Reife Haut – 4 Tipps für die Pflege

Keine Kommentare »
Benutzen Sie am besten Produkte aus einer Serie

Benutzen Sie am besten Produkte aus einer Serie

Spätestens ab Anfang 30 sollten Sie Hautpflegeprodukte für reife Haut benutzen. Was Sie bei der Pflege Ihrer Haut beachten sollten, erfahren Sie hier.

Jede Haut hat andere Bedürfnisse

Die natürliche Hautalterung beginnt bereits mit etwa 25 Jahren und spätestens ab Anfang 30 sollten Sie Ihre Hautpflege auch daran ausrichten. Es gibt viele Pflegeserien speziell für die reife Haut, doch kann man nicht jeder Frau die gleichen Produkte empfehlen. Jede Haut reagiert anders auf verschiedene Wirkstoffe, was der einen hilft, kann das Hautbild der anderen verschlechtern. Oftmals muss man viele Pflegeprodukte ausprobieren, bis man für sich das richtige entdeckt hat. Und manchmal muss man sich auch nach einiger Zeit nach neuen Produkten umschauen, weil sich die Bedürfnisse der Haut wieder verändert haben. Wenn eine Freundin oder Bekannte sehr von einer Pflege begeistert ist, dann muss das also nicht bedeuten, dass diese auch das richtige für Ihre Haut ist.

Den eigenen Hauttyp berücksichtigen

Wenn es um die Auswahl von Pflegeprodukten geht, dann sollten Sie nicht einfach eine Serie für reife Haut ausprobieren, Sie sollten sich dabei an Ihrem Hauttyp orientieren. Denn auch bei der reiferen Haut unterscheidet man zwischen normaler, trockener, sensibler und unreiner Haut, sowie der Mischhaut. Die Pflegeprodukte dürfen also nicht nur darauf ausgerichtet sein, die Zeichen der Hautalterung zu bekämpfen, sondern sie müssen auch die grundsätzlichen Bedürfnisse der Haut berücksichtigen. Es nützt ja nichts, wenn Fältchen vielleicht gemildert werden, die Haut dafür aber austrocknet oder Sie mit starken Unreinheiten zu kämpfen haben. In der Regel ist es jedoch so, dass die Haut mit zunehmendem Alter an Feuchtigkeit verliert, so dass die meisten Frauen eher eine trockene Haut haben. Es gibt allerdings auch einige Frauen, bei denen gerade im Alter wieder vermehrt Hautunreinheiten auftreten. Wir möchten Ihnen nun einige grundsätzliche Tipps geben, was Sie bei der Pflege Ihrer reifen Haut beachten sollten.

Reife Haut – 4 Tipps für die Pflege

  • Tipp 1: Produkte aus einer Serie verwenden
    Hersteller denken sich durchaus etwas dabei, wenn sie ganze Pflegeserien auf den Markt bringen. Die Produkte einer Serie sind optimal aufeinander abgestimmt und können sich in ihrer Wirkung wunderbar ergänzen. Die Basis der Inhaltsstoffe ist innerhalb einer Pflegeserie relativ identisch, so dass auch keine Überreizung der Haut stattfindet. Wenn Sie Ihre Haut nämlich mit sehr vielen unterschiedlichen Wirkstoffen bombardieren, dann dürfen Sie sich nicht wundern, wenn sie nach einiger Zeit vollkommen aus dem Gleichgewicht gerät.
  • Tipp 2: Gründliche Reinigung ist das A und O
    Wie in jedem anderen Alter auch, muss die reife Haut abends gründlich gereinigt werden. Auch wenn Sie kein Make Up tragen, lagern sich im Laufe des Tages Schmutz und Talg auf der Haut ab, deshalb ist abends eine sorgfältige Reinigung angesagt. Auch morgens tut der Haut eine Reinigung mit kühlem Wasser gut, das erfrischt auch gleichzeitig den Teint. Bei der Auswahl der Reinigungsmittel müssen Sie darauf achten, dass Sie Produkte verwenden, welche Ihre Haut nicht austrocknen. Deshalb müssen gerade die Reinigungsprodukte optimal auf die Bedürfnisse der reiferen Haut abgestimmt sein.
  • Tipp 3: Eine spezielle Pflege für den Tag und die Nacht ist angesagt
    Gerade wenn Sie etwas älter sind, ist es unabdingbar, dass Sie beim Kauf der Pflegecremes nicht am falschen Ende sparen. Sicher müssen Sie nicht in die teuersten High-Tech-Produkte investieren, doch sollten Sie Ihrer Haut ruhig auch etwas gönnen. Während der Nachtruhe regeneriert sich die Haut, deshalb ist sie gerade dann besonders aufnahmefähig für verschiedene Wirkstoffe. Aus diesem Grund sollten Sie immer eine spezielle Nachtcreme verwenden, da diese reichhaltiger ist, als die Tagespflege. Tagsüber verwenden Sie dann am besten die dazugehörige Tagescreme, welche die Haut vor allem mit viel Feuchtigkeit versorgt und ihr einen UV-Schutz bietet.
  • Tipp 4: Besondere Wirkstoffe für die reife Haut
    Immer wieder finden Forscher neue Wirkstoffe, welche die Zeichen der Hautalterung bekämpfen sollen. Natürlich können Sie nicht jeden neuen Wirkstoff ausprobieren, schließlich haben die entsprechenden Produkte auch ihren Preis. Es gibt allerdings ein paar Wirkstoffe, die sich in der Vergangenheit bereits gut bewährt haben, so dass Sie darauf vertrauen können, dass sie auch tatsächlich gegen Falten wirken. Natürlich gibt es kein Wundermittel und Sie dürfen nicht erwarten, dass tiefe Falten dadurch verschwinden. Zu den besonders wirksamen Stoffen auf dem Gebiet des Anti Aging gehören vor allem das Collagen und die Hyaluronsäure. In der Zukunft wird es Forschern sicher gelingen, noch eine ganze Reihe weiterer Anti Aging Wirkstoffe zu entdecken. Bis es so weit ist, sollten Sie Pflegeprodukte mit den Wirkstoffen Collagen und Hyaluronsäure ausprobieren. Stöbern Sie doch einfach mal im Shop von Dr. Pierre Ricaud. Hier finden Sie viele tolle Produkte für die optimale Pflege Ihrer Haut.
Foto1: © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps