Wodka mischen – 4 Tipps zum Nachmachen

Keine Kommentare »

Wodka ist ein beliebtes Getränk. Auch die etwas jüngere Generation greift gerne zu Wodka, weil er so vielfältig einsetzbar ist. Mit was Sie Wodka mischen können, hier lesen.

Wodka mischen - 4 Tipps zum Nachmachen

Wodka mischen – 4 Tipps zum Nachmachen

Die Bezeichnung Wodka ist slawisch und bedeutet übersetzt Wässerchen. Eine sehr treffende Namensgebung für diese glasklare Spirituose, die einen stolzen Alkoholgehalt von 37,5 Prozent vol. aufweist.

Da der Wodka einen sehr neutralen Geschmack hat, können Sie ihn mit vielen anderen Getränken und Zutaten hervorragend mischen.

Tipp 1: Am beliebtesten ist das Beimischen von Cola, Orangen- Kirsch-, Blutorangen- oder Maracujasaft. Wenn Sie dazu dann noch einige Eiswürfel mit in das Glas geben, haben Sie ein leckeres und erfrischendes Getränk. In unzähligen Bars und Diskotheken wird zudem Wodka-Energy angeboten. Damit dieses Getränk nicht ganz so doll nach Gummibärchen schmeckt, können Sie noch einen kleinen Spritzer Zitrone zugeben. Macht das ganze um einiges leckerer.

Tipp 2: Wodka finden Sie auch in unzähligen Coktailmischungen. Die folgenden fünf sind am bekanntesten:

» Touch Down
» Bloody Mary
» Ice Man
» Wodka Martini
» James Bond

Rezepte für diese und andere Coktails mit Wodka finden Sie auf diesen Websites:
» http://www.rezepte-cocktails.de/wodka.html
» http://www.cocktail-rezepte-4u.de/getraenke-rezepte-mit-Wodka.php

Tipp 3: Ganz beliebt sind auch Kaffee-Heißgetränke, die mit 2cl Wodka verfeinert werden können. Sehr lecker dazu ist eine Sahnehaube mit Kakao. Sie können auch Wodka in heißer Milch und heißer Schokolade servieren.

Als absoluter Geheimtipp gilt:
» Heiße Weiße Schokolade mit einem kleinen Schuss Wodka

Tipp 4: Der absolute Party-Knaller überhaupt sind Jelly Shots. Diese werden mit Götterspeise und Wodka angerührt. Sie verfahren wie auf der Anleitung der Götterspeise. Anstatt der angegebenen Menge Wasser wird aber die Hälfte durch Wodka ersetzt. Das ganze darf nicht kochen, da sonst der Alkohol verfliegt. Die Masse wird dann in kleine Schnapsbecher oder -gläser gefüllt und zum Festwerden in den Kühlschrank gestellt. Wenn die Jelly Shots dann fest geworden sind, können Sie die Masse mit einem Zahnstocher lösen und anschließend genießen. Seien Sie aber vorsichtig mit der Menge. Nur weil Sie den Alkohol nicht schmecken, heißt es nicht, dass er nicht da ist.

» Tipp: Eisgekühlt schmeckt der Wodka am besten.

Achtung!!! Wodka ist ein alkoholisches Getränk und sollte nur in Maßen konsumiert werden. Jugendliche unter 18 Jahren sollten gänzlich die Finger von Alkohol lassen.

Foto1: © denismart - Fotolia.com, Foto2: © haveseen - Fotolia.com, Foto3: © BK - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps