Defekte Radlager erkennen – Typische Anzeichen & Methoden zur Überprüfung vorgestellt

Auch wenn Sie Ihr Auto noch so pflegen: Verschleißteile wie die Radlager müssen trotzdem irgendwann ausgewechselt werden. Typische Anzeichen weisen auf den Zeitpunkt dafür hin.

Defekte Radlager erkennen

Sie können Ihr Auto noch so vorsichtig über die Straße führen und hegen und pflegen, um Schäden zu vermeiden – irgendwann müssen Sie damit trotzdem in die Werkstatt. Ein Auto besitzt schließlich gewisse Teile, die mit der Zeit verschleißen. Zu diesen Zählen unter anderem die Autobatterie, der Zahnriemen und auch die Radlager. Welche Teile noch zu den Verschleißteilen zählen und welche nach Herstellervorgaben in bestimmten Intervallen ausgetauscht werden sollten, finden Sie in der ADAC-Leitlinie zur Sachmangelhaftung im Gebrauchtwagenhandel.

Während es für die Autobatterie und den Zahnriemen ungefähre Angaben gibt, wann diese gewechselt werden sollten, müssen Radlager nur gewechselt werden, wenn sie defekt sind. Es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bis es so weit ist. Doch woran erkennt man eigentlich, dass ein Radlager defekt ist bzw. wie macht sich ein Defekt bemerkbar? Es gibt da ein paar typische Anzeichen und auch Methoden, wie Sie bei einem Verdacht herausfinden können, ob ein Radlager gewechselt werden muss.

Eines noch vorweg:

Ist ein Radlager kaputt, bedeutet das nicht, dass Sie Ihr Auto sofort stehen lassen müssen. Das Auto ist trotzdem noch fahrtüchtig. Wenn Sie den Defekt bemerkt und sich Ersatzteile bestellt haben, können Sie, während Sie auf diese warten, also trotzdem mit Ihrem Auto fahren.

Sie sollten allerdings nicht zu lange mit der Reparatur warten, denn ansonsten könnte noch mehr an Ihrem Wagen kaputt gehen. Und Sie wollen doch sicherlich, dass sich die Kosten in einem kleinen Rahmen halten, oder? Deshalb sollten Sie beim Ersatzteilekauf auch auf die Preise achten. Unser Tipp: günstigen Ersatz finden Sie bei Autoersatzteile.de. Hier finden Sie nicht nur ein riesiges Angebot an Ersatzteile zu unschlagbaren Preisen, Sie können dank der Suchfunktion auch genau das Radlager heraussuchen lassen, dass Sie brauchen. Wer sich mit der Technik rund ums Auto gar nicht bzw. nur wenig auskennt, der sollte jedoch lieber eine Kfz-Werkstatt aufsuchen (Lesetipp: Gute & günstige Kfz-Werkstatt finden – So klappt’s).

Typische Anzeichen für defekte Radlager

Wie der Name es schon sagt, handelt es sich bei den Radlagern um Lager, auf und an denen die Räder befestigt sind. Wer nun ständig und viel mit seinem Auto fährt, der muss irgendwann damit rechnen, dass diese Lager mit der Zeit ausleiern und sich dadurch der Lauf der Räder verschlechtert. Sie selbst werden das vielleicht gar nicht mal sofort mitbekommen, doch besteht das Problem erst einmal, wird es sich auch bald bemerkbar machen. Das sind die typischen Anzeichen:

» Störgeräusch:

Während der Fahrt tritt ein Störgeräusch auf, das mit der Zeit immer lauter wird. Insbesondere bei Kurvenfahrten können Sie es hören, wenn Sie stark in die Kurve einlenken müssen. Dann ist das Geräusch besonders laut.

» erhöhter Kraftstoffverbrauch:

Ist ein Radlager defekt, hat das einen höheren Rollwiderstand zur Folge. Das wiederum erhöht die Last für den Motor und sorgt für einen höheren Kraftstoffverbrauch. Wenn Sie also deutlich mehr Kraftstoff als sonst verbrauchen, dann sollten Sie einmal die Radlager überprüfen.


Ähnliche Themen:
» Wartung am Auto selbst durchführen – 4 Spartipps
» Hauptuntersuchung: Checkliste für Ihren PKW
» Anleitung: Endstufe einbauen und richtig anschließen


Methoden zur Überprüfung der Radlager

Wenn Sie keine Störgeräusche beim Fahren wahrnehmen oder nur bei der kleinsten Vermutung überprüfen möchten, ob die Radlager defekt sind, hier zwei Möglichkeiten, wie Sie das machen können:

» Überprüfung mit dem Wagenheber:

Heben Sie Ihr Auto an der Stelle hoch, an der Sie den Defekt vermuten. Drehen Sie anschließend am Rad. Lässt es sich leicht von Hand bewegen oder können Sie ein Spiel feststellen, sollten Sie die Radlager austauschen.

» Auto bei ausgeschaltetem Motor rollen lassen:

Eine weitere Methode, mit der Sie schon sehr früh erkennen können, ob ein Radlager defekt ist, funktioniert so: Auf einer Strecke mit Gefälle einfach den Motor ausschalten und den Wagen herunter rollen lassen. Können Sie ein dröhnendes Geräusch wahrnehmen, ist wohl ein Radlager defekt.

Über Ringo 279 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.