Strom- und Gasanbieter online wechseln – So einfach geht’s

Keine Kommentare »

Die Energiekosten steigen und steigen und wir können nichts dagegen machen. Glauben Sie! Denn allein, wenn Sie Ihren Gasanbieter und Stromanbieter wechseln, können Sie viel sparen.

Gasanbieter und Stromanbieter wechseln - So einfach geht’s

Lotto günstiger spielen

Seit der deutschen Strommarktliberalisierung vom 24.04.1998 kennen die deutschen Strompreise nur noch einen Trend: und zwar aufwärts. Den Gaspreisen geht es ähnlich, der Gasmarkt wurde zum selben Zeitpunkt wie der Strommarkt liberalisiert.

Zu diesem Zeitpunkt betraten neue Stromanbieter und Gasanbieter den deutschen Markt und buhlten um die Gunst potenzieller Kunden – mit mäßigem Erfolg. Denn der Wechsel zu einem neuen Anbieter war mit vielen Formalitäten verbunden. Heute ist das alles jedoch einfacher.

Die Grundversorgung – der teuerste Tarif

Die Grundversorgung ist der Tarif, den jeder deutsche Haushalt erhält. Dabei handelt es sich im Regelfall um den teuersten Tarif. Ein Großteil der deutschen Bevölkerung bleibt jedoch in der Grundversorgung und wechselt nicht, obwohl die Stromversorger und Gasversorger günstigere Sondertarife anbieten.

Die Gründe für das zögerliche Verhalten sind dabei ganz verschieden. Einige Menschen wissen nicht, dass ein Wechsel möglich oder so einfach ist. Andere wiederum sind Befürworter der Bequemlichkeit und wollen keine Komplikationen. Das ist jedoch nicht gerade sehr gut für das Portemonnaie und so verlieren beide Parteien aufgrund ihres Verhaltens: Wer nämlich zu einem günstigeren Stromanbieter oder Gasanbieter wechselt, der kann mehrere hundert Euro pro Jahr sparen.

Preise steigen und steigen

Schauen Sie sich doch einmal die Strompreisentwicklung und Gaspreisentwicklung in den letzten Jahren in den nachfolgenden Grafiken an. Da macht es doch nur Sinn, so schnell wie möglich den Anbieter zu wechseln und möglichst viel zu sparen. Schließlich werden die Strompreise und Gaspreise auch in den nächsten Jahren steigen. Auch wenn es sich von Anbieter zu Anbieter nur um einen Preisunterschied von ein paar Cent handelt, so müssen Sie das mal auf Ihren jährlichen Verbrauch hochrechnen, dann werden Sie sehen, dass Sie hier sehr viel sparen können.

Strompreisentwicklung in Deutschland

Strompreisentwicklung in Deutschland

Gaspreisentwicklung in Deutschland

Gaspreisentwicklung in Deutschland

Am besten online wechseln

Was den Wechsel angeht, so müssen Sie auch noch nicht einmal Angst vor Umständlichkeiten haben. Zumindest nicht dann, wenn Sie den Wechsel ganz bequem und einfach online durchführen. Denn hier können Sie nicht nur ganz einfach den Vertrag mit dem Anbieter schließen, sondern im Vorfeld auch noch einen gründlichen Vergleich der Anbieter durchführen.

» Unser Tipp – Toptarif:

Toptarif vergleicht für den Nutzer alle vorhandenen Gasanbieter und leitet den Wechsel ein. Der neue Versorger übernimmt dann in der Regel gleich alle Formalitäten.

Bei TopTarif den Anbieter einfach online wechseln

Bei TopTarif den Anbieter einfach online wechseln

Angst vor Stromausfall/Gasausfall unbegründet

Einer der häufigsten Gründe, warum viele nicht zu einem neuen Versorger wechseln, ist die Angst vor dem Versorgungsausfall. Dabei ist die Lieferung von Strom (und Gas) gesetzlich geregelt. Selbst wenn es beim Wechsel zu Problemen kommen sollte, springt der Grundversorger ein und beliefert Sie mit Strom.

Die Angst vor dem anstehenden Papierkram ist ebenfalls unbegründet. Beim Online-Wechsel müssen Sie nämlich lediglich Ihre persönlichen Daten angeben. Die Formalitäten übernimmt dann der neue Stromversorger bzw. Gasversorger.

Etwas für die Umwelt tun

Wenn Sie sich für einen neuen Stromanbieter entscheiden, dann sollten Sie am besten auch gleich etwas für die Umwelt tun. Immer mehr Stromversorger bieten nämlich spezielle Ökostromtarife an. Der Strom dieser Tarife wird aus erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind oder Wasserkraft hergestellt. Je mehr Kunden diese Tarife und Anbieter unterstützten, desto mehr wird das Angebot ausgebaut. Also tun Sie doch auch etwas Gutes und entscheiden Sie sich für einen Ökostromtarif.

» Tipp:

Achten Sie bei den Ökostromtarifen auf Zertifizierungen wie das Grüner Strom Label. Diese Labels garantieren, dass tatsächlich erneuerbare Energien den Strom produzieren.

Foto1: © Marco2811 - Fotolia.com, Foto2: © 2012 EnergieAgentur.NRW, Foto3: © 2012 EnergieAgentur.NRW, Foto4: Bei TopTarif den Anbieter einfach online wechseln

Kommentiere diese Tipps