Thermalwasserspray: So erfrischend und nützlich kann Wasserspray sein

Keine Kommentare »

Ein Wasserspray belebt Haut und Körper auf einfachste Weise. Warum gerade Thermalwasserspray so erfrischend und gesund ist, lesen Sie hier.

Lotto günstiger spielen

Wenn wir an Wasser denken, dann werden die meisten sicher in erster Linie ans Trinken denken. Doch Wasser ist ein wahrer Allrounder, wenn es um die Schönheit geht, denn es ist sehr vielseitig einsetzbar. Beim Trinken wird unser Organismus mit Mineralien, Spurenelementen und Nährstoffen versorgt, außerdem werden Abfallstoffe aus dem Körper ausgeschwemmt. Wenn wir Wasser über die Haut aufnehmen, dann wird diese mit viel Feuchtigkeit versorgt, außerdem wird sie belebt und erfrischt.

Verschiedene Arten von Wasser

Nicht jedes Wasser ist gleich, denn es gibt ganz unterschiedliche Arten. Diese unterscheiden sich in ihren Eigenschaften, manche sind zum Trinken ideal, während sich andere auch für therapeutische Zwecke anbieten. Einige Wassersorten werden auch zur Therapie von verschiedenen Hauterkrankungen eingesetzt, da sie auch eine entzündungshemmende Eigenschaft haben. Nachfolgend stellen wir die einzelnen Arten genauer vor.

Thermalwasser

Thermalwasser stammt aus einer warmen Quelle mit einer Temperatur von mehr als 20 Grad. Diese Quellen befinden sich unterhalb der Erdoberfläche, so dass das Wasser nicht verunreinigt wird. Direkt an der Quelle kann man das reine Wasser deshalb abfüllen und es dann zur Therapie verwenden, zum Beispiel in Hautkliniken oder Kureinrichtungen. Nicht jedes Wasser kann als Thermalwasser anerkannt werden, es muss zuerst eine wissenschaftliche Analyse erfolgen. Nur wenn eine heilende und gesundheitsfördernde Wirkung nachgewiesen werden kann, darf das Wasser auch als Thermalwasser bezeichnet werden. Thermalwasser hat einen viel höheren Gehalt an Mineralien, darüber hinaus enthält es auch Substanzen wie Fluorid, Eisen, Kieselsäure und Jod, die sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit auswirken können.

Quellwasser

Bei Quellwasser handelt es sich um Wasser, das ebenfalls aus unterirdischen Reservoirs stammt. Es enthält allerdings nicht so viele Mineralien wie Mineralwasser. Quellwasser wird streng überprüft, bevor es zur Wasserversorgung der Öffentlichkeit eingesetzt werden darf.

Mineralwasser

Auch beim Mineralwasser handelt es sich um Quellwasser, es enthält jedoch eine viel größere Menge an Mineralien. Das liegt daran, dass es während des Laufs über das Gestein Mineralien aufnimmt. Pro Liter müssen mindestens 1000 mg gelöste Mineralstoffe im Wasser enthalten sein, damit es auch als Mineralwasser anerkannt wird.

Wasserspray als vielseitiger Helfer

Ein Wasserspray kann viele verschiedene Zwecke erfüllen und ist deshalb ein wahrer Allrounder, wenn es um Beauty und Wohlbefinden geht. Gerade im Sommer spannt die Haut häufiger, weil sie bei den hohen Temperaturen schneller austrocknet und der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Ein Wasserspray kann dabei helfen, die Haut nicht nur zu kühlen und zu erfrischen, sondern sie auch zu beruhigen.

Wenn man ein Thermalwasserspray verwendet, dann wird die Haut nicht nur mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgt, sondern auch widerstandsfähiger gebenüber Mikroorganismen, und außerdem können Hautreizungen gemildert werden, zum Beispiel wenn man einen Sonnenbrand hat. Reines Thermalwasser kann Entzündungen lindern, die Haut beruhigen und Reizungen mildern.

» Wasserspray für die Anwendung unterwegs

Normales Wasserspray kann man wunderbar zur Fixierung des Make Ups verwenden. Wenn die Beine im Sommer schneller müde werden, kann man das Wasser auf die Unterschenkel sprühen, sogar wenn man eine Feinstrumpfhose trägt. In Flugzeugen ist die Luft in der Regel sehr trocken, auch hier kann ein Wasserspray wertvolle Dienste leisten, indem man es einfach auf das Gesicht aufsprüht. Im Sommer sollte man das Wasserspray am besten im Kühlschrank aufbewahren, so hat man immer eine Erfrischung für zwischendurch zur Hand.

Anwendungsmöglichkeiten eines Thermalwassersprays

Ein reines Thermalwasserspray kann man ebenfalls sehr vielseitig einsetzen, allerdings dient dieses in erster Linie therapeutischen Zwecken, bei Reizungen und Verletzungen der Haut. Kleine Abschürfungen und Schnittverletzungen kann man gut mit Thermalwasser reinigen, das beugt Entzündungen vor. Auch wenn man nach dem Rasieren Rötungen im Gesicht hat, kann man diese gut mit Thermalwasserspray mildern.

Nach dem Sonnenbaden ist die Haut häufig leicht gereizt, Thermalwasser kann die Haut schneller beruhigen, und auch bei Sonnenbrand tut das Aufsprühen von Thermalwasser sehr gut. Falls man einen Laser-Eingriff an der Haut vor sich hat, oder eine chemische Hautbehandlung, dann empfiehlt sich eine Anwendung von Thermalwasser vor und nach der Behandlung. Auch Mamas können von den heilenden Eigenschaften des Thermalwassers profitieren, zum Beispiel wenn ihr Baby unter einer Windeldermatitis leidet.

Foto1: © Vitalij Geraskin - Fotolia.com, Foto2: © blende40 - Fotolia.com, Foto3: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps