen im kommenden Jahr wieder kräftiger austreiben und eine größere Ernte hervorbringen. Sie können im September auch viele Beerensträucher neu in den Garten setzen, dafür sollten Sie den Erdboden allerdings mit Kompost anreichern.

» Erdbeeren
Erdbeeren, denen Sie eine weitere Saison im Garten gönnen, sollten im September ausreichend gedüngt werden. Wenn Sie neue Erdbeerpflanzen setzen möchten, dann ist der September der letzte Zeitpunkt in diesem Jahr.

» Obsternte im September
Birnen und Äpfel können geerntet werden, sobald sie sich leicht mit einer einfachen Drehung vom Baum ablösen können. Auch Pflaumen können im September geerntet werden. Neben Äpfeln und Birnen können im September auch Kiwis, späte Himbeersorten und Quitten geerntet werden. Damit im nächsten Jahr auch eine reiche Ernte eingefahren werden kann, sollten Sie auch jetzt einige Vorbereitungen treffen.

Gartenarbeiten im Gemüsegarten

Wenn der Boden warm genug ist, dann können Sie auch bis Ende des Monats Spinat und Feldsalat pflanzen, dann profitieren Sie bereits im nächsten Frühling von der ersten Ernte. Auch Endiviensalat können Sie bis Anfang September pflanzen.  erwarten Sie allerdings keine großen Salatköpfe, denn die Zeit zur Entwicklung ist in der aktuellen Saison einfach zu kurz.

» Knoblauch
Auch Knoblauch können Sie jetzt im September pflanzen. Sehr gut macht er sich auch zwischen Rosensträuchern oder sogar zwischen Bäumen und Erdbeeren.

» Düngen
Lauch und verschiedene Kohlsorten, die später reifen, können Sie im September noch mit einer Düngung aus Beinwell- oder Brennnesseljauche versorgen. Wenn Sie sich für eine Gründüngung entschieden haben, dann sollten Sie die Aussaat noch im September vornehmen.

» Kartoffeln ernten
Im September ist die Erntezeit für Kartoffeln, an Tagen mit trockener Witterung sollten Sie die Knollen nacheinander ausgraben.

» Brokkoli ernten
Brokkoli kann auch leichtere Fröste gut überstehen, deshalb lässt man sie in der Regel im September noch im Beet, denn dann gibt es noch einige zarte Röschen.

Tipp: Es kann Ende des Monats auch schon zu den ersten Nachtfrösten kommen, deshalb sollten Sie rechtzeitig an einen Folienschutz für sensiblere Pflanzen wie Zucchini oder Tomaten denken.

Sonstige Gartenarbeiten im September

  • Wenn Sie Igeln gerne einen Unterschlupf für den Winter bieten möchten, dann ist der September der ideale Zeitpunkt für die Vorbereitungen. Denn genau im September machen sich die kleinen Stacheltiere auf den Weg, um eine geeignete Bleibe zu finden. Sie können zum Beispiel eine Obstkiste umgedreht unter einem Strauch platzieren oder auch den Platz unter einem dichteren Strauch mit Stroh oder Laub auslegen. Das Quartier sollte dann noch mit Laub oder gebogenen Ästen bedeckt werden, dann können sich Igel so richtig heimisch fühlen.
  • Wenn Sie den Standort von immergrünen Laub- und Nadelgehölzen verändern möchten, dann sollten Sie dies spätestens im Monat September vornehmen. Falls es zu diesem Zeitpunkt nicht möglich ist, dann muss es bis zum kommenden Frühling warten.
  • Auch den Steingärten sollten Sie in diesem Monat mehr Aufmerksamkeit widmen. Im Laufe der Zeit können sich die Wurzeln der Pflanzen bis an die Oberfläche vorarbeiten. Unkraut sollte in diesem Monat noch einmal gründlich aus dem Steingarten entfernt werden. Wurzeln, die freiliegen, können Sie mit einer Mischung aus Erde und Kompost etwas abdecken. Wenn in einzelnen Mauerfugen Pflanzen vorhanden sind, dann sollten Sie hier bei Bedarf etwas Erde auffüllen.
Foto1: © Barbara Helgason - Fotolia.com, Foto2: © LianeM - Fotolia.com, Foto3: © LianeM - Fotolia.com, Foto4: © Stefan Körber - Fotolia.com, Foto5: © Harald Lange - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps

Test