Altersflecken entfernen - 4 Möglichkeiten & Anleitung zum Abdecken

Altersflecken entfernen – 4 Möglichkeiten & Anleitung zum Abdecken

Circa 90 Prozent der deutschen Senioren klagen über Altersflecken. Dabei lassen sie sich gut entfernen und sogar abdecken. Wie es geht, erkläre ich hier.

Altersflecken entfernen - 4 Möglichkeiten & Anleitung zum Abdecken
Altersflecken entstehen durch zu viel Sonneneinstrahlung – © timonina / stock.adobe.com

Altersflecken sind harmlos, denn dabei handelt es sich lediglich um eine Pigmentstörung, die durch ein Zuviel an UV-Strahlung entsteht. UV-Strahlen schädigen nämlich die Hautzellen und führen zu einer übermäßigen Produktion von Melanin, dem Pigment, das für die Hautfarbe verantwortlich ist. Mit der Zeit sammelt sich das überschüssige Melanin in bestimmten Bereichen der Haut an und verursacht die Bildung von Altersflecken.

Bedeutet also: Sie können Altersflecken vorbeugen, indem Sie nicht zu viele Sonnenbäder genießen oder regelmäßig das Solarium besuchen. Ebenso ist es ratsam, ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF) aufzutragen.

Da Altersflecken nicht gefährlich sind, handelt es sich dabei um ein rein ästhetisches Problem. Wenn auch Sie Ihre Altersflecken am liebsten verstecken würden, dann habe ich hier einige Informationen, wie Sie diese entfernen bzw. abdecken können.

?? Möglichkeiten zur Entfernung von Altersflecken

Laserbehandlung gegen Altersflecken
Altersflecken lassen sich mit Laserbehandlungen entfernen – © JackF / stock.adobe.com

◾ Möglichkeit 1 – Entfernung mittels Laser-Technologie:

Wenn Sie sich nicht mit dem Abdecken der Flecken begnügen möchten, stehen Ihnen mittlerweile mehrere Methoden zur Verfügung, um die Pigmentstörung eventuell sogar dauerhaft loszuwerden. Eine Möglichkeit für die dauerhafte Entfernung ist die modernste Laser-Technologie. Die Behandlung umfasst allerdings in der Regel mehrere Sitzungen, sodass Sie etwas tiefer in Ihren Geldbeutel greifen müssen.





◾ Möglichkeit 2 – Entfernung mittels Dermabrasion:

Bei einer Kosmetikerin können Sie auch eine sogenannte Dermabrasion durchführen lassen. Dabei wird quasi die oberste Hautschicht abgeschliffen. Das hört sich nicht nur schmerzhaft an, das ist es leider auch.

Für Frauen mit sehr sensibler Haut ist dieses Verfahren natürlich nicht geeignet, da unter Umständen sogar Narben zurückbleiben können. Allerdings lassen sich mithilfe der Dermabrasion sogar Aknenarben entfernen.

◾ Möglichkeit 3 – Entfernung durch chemische Peelings:

Eine weitere Möglichkeit ist die Anwendung von chemischen Peelings, welche vom Hautarzt oder im Kosmetikstudio durchgeführt werden. Diese sollten Sie niemals alleine auftragen, denn so könnten Sie mehr Schaden als alles andere anrichten.

Ob solch ein chemisches Peeling überhaupt bei Ihnen von einer Kosmetikerin durchgeführt werden kann bzw. durchgeführt werden darf, sollten Sie vorher unbedingt immer mit einem Hausarzt klären.

◾ Möglichkeit 4 – Entfernung durch Bleichcremes bzw. -seren:

Natürlich können Sie auch zu Hause etwas gegen die Pigmentstörungen unternehmen. So können Sie z.B. Bleichcremes oder -seren benutzen, welche die Pigmentflecken nach und nach aufhellen. Das dauert allerdings einige Wochen und ein Erfolg ist nicht garantiert.

Wichtig bei der Verwendung von bleichenden Produkten ist jedoch, dass Sie sich genau an die Hinweise des Herstellers halten und vorher einen Hauttest durchführen.

? So lassen sich Altersflecken im Gesicht abdecken

Altersflecken abdecken
Altersflecken lassen sich auch leicht überschminken – © Prostock-studio / stock.adobe.com

Bei Altersflecken an den Händen ist es schwierig, doch zumindest die Pigmentflecken im Gesicht können Sie mit Make-up wunderbar kaschieren. Gehen Sie dabei wie in der nachfolgenden Anleitung beschrieben vor.

◾ Schritt 1:

Zuerst müssen Sie Ihr Gesicht reinigen und anschließend eine Feuchtigkeitspflege auftragen.

◾ Schritt 2:

Nach einer Wartezeit von etwa 20 Minuten können Sie dann ein Foundation Make-up auftragen. Vorher können Sie eventuell noch Concealer auftragen, um vorhandene Augenschatten oder Rötungen abzudecken.

◾ Schritt 3:

Falls die Altersflecken stärker ausgeprägt sind, reicht die Deckkraft einer Foundation häufig nicht aus. In diesem Fall sollte vorher noch ein Camouflage-Produkt zum Einsatz kommen. Dieses sollte unbedingt einen Tick heller sein als Ihr eigener Hautton. Camouflage ist für diesen Zweck viel besser geeignet als ein Abdeckstift oder Concealer, denn aufgrund der wasserfesten Konsistenz, sind die Flecken langanhaltend abgedeckt. Auch über die Camouflage können Sie dann eine normale Foundation entsprechend Ihrem Hautton auftragen.

Nehmen Sie ein wenig von der Camouflage mit dem Finger auf und tupfen Sie diese auf die betroffenen Stellen in Ihrem Gesicht. Die Ränder müssen Sie anschließend noch gut verblenden. Dies können Sie ebenfalls vorsichtig mit dem Finger machen, oder Sie verwenden einen festen Pinsel dazu. Gut aufpassen, dass am Hals und dem Haaransatz keine unschönen Ränder entstehen, deshalb alles gut verblenden.

# Vorschau Produkt Preis
1 ARTDECO Camouflage Cream - Stark... ARTDECO Camouflage Cream – Stark… 4,90 EURAmazon Prime

◾ Schritt 4:

Zum Schluss sollten Sie noch etwas transparenten Puder auf Ihr Gesicht stäuben, um das Make-up haltbarer zu machen.

➡ Fazit:

Altersflecken können das Erscheinungsbild der Haut beeinträchtigen. Mit den richtigen Maßnahmen können Sie die unschönen Flecken aber behandeln und sogar vorbeugen. Denn eine konsequente Hautpflege und der Schutz vor übermäßiger Sonneneinstrahlung sind von großer Bedeutung, um eine gesunde und strahlende Haut zu erhalten.

Kathrin

Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.