Nadelepilation – Dauerhaft glatte Beine

Keine Kommentare »

Die Nadelepilation ist durch höhere Aufwändigkeit und größerer Schmerzen nicht so weit verbreitet und doch spricht man von der sichersten Methode zu dauerhaften Haarentfernung. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Dank der Nadelepilation gehört Beine rasieren der Vergangenheit an

Dank der Nadelepilation gehört Beine rasieren der Vergangenheit an

Die Nadelepilation gilt als sicherste Methode zur dauerhaften Haarentfernung, weil bei dieser Methode jedes Haar einzeln behandelt wird. Das bedeutet mehr Schmerzen für den Betroffenen und eine längere Behandlungszeit. Aus diesem Grund ist diese Behandlungsart wahrscheinlich nicht mehr so oft gefragt und wird deshalb auch nicht mehr so oft angeboten.

Für diese Enthaarungsmethode gibt es 3 verschiedene Arten:
» Elektrolyse (Gleichstrom)
» Thermolyse (hochfrequentierter Wechselstrom)
» Blendmethode (Kombination aus Gleich- und hochfrequentiertem Wechselstrom)

Anwendungsgebiete
Im Gegensatz zu der IPL-Technologie oder der Laserhaarentfernung kann diese Methode jede Frau, egal welche Haarfarbe oder welcher Hauttyp, anwenden. Für Frauen mit sehr hellen Haaren ist dies meistens die einzige Möglichkeit sich die Haare dauerhaft entfernen zu lassen.

Behandlung
Bei der Nadelepilation wird eine dünne Sonde mit Hilfe von Strom zu jeder einzelnen Haarwurzel geleitet, wodurch der Folikel dann verödet wird. Doch auch bei dieser Methode können immer nur die im Wachstum befindlichen Haare vernichtet werden, so dass Sie auch bei der Nadelepilation nicht um mehrere Sitzungen herumkommen. Wenn Sie zwei Behandlungen innerhalb einer Woche durchführen lassen, dann können Sie frühestens nach einem Jahr mit einem dauerhaften Ergebnis rechnen.

Nebenwirkungen der Nadelepilation
Durch diesen Eingriff könnte es passieren, dass Ihre Haut gerötet ist oder leichte Schwellungen auftreten. Auch kleine Entzündungen oder Narben sind nicht auszuschließen.

Nach der Behandlung

  • Auf jeden Fall sollten Sie nach einer Behandlung grundsätzlich Sonne und Solarium meiden.
  • Benutzen Sie ungefähr 48 Stunden danach keine Kosmetikprodukte auf den betroffenen Hautstellen.
  • Versuchen Sie die die behandelte Körperregion nicht zu berühren.
  • Ein weiteres absolutes Tabu ist das Zupfen, Wachsen oder Cremen der Haare. Wenn es wirklich nötig ist, sollten Sie eher eine Schere oder einen Rasierer benutzen.

Tipp: Bevor Sie sich für die Nadelepilation entscheiden, können Sie sich ja vorher einmal mit der IPL-Technologie oder der Laserhaarentfernung auseinandersetzen. Da bei der Nadelepilation meist nach Stunden abgerechnet wird und die Arbeit wie gesagt sehr aufwändig ist, könnten Sie eine der beiden anderen Methoden als Vorbereitung auf die Nadelepilation in Erwägung ziehen. Mit der schmerzhaften Methode werden dann nur noch die übrigen Härchen entfernt.

Foto1: © Forgiss - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps