Anleitung: Endstufe einbauen und richtig anschließen

Keine Kommentare »

Klirrender Sound, verzerrte Bässe! Schuld sind die originalen Lautsprecher. Dagegen hilft der Einbau einer Endstufe. Hier zeigen wir, wie der Einbau gelingt.

Endstufe in PKW einbauen


Nicht jeder ist ein Profi, wenn es darum geht das eigene Auto zu tunen. Manch jemand macht das gerne selbst, andere haben immer wenn es darum geht zwei linke Hände. Ist ein ansprechender Sound im Auto erwünscht, sollte neben einem entsprechenden Lautsprecher-System auch eine adäquate Endstufe, d.h. ein separater Verstärker für die Musikanlage im Auto, eingebaut werden. Dabei ist zwar Vorsicht angesagt, doch mit einigen Hinweisen ist es gar nicht so schwer einen solchen Car Hifi Verstärker mit der Batterie zu verbinden und die Endstufe sicher in den Innenraum des PKWs zu integrieren.

Wie schließe ich eine Endstufe richtig an?

Im Endeffekt ist das gar nicht so schwer. Das Plus-Kabel der Batterie muss zum Verstärker verlegt werden. Dabei sollte das Kabel selbstverständlich nicht einfach um den Plus-Pol der Autobatterie gewickelt, sondern via passenden Kabelschuh befestigt werden. Ganz wichtig ist, wenn das erfolgt ist, dass maximal 30 cm hinter der Batterie eine Sicherung geschaltet wird. Das ist sowohl notwendig für die eigene Absicherung, damit nichts durchbrennt, als auch aus versicherungstechnischen Gründen. Das Stromkabel sollte mindestens einen Querschnitt von 10mm², besser noch von 20mm² haben.

» Hierbei gilt die Faustregel: Je dicker, desto besser, weil der Widerstand dann geringer ist.

Es gibt auch ganze Kabelsets zu kaufen, in denen vorgefertigte Chich-Kabel und die Anschlusskabel und die Sicherung samt Sicherungshalter bereitliegt.

Einbau der Endstufe – Step by Step:

1. Step: Material und Werkzeug

Bevor Sie mit dem Einbau der Endstufe beginnen können vergewissern Sie sich das alle benötigten Kabel vorhanden und die erforderlichen Werkzeuge bereitgelegt sind. Damit Sie genau wissen was benötigt wird, nehmen Sie als Anhaltspunkt einfach die nachfolgende Materialliste.

Werkzeug

  • Schraubendreher (Kreuz, Schlitz eventuell Torx)
  • Maul oder Ringschlüssel (10er oder 13er Maulweite)
  • Kombizange oder Abisolierzange
  • Cuttermesser
  • Seitenschneider

Material

  • Schrauben & Mutter M6 (je nach Polklemme)
  • Kabelbinder oder Isolierband
  • Chinch-Kabel mit Remote-Leitung
  • Sicherungshalter inklusive Sicherung
  • Anschlussleitung Plus/Minus (10mm², 20mm² oder größer)
  • Kabelschuhe
  • Befestigungsschrauben (Endstufe)

2. Step: PKW vorbereiten, Montage der Endstufe

Wenn der erste Schritt erledigt ist, können Sie den PKW für den Einbau vorbereiten. Dazu suchen Sie sich für die Montage der Endstufe einen passenden Platz, erfahrungsgemäß ist das im Kofferraum die Rückwand der Sitzbank. Es bieten sich auch versteckte Montageplätze an zum Beispiel in Ablagefächern, vorausgesetzt dort ist genügend Platz. Haben Sie einen geeigneten Einbauort gefunden. Nehmen Sie die Befestigungsschrauben der Endstufe zur Hand und schrauben Sie fest an.

Achtung: Bevor Sie am Fahrzeug arbeiten klemmen Sie vorsorglich die Batterie ab.

3. Step: Verlegen der Kabel

Beim Verlegen der Kabel, müssen Sie als erstes das Plus-Kabel (meist rot) von der Batterie bis zur Endstufe im Kofferraum verlegen. Das geht am besten hinter die Verkleidungen im Fußraum. Um die Leitung zu fixieren nutzen Sie die Kabelbinder oder das Isolierband.

Das Minus-Kabel (meist schwarz) verlegen Sie auf kurzen Weg bis zum nächsten zugänglichen Massepunkt (Karosserie). Ein Verlegen bis zum Minuspol der Batterie ist eher unüblich außer Sie verfügen über eine Zweitbatterie im Kofferraum.

Die Chinch-Kabel mit der Remoteleitung müssen ans Autoradio angeschlossen und bis zum Verstärker verlegt werden. Dazu empfiehlt sich die gegenüberliegende Seite in der sich das Plus-Kabel befindet. Damit verhindern Sie gleichzeitig unangenehme Störgeräusche wie dem Klicken des Blinkerrelais.

Hinweis: Die Remoteleitung können Sie auch an einen anderen 12V-Anschluss anschließen, sollte sich aber über das Zündschloss ein- und ausschalten lassen. Daher nutzen Sie am besten die Verbindung der elektrischen Antenne oder Remote (falls vorhanden) direkt am Radio Kabelbaum.



Ähnliche Themen:
» Autobatterie laden – So funktioniert’s
» Wartung am Auto selbst durchführen – 4 Spartipps
» Ölwechsel selbst machen – Schritt für Schritt Anleitung


4. Step: Kabel anschließen im Kofferraum

Nachdem die Kabel verlegt sind, können Sie mit dem Cuttermesser oder der Abisolierzange das Plus- und Minus-Kabel etwa 2cm ab isolieren und die Kabelschuhe befestigen. Die Remote-Leitung etwa 1cm ab isolieren und mit Kabelschuh versehen. Die so vorbereiteten drei Enden schließen Sie nacheinander an die Endstufe an.

  • Plus-Kabel = 12V oder +
  • Minus-Kabel = GND oder –
  • Remote = Remote oder RMT

Die Chinch-Kabel können Sie direkt an die Buchsen der Audio-Eingänge anschließen. Jetzt haben Sie die Möglichkeit an den Audio-Ausgängen die Autolautsprecher anzuschließen oder aber eine Bassbox wie es in den meisten Fällen gemacht wird. Als letztes fehlt nur noch der Anschluss an den Massepunkt, dafür isolieren Sie wieder 2cm ab und versehen das Ende mit einem Kabelschuh. Diesen können Sie einfach mittels der M6 Schraube oder Mutter befestigen.

5. Step: Sicherung mit Halter einbauen

Im fünften Schritt geht es wieder unter die Motorhaube. Hier schneiden Sie vom Plus-Kabel einfach 30cm und entfernen die Isolierung der Enden. Schrauben Sie den Sicherungshalter auf und führen Sie die Enden durch den Sicherungshalter. Danach befestigen Sie die Kabelschuhe auf das eine Ende des kurzen und das andere Ende des langen Plus-Kabels. Nehmen Sie die Sicherung zur Hand und befestigen Sie die Kabelschuhe daran. Jetzt können Sie den Sicherungshalter wieder zusammenschrauben. Das Plus-Kabel ist nun wieder über die Sicherung mit einander verbunden. Nehmen Sie nun einen weiteren Kabelschuh und befestigen diesen am Ende des roten Kabels.

Den Kabelschuh montieren Sie anschließend auf die Plus-Polklemme der Batterie. je nach Ausführung mit einer Mutter oder Schraube.

6. Step: Batterie anschließen

Damit Sie jetzt die Anlage in Betrieb nehmen können, muss die Batterie wieder angeklemmt werden. Vergewissern Sie sich das alle Schraubverbindungen wieder richtig festgezogen sind. Wenn Sie jetzt das Radio einschalten sollte die Kontrollleuchte an der Endstufe leuchten.

Falls während der gesamten Einbauzeit die Batterie angeschlossen war, könnte das zu einem Kurzschluss führen und zum starten nicht mehr reichen. Dann müssen Sie sich von einem Bekannten oder Nachbarn per Überbrückung Starthilfe geben lassen.

Wie stelle ich die Endstufe richtig ein, damit der Sound nicht verzerrt?

Hier streiten sich selbst die Fachleute, doch gibt es eine probate Methode, die sich bewährt hat. Zunächst müssen dafür alle Bassregler der Endstufe auf 0 und der Gain auf die größte Voltzahl gestellt werden. Das Radio dann auf 3/4 (75%) der Maximallautstärke schalten. Hierbei variieren die Empfehlungen der Experten. Manche schwören darauf, dass das Radio auf 100% Maximallautstärke gestellt werden sollte, damit auch das Maximum herausgeholt wird. Andere wiederum meinen, dass es sehr praktisch ist, für leisere Tracks lautstärketechnisch noch etwas Platz nach oben zu haben. Wie auch immer. Sie sich entscheiden, drehen Sie danach die Lautstärke auf bis es verzerrt und danach dann peau à peau zurück, bis die Verzerrung weg ist. Sollten Sie sich für die 75%-Variante entschieden haben, seien Sie aber vorsichtig, wenn Sie das Radio später über diese Marke stellen und reagieren Sie äußerst sensibel, wenn Ihnen Störungen im Sound auffallen.

Einstellen der Endstufe

  1. Bass der Endstufe auf 0 und Gain auf größte Voltzahl
  2. Radio je nach Vorliebe auf 75% oder 100% der Maximallautstärke stellen
  3. Lautstärke nach und nach aufdrehen bis eine Verzerrung eintritt
  4. Lautstärke wieder auf verzerrungsfreies Niveau zurückjustieren
  5. Sound im Auto genießen

Welche Endstufe ist geeignet?

Es gibt in verschiedenen Preissegmenten unterschiedliche Endstufen, die sich durch individuelle Besonderheiten auszeichnen. Hierbei ist natürlich auch immer entscheidend welche finanziellen Mittel ihnen zur Verfügung stehen. Die Regel ist nicht unbedingt, dass je teurer man kauft, man auch dementsprechend mehr Qualität erhält. Lassen Sie sich am besten in einem Fachgeschäft die Endstufe vorführen oder nehmen Sie ein Modell mit einer umfassenden Garantieleistung, damit Sie es bei Nichtgefallen wieder umtauschen können.
Wenn Sie ein High-End-Modell wünschen, sollten Sie schon mehrere tausend Euro einplanen. Eine Endstufe im mittleren Preissegment kann ebenfalls einen mehr als ordentlichen Sound liefern. Steht Ihnen ein eher geringes Niveau zur Verfügung, gibt es immer noch zahlreiche Low-Price-Modelle, die Sie je nach Anspruch nicht enttäuschen werden. Am besten macht man aber, wie erwähnt, vor einem Kauf einen individuellen Praxistest, damit fahren Sie allemal sicherer.

Foto1: © RioPatuca Images - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps