Haushaltskasse aufbessern – Mit diesen Tipps klappt’s

Wenn Sie Ihre Haushaltskasse aufbessern und so ein wenig Geld sparen möchten, dann müssen Sie dafür gar nicht so viel tun. Schon kleine Veränderungen bewirken über Wochen, Monate und Jahre sehr viel.

Haushaltskasse aufbessern
© DanielDusPhotography – stock.adobe.com

Gerade in der Zeit vor Weihnachten sieht es bei vielen von uns in der Haushaltskasse eher mau aus. Glücklicherweise gibt es jedoch durchaus Möglichkeiten, es in der Kasse wieder ordentlich klingeln zu lassen. Und das ist auch gar nicht mal so schwer. Denn um ein wenig mehr Geld im Portemonnaie zu haben, müssen Sie nicht viel tun beziehungsweise verändern. Oftmals sind es schon kleine Dinge, durch die sich viel Geld sparen lassen.

Wir möchten Ihnen im Folgenden einmal einige Möglichkeiten vorstellen, wie Sie ganz einfach, aber dennoch sehr effektiv Geld sparen und so Ihre Haushaltskasse aufbessern können.

Geld anlegen, Ersparnisse vermehren

Haben Sie es bereits geschafft, etwas Geld zu sparen, so haben Sie schon einmal viel richtig gemacht. Wichtig ist es nun, dass Sie jene Ersparnisse vom täglichen Haushaltsgeld für Einkauf und Co. trennen. Legen Sie Ihr Erspartes sicher und gewinnbringend an. Prinzipiell kommen hier die verschiedensten Anlageformen infrage, wobei sich aber längst nicht jede Geldanlage auch für jede Person eignet.

» Tipp 1 – Kleinere Sparbeträge anlegen

Bei kleineren Sparbeträgen kommen eher konservative Anlagen wie das Festgeld und das Tagesgeld sowie Sparbriefe infrage, denn hier ist Ihr Vermögen in jedem Fall sicher.

» Tipp 2 – Geld in Öl, Erdgas und Edelmetalle investieren

Haben Sie dagegen bereits einen etwas größeren Betrag angespart und sind Sie zudem auch gewillt, ein gewisses Risiko einzugehen, dann können Sie auch in Öl, Erdgas und Edelmetalle investieren. Jene Rohstofffonds gelten im Vergleich zu anderen Fonds als sicher, denn wie wir alle wissen, steigen hier die Preise oder sind zumindest stabil.

Frau rechnet Haushalt ab
© Racle Fotodesign – stock.adobe.com

Bestehende Verträge überprüfen

Auch können Sie Ihre Haushaltskasse aufbessern, indem Sie sämtliche bestehende Verträge überprüfen, die Sie etwa mit Stromanbietern oder Versicherern abgeschlossen haben. Viele Altverträge sind nämlich viel zu teuer.

» Tipp 3 – Energieanbieter wechseln

Insbesondere im Falle des Strom- oder Gasanbieters lohnt sich ein Wechsel in jedem Fall, denn ein günstigerer Anbieter findet sich fast immer.

» Tipp 4 – Versicherungen überprüfen

Gleiches gilt auch für Versicherungen für Auto, Heim, Gesundheit und Co. Einsparungspotenziale können hier heute einfach und unkompliziert aufgedeckt werden und zwar mithilfe von modernen Vergleichsportalen im Internet. Möglicherweise besitzen Sie sogar Versicherungen, die überflüssig sind und daher gekündigt werden können.

Künftig clever einkaufen

Zuletzt können Sie die Haushaltskasse auch durch ein sparsameres Verhalten im Alltag entlasten. Denn wenn Sie nur ein paar Tricks kennen und auch umsetzen, lässt sich beim Einkauf viel Geld sparen.

» Tipp 5 – Nicht hungrig einkaufen gehen

Vor allem beim Einkaufen geben wir oftmals unnütz viel Geld aus, was insbesondere dann gilt, wenn wir mit leerem Magen in den Supermarkt gehen. Häufig kaufen wir dann nämlich viel zu viel ein und werfen dementsprechend nach ein paar Tagen die bis dahin verdorbenen Lebensmittel weg. Verderbliche Waren sollten Sie folglich immer frisch kaufen, haltbare Lebensmittel wie Nudeln oder Reis können Sie dagegen ruhig auf Vorrat kaufen.

» Tipp 6 – Einkaufszettel schreiben

Schreiben Sie eine Einkaufliste und kaufen Sie auch wirklich nur das ein, was hier von Ihnen aufgeschrieben wurde. Denn das sind die Dinge, die wirklich fehlen und die Sie auch wirklich benötigen. Bei all den Dingen, die Sie zusätzlich in den Einkaufkorb legen, sollten Sie sich fragen, ob Sie diese wirklich benötigen.

» Tipp 7 – Ausschau nach günstigen Produkten halten

Grundsätzlich befinden sich in den Läden teure Produkte bzw. Markenprodukte immer auf Augenhöhe. Sie sollten nicht auf diesen Trick hereinfallen und Ihren Blick beim Einkaufen eher nach unten in das Regal fallen lassen, denn dort befinden sich meist die günstigeren und manchmal sogar absolut gleichwertigen Produkte.

» Tipp 8 – Speiseplan an Angebote anpassen

Weiterhin lohnt es sich, auf Angebote zu achten und den wöchentlichen Speiseplan an jene anzupassen.

» Tipp 9 – Reste einfrieren oder noch einmal aufwärmen

Sollte doch einmal etwas übrig bleiben, sollten Sie die Reste niemals wegschmeißen, sondern lieber einfrieren oder am nächsten Tag noch einmal aufwärmen.

Das könnte Sie auch interessieren:

» Mit Tagesgeld richtig Zinsen kassieren
» Tagesgeld und Festgeld kombinieren – So legen Sie Ihr Geld sicher an
» Clever Heizen und dabei Kosten senken – 5 Tipps

Über Ringo 281 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.