Glühwein selber machen – 5 Rezepte

Keine Kommentare »

Wenn es draußen so richtig kalt wird, dann beginnt die Glühweinzeit. Anstatt diesen jedoch teuer zu kaufen, sollten Sie Glühwein selber machen. Hier 5 Rezepte dafür.

Machen Sie Glühwein einfach selber

Machen Sie Glühwein einfach selber

Kaufen Sie keinen teuren Glühwein

In der zumeist recht kalten Winterzeit wird nicht nur auf den allerorts stattfindenden Weihnachtsmärkten gerne ein Tässchen Glühwein getrunken. Auch im heimischen Wohnzimmer schmeckt das herrlich duftende Getränk vorzüglich. Und selbst die Kleinen greifen gerne zum Tässchen Kinderpunsch, der besonders fruchtig schmecken sollte. Wenn Sie nicht immer den fertigen und zumeist auch teuren Glühwein aus der Flasche kaufen möchten, dann sollten Sie einfach mal unsere Rezepte ausprobieren und Glühwein selber machen.

Glühwein selber machen – 5 Rezepte

Rezept 1 – Klassiker
Für den klassischen Glühwein wird ein halber Liter Wasser aufgekocht und darin ca. 5 Esslöffel Zucker aufgelöst. Anschließend wird dieser Mischung ein Liter Rotwein hinzugefügt (nicht mehr kochen lassen, sondern nur wärmen) sowie diverse Gewürze (Zimt, Vanille und Nelken) und unbehandelte Orangenscheiben.

Kurz vor dem Servieren sollten Sie die Zimtstangen, Nelken und Vanilleschoten mit einem Löffel aus dem Glühweintopf wieder herausnehmen.

Rezept 2 – Beeren-Glühwein
Zur Herstellung von Beeren-Glühwein wird ebenfalls das klassische Glühweinrezept eingesetzt. Anstatt des Wassers wird allerdings ein Beerensaft verwendet, wie z.B. Waldfruchtnektar, Heidelbeersaft, etc.

Der ausgesprochen fruchtig schmeckende Beeren-Glühwein wird in der Regel in Glastassen serviert. Wobei eine Orangenscheibe dekorativ am Glasrand drapiert werden kann.

Rezept 3 – Weißer Glühwein
Beim weißen Glühwein wird anstatt des Rotweins ein lieblicher Weißwein eingesetzt, wie z.B. ein Gewürztraminer. Verfeinern können Sie den weißen Glühwein zusätzlich durch das Hinzufügen eines Bittermandel-Aromas oder eines Lebkuchengewürzes.

Rezept 4 – Beschwipster Glühwein
Für den beschwipsten Glühwein wird ebenfalls das klassische Rezept verwendet, kann jedoch auch als weißer Glühwein hergestellt werden. Jedoch wird der fertige Glühwein noch mit einem kräftigen Schluck Rum oder Weinbrand verfeinert. Damen bevorzugen häufig auch eine Verfeinerung des Glühweins mit Amaretto.

Rezept 5 – Kinderpunsch
Auch für die Kleinen gibt es ein leckeres Heißgetränk, das gerne in der Weihnachtszeit getrunken wird. Dabei handelt es sich um Kinderpunsch. Kinderpunsch wird prinzipiell immer ohne Alkohol hergestellt. Wofür inzwischen zahlreiche, sehr lecker schmeckende Gewürzmischungen (Teebeutel) im Supermarkt angeboten werden.

Bei der Selbstherstellung von Kinderpunsch sollten Sie zuerst einen Früchtetee kochen. Diesen müssen Sie in der Regel nicht mehr zuckern. Anschließend mit Apfelsaft und/oder Orangensaft vermischen, Orangenscheiben hinzugeben und eventuell mit Vanillearoma abschmecken.

Foto1: © photocrew - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps