Dezentes Make-Up für die Schule: 9 Tipps

Keine Kommentare »

Für die Schule schminken, ist immer ein heikles Thema. Meine Tipps zeigen Ihnen aber, wie Sie ein schönes und doch dezentes Schul-Make-Up zaubern können.

Tipps für ein dezentes Schul-Make-Up

Lotto günstiger spielen

Übertriebenes Make Up ist für die Schule nicht geeignet, das wird auch von den Lehrern nicht gerne gesehen. Wenn Sie sehr grell und stark geschminkt sind, wirft das eventuell auch ein schlechtes Licht auf Sie, so dass Sie es bei den Lehrern durchaus schwerer haben als Ihre Mitschülerinnen. Ein dezentes Alltags Make Up (quasi im Nude-Look) ist jedoch kein Problem, denn schließlich trägt es auch zu einem gepflegten Aussehen bei. Es ist auch absolut verständlich, dass Sie in der Schule auf keinen Fall auf das Schminken verzichten möchten, denn es gehört für Mädchen ebenso dazu wie ordentlich gemachte Haare und modische Kleidung.

Erste Schminkversuche

Meistens erwacht bei Mädchen das Interesse fürs Schminken so etwa mit dem Verlassen der Grundschule. Anfangs geht es vor allem darum, viele verschiedene Sachen und Looks auszuprobieren, denn schließlich muss man auch erst seinen eigenen Stil finden. Die Typen sind auch so unterschiedlich, dass Sie für sich herausfinden müssen, welche Farben Ihnen am besten stehen und Ihren eigenen Typ positiv unterstreichen. Für Schmink-Anfängerinnen ist es deshalb ratsam, sich eine Lidschattenpalette mit vielen Nuancen zuzulegen.

Zunächst sollten Sie zuhause in den eigenen vier Wänden das Schminken üben. Besonders viel Spaß macht das natürlich mit ein paar guten Freundinnen, so haben Sie auch gleich jemanden, der die verschiedenen Stylings beurteilen kann. Bevor Sie mit dem Make Up aus dem Haus, und vor allem in die Schule, gehen, sollten Sie sich schließlich sicher sein, dass es auch gut aussieht.

Dezent schminken für die Schule – 9 Tipps

➤ Tipp 1 – Grundierung auftragen:

Foundation Make UpDas richtige Make Up für die Schule fängt schon bei der Grundierung an. Eine stark deckende Foundation hat eigentlich bei einem Schul-Make-Up nichts zu suchen. Sie sorgt meistens für ein zu maskenhaftes Aussehen, vor allem wenn die Farbe nicht exakt auf den eigenen Teint abgestimmt ist.

Wenn Sie nicht auf eine Foundation verzichten möchten, dann sollten Sie unbedingt zu einem Produkt mit leichter bis mittlerer Deckkraft greifen. Darunter natürlich zuerst die gewohnte Tagespflege aufgetragen, damit die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Wenn die Haut ohnehin rein und ebenmäßig ist, können Sie für die Schule auch einfach nur eine leicht getönte Tagescreme auftragen oder eine BB Cream.

➤ Tipp 2 – Rötungen abdecken:

Falls Sie Rötungen und Unreinheiten abdecken müssen, dann sollten Sie unter der Foundation einen Concealer verwenden. Damit lassen sich auch wunderbar eventuell vorhandene Augenschatten kaschieren.

➤ Tipp 3 – Teint mattieren:

Um den Teint zu mattieren, geben Sie darüber anschließend noch ein transparentes Puder, das macht das Make Up auch länger haltbar, so dass es den Morgen in der Schule unbeschadet übersteht.

➤ Tipp 4 – Rouge auftragen:

Rouge Schul-Make-UpEin dezentes Rouge verleiht dem Gesicht mehr Frische. Am besten eignet sich ein Koralle-Ton oder Rosé-Ton. Unbedingt aufpassen, dass das Rouge nicht balkig oder fleckig ist. Deshalb immer mit einem großen, fluffigen Pinsel das Rouge auftragen und gut verblenden. Puderrouge ist häufig stark pigmentiert, deshalb den Pinsel vor dem Auftragen auf dem Handrücken abklopfen, damit nicht zu viel Produkt auf den Wangen landet.

Für Anfänger ist Cremerouge übrigens wesentlich einfacher in der Anwendung. Einfach mit den Fingern auftragen und anschließend sanft verwischen.



Ähnliche Themen:
» 6 Schminktipps für Frauen mit Sommersprossen
» 11 Schminktipps für Brillenträger
» Make-Up-Tipps für jeden Hauttyp


➤ Tipp 5 – Lidschatten auftragen:

Lidschatten Schul-Make-UpDamit der Lidschatten nicht verrutscht, müssen Sie zuerst eine Lidschatten-Base auf die Augenlider auftragen. Für die Schule reichen dann zwei Lidschatten, am besten ein Beigeton und ein Braunton, aus. Den beigen Lidschatten einfach auf das komplette bewegliche Lid auftragen. Um den Augen mehr Tiefe zu verleihen, dann den dunkleren Ton im Außenwinkel und in der Lidfalte auftragen. Anschließend alles gut ineinander verblenden.

➤ Tipp 6 – Lidstrich ziehen:

Wenn Sie möchten, können Sie noch einen schwarzen oder braunen Lidstrich ziehen, jedoch nur am Oberlid. Sie können auch komplett auf Lidschatten verzichten, und lediglich am oberen Wimpernkranz einen Eyeliner benutzen, der auch minimal über den äußeren Augenwinkel hinausragen kann.

➤ Tipp 7 – Augenbrauen auffüllen:

Die Augenbrauen nur mit einem Augenbrauenstift oder einem Lidschatten auffüllen. Aber Achtung: die Augenbrauen sollten nicht zu markant sein. Die Farbe sollte am besten der der Augenbrauen entsprechen.

➤ Tipp 8 – Mascara auftragen:

Zum Schluss noch die Wimpern mit einer Mascara tuschen. Hier reicht eine Schicht vollkommen aus. Wählen Sie dabei am besten einen schwarzen oder braunen Mascara. Blau oder violette Wimpern sind in der Schule dagegen absolut tabu.

➤ Tipp 9 – Lippen schminken:

LippenbalsamIntensiv getönte Lippen sind für die Schule total unangebracht. Ein roter Kussmund oder ein grelles Pink haben dort wirklich nichts zu suchen. Wenn Sie auf Farbe gar nicht verzichten möchten, höchstens zu einem hellen Lipgloss oder einem Lippenstift greifen, der farblich nur minimal von der eigenen Lippenfarbe abweicht. Inzwischen gibt es auch Lippenpflege-Produkte mit einem Hauch Farbe. Diese sind für den Schulalltag natürlich perfekt geeignet.

Foto1: © Andrey Kiselev - Fotolia.com, Foto2: © Subbotina Anna - Fotolia.com, Foto3: © BestPhotoStudio - Fotolia.com, Foto4: © anakondasp - Fotolia.com, Foto5: © Thomas Aumann - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps