Weihnachtskarten selbst gestalten – 2 originelle Ideen für kreative Weihnachtsgrüße

Pünktlich zu Weihnachten werden wieder Weihnachtsgrüße verschickt. Aber Standard-Karten verschicken kann jeder. Wie wäre es, wenn Sie dieses Jahr die Weihnachtskarten selbst gestalten?

Weihnachstpost, basteln, Kinder
Lassen Sie die Kinder mithelfen © JenkoAtaman/ stock.adobe.com

An Weihnachten werden Karten verschickt – diese Tradition behalten viele Familien auch in Zeiten von Smartphone, Handy & Tablet bei. Doch die Auswahl gekaufter, vorgefertigter Karten ist nicht unendlich. Zu ähnlich sind die Ideen und Motive. Die fertigen Karten sind zwar praktisch, wenn es schnell gehen muss, aber wirklich originell und einzigartig sind sie nicht.

Wer mit seiner Weihnachtspost ein Lächeln ins Gesicht des Adressaten zaubern will, der muss sich da schon etwas mehr einfallen lassen und selber kreativ werden. Und mal ganz ehrlich – eine selbst gebastelte oder personalisierte Weihnachtskarte kostet nicht viel und sorgt garantiert für große Freude an Weihnachten.

➜ Weihnachtskarte selber basteln

Eine Karte selber basteln ist kein großer Aufwand. Im Gegenteil ist es eine gute Möglichkeit, die Kinder in die Gestaltung der Karten mit einzubeziehen. Im Kindergarten und in der Grundschule werden in den Wochen vor Weihnachten oft Karten gebastelt, sodass die Kinder ihre Ideen und ihr Erlerntes zu Hause mit einbringen können. So haben sie in der Vorweihnachtszeit zugleich eine Aufgabe und sind beschäftigt. Sie können sich zum Beispiel die Form der Karten überlegen, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann oder Schneemann und sich in der finalen Dekoration mit Glanz und Glitzer komplett austoben.

Weihnachtskarten können aber auch ganz schlicht und mit den einfachsten Dingen gestaltet und verziert werden. So können beispielsweise Knöpfe auf Tonpapier geklebt werden und mit Schnüren so verziert werden, dass sie wie herab hängende Weihnachtskugeln aussehen.

Weihnachtskarte, kreativ, Knöpfe
Eine kreative Weihnachtskarte mit Knöpfen © themiex/ stock.adobe.com

Oder Fingerabdrücke werden mit Bastel- oder Fingerfarben auf Tonpapier gebracht und so angeordnet, dass sie wie kleine Rentierköpfe aussehen. Es braucht nicht viel Geschick, um kleine Details wie Augen, Mund und Ohren mit Farbstiften zu ergänzen.

Mit einem Fußabdruck kann man einen Baum abbilden, welcher dann nur noch mit ein paar Verzierungen wie aufgemalten Kugeln, Sternen und gegebenenfalls einer gemalten Lichterkette geschmückt werden muss. Weitere dieser Ideen finden Sie unter freshideen.com.

Sehr beliebt sind auch Pop-up-Karten. Die sind zwar etwas aufwendiger in der Herstellung, machen aber auch etwas her. Eine einfache Anleitung mit Geschenken als Pop-up (siehe Bild oben) finden Sie zum Beispiel bei Youtube.com.

Wer es lieber schlicht und einfach mag und nicht gerne bastelt, der kann auch einen kleinen Spruch auf die Karte schreiben und daneben ein kleines Symbol setzen. Manchmal ist weniger eben mehr. Besonders, wenn es von Herzen kommt.


Ähnliche Themen:
» Weihnachtsdeko basteln – 7 Ideen
» 10 Ideen für eine Weihnachtsfeier
» Neujahrsgrüße versenden – So beeindrucken Sie Kunden und Geschäftspartner


➜ Personalisierte Fotokarten

Eine ganz andere, doch überaus persönliche Art, Weihnachtspost zu gestalten, sind personalisierte Karten. Hierzu werden Bilder der Familienmitglieder zur Gestaltung genutzt. Wer keine aktuellen Bilder zur Hand hat, kann spontane Bilder mit dem Smartphone erstellen. Falls es kürzlich geschneit hat, lassen sich die Familienmitglieder vielleicht zu einer kleinen Schneeballschlacht überreden. Sind die Großeltern zu Besuch, bietet sich auch ein Winterspaziergang zum Fotografieren an. In solch einer lockeren Runde entstehen meist schöne und authentische Bilder.

Gibt es keine Gelegenheit, alle Familienmitglieder auf einem Foto festzuhalten, kann man auch eine Collage aus vielen verschiedenen Bildern erstellen. So kann man von jeder Person das schönste Bild auswählen und hinzufügen. Auf diese Art entsteht kurzerhand ein ausdrucksstarkes Familienporträt. Die Fotos können Sie dann zum Verstärken der Karte auf Tonpapier kleben.

Collage, Familie, Weihnachten, Weihnachtskarte
Gestalten Sie eine Fotocollage © pressmaster/ stock.adobe.com

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die gestaltete Karte online drucken zu lassen, beispielsweise bei weihnachtskarten-druck.com. Dort können Sie mit zusätzlichen Optionen die Karte individualisieren. Dabei stehen verschiedene Effekte wie Schneefall oder Sternenregen zur Auswahl. Ergänzende Symbole wie Rentiere oder kleine Schneeflocken können Sie ebenso nutzen wie verschiedene weihnachtliche Schriftzüge. Auf Wunsch kann der Schriftzug auf die Kartenrückseite gedruckt werden. Sie können ihn aber auch handschriftlich hinzufügen, was der Weihnachtskarte eine ganz persönliche Note verleiht.

Über Steffi 186 Artikel
Steffi gehört zum Team von Tipps.net. Als berufstätige Mutter ist sie vor allem Expertin für Kindererziehung und Familienmanagement. Aber auch aus Ihrem Garten bringt sie viele gute Tipps mit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.