Möbel tapezieren – Schritt für Schritt Anleitung

Ob retro, mit Blumen oder ganz elegant – Tapeten sind nicht nur etwas für die Wand. Damit können Sie sogar Möbel tapezieren. Ich verrate Ihnen, wie es geht.

Möbel tapezieren[sm/]

Alte Möbelstücke lassen sich auf vielfältige Art und Weise aufpeppen. Sie können z.B. Holzmöbel auffrischen, indem Sie sie streichen, mit Folie bekleben oder sogar richtig tapezieren. Allerdings wird nicht das komplette Möbelstück tapeziert, sondern mit der Tapete nur Akzente gesetzt, denn das wirkt wesentlich interessanter. Nachfolgend ein paar kreative Ideen, wie Sie Möbel tapezieren könnten.

Ideen für tapezierte Möbel

Im Grunde können Sie Ihrer Fantasie komplett freien Lauf lassen, so lange Sie beim Tapezieren ein paar ganz grundlegende Punkte beachten. So können Sie zum Beispiel nur die Möbelstücke mit Tapete versehen, die eine ebene und glatte Oberfläche haben. Möbel mit Verzierungen scheiden somit aus.

➥ Idee für einen Schrank:

Bei einem Schrank sieht es zum Beispiel ganz hervorragend aus, wenn Sie nur die Türen mit Tapete versehen und auch alten Schränken somit ein ganz neues Aussehen verleihen. Dabei ist es egal, ob Sie sich für eine gemusterte Tapete oder eine in Uni entscheiden.

➥ Idee für eine Kommode:

Bei Kommoden bieten sich beispielsweise neben den Türen vor allem die Fronten der Schubladen zum Tapezieren an. So lässt sich eine alte Kommode ganz nach Geschmack und restlicher Einrichtung sowohl ganz elegant und edel oder aber modern und farbenfroh gestalten.

Ganz außergewöhnlich sieht es auch aus, wenn Sie für die Schubladenfronten eine andere Tapete verwenden als für die Türen.

➥ Ideen für Bett, Flur-Garderobe und Tisch:

Selbst die Fronten oder Kopfstücke von Betten lassen sich mit Tapete verschönern, oder auch das Paneel der Flur-Garderobe. Sogar eine alte Tischplatte können Sie mit einer Tapete ganz neu gestalten, wenn Sie die Fläche anschließend entsprechend versiegeln.

Das benötigen Sie zum Tapezieren:

  • Vlies-Tapeten
  • Tapetenkleister oder -kleber
  • Wasser
  • einen Quast
  • eine Tapezierbürste
  • ein Teppichmesser
  • ein weiches Tuch
  • einen Messbecher
  • einen Zollstock
  • einen kleinen Eimer

Zum Tapezieren von Möbeln eignen sich Vlies-Tapeten am besten. Papier-Tapeten lassen sich zwar auch verarbeiten, allerdings müssen Sie diese vorher in Wasser einweichen, was alles natürlich aufwändiger und komplizierter macht. Entscheiden Sie sich also lieber für Vlies-Tapeten.


Ähnliche Themen:
» Holzfenster renovieren – Schritt für Schritt Anleitung
» Kinderzimmer dekorieren – 5 Tipps
» Decke streichen – Anleitung & Tipps für ein ordentliches Ergebnis


Anleitung zum Tapezieren von Möbelstücken

➤ Schritt 1 – Tapetenstücke zuschneiden:

Tapetenstücke zuschneidenEs gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie das gut vorbereitete Möbelstück mit der Tapete bekleben können. Etwas schwieriger ist es, wenn Sie die Tapete nach dem Abmessen der Flächen zuschneiden. Viel leichter geht es von der Hand, wenn Sie an den Rändern die Tapete etwas überstehen lassen und diese dann erst nach dem Aufkleben exakt abschneiden.

Je nachdem für welche Variante Sie sich entscheiden, müssen Sie zuerst einmal die Tapetenstücke zuschneiden.

➤ Schritt 2 – Tapetenkleister auftragen und Tapete festkleben:

Tapetenkleister auftragenWenn Sie eine Vlies-Tapete haben, dann können Sie den Tapetenkleister mit dem Quast direkt auf die Oberfläche des Möbelstücks auftragen und die Tapete darauf kleben. Wie Sie den Kleister anrühren müssen, sollten Sie dafür vorher auf der Packung genau nachlesen. Es ist wichtig, dass Sie sich genau an die Herstellerhinweise halten, damit die Tapete später auch wirklich optimal hält.

➤ Schritt 3 – Tapete mit Tapezierbürste glattstreichen:

Tapete mit Tapezierbürste glattstreichenMit der Tapezierbürste müssen Sie die Tapete anschließend glattstreichen und zwar immer von innen nach außen. Auch an den Kanten und Ecken müssen Sie darauf achten, dass alles schön haftet.

Falls sich Luftblasen unter der Tapete gebildet haben, können Sie diese mit dem weichen Tuch nach außen hin ausstreichen.

➤ Schritt 4 – Tapetenränder abschneiden:

Tapetenränder abschneidenHaben Sie sich für die Variante entschieden, die überstehenden Ränder nach dem Tapezieren abzuschneiden, dann sollten Sie nun ein Teppichmesser zur Hand nehmen und immer schön an den Kanten entlanggehen.

Achtung: Hier ist ein ruhiges Händchen gefragt. Reißen Sie beim Schneiden auf keinen Fall die Tapete ein.

➤ Schritt 5 – Möbelstück mit Folie überziehen:

Möbelstück mit Folie überziehenFalls Sie ein tapeziertes Möbelstück im Alltag viel nutzen werden (wie zum Beispiel einen Tisch), dann sollte Sie es zum Schutz vor Feuchtigkeit und Schmutz anschließend noch mit einer selbstklebenden, transparenten Folie überziehen.

Das ist auch relativ einfach und schnell erledigt. Sie müssen nur etwas vorsichtig mit der Folie umgehen, damit diese keine Falten wirft. Einfach zuschneiden, aufkleben und eventuelle Luftbläschen anschließend mit einer Nadel aufpieksen und glattstreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.