Umwelt schonen und dabei Kosten senken – Mit diesen Tipps klappt’s

Keine Kommentare »

Die Umwelt zu schonen ist nach wie vor eines der wichtigsten Themen überhaupt. Und das ist gar nicht mal schwer. Mit unseren Tipps können Sie dabei sogar noch Geld sparen.

Umwelt schonen und dabei Kosten senken


Der sorgsame Umgang mit der Natur und den Ressourcen hilft dabei, die Umwelt zu schonen. Wirklich jeder kann mit seinem Verhalten im Alltag auch selbst dazu beitragen, dass Wasser, Luft und Umwelt weniger geschädigt werden. Schließlich gibt es ja viele Möglichkeiten, sich umweltschonend zu verhalten. Ob in Haus und Garten, im Büro oder unterwegs – mit einigen Tipps lässt sich viel erreichen, ohne dabei auf viel Komfort verzichten zu müssen.

Dass sich ein sparsamer Umgang mit Ressourcen nicht nur für die Natur auszahlt, zeigt sich dabei auch ganz schnell am Haushaltsbudget. Durch den schonenden Umgang mit Heizung, Kochen oder dem Auto können Sie nämlich auch viel Geld sparen. Und das sollte doch nun wirklich für jeden verantwortungsbewussten Verbraucher Grund genug sein, einige Verhaltenstipps zu beherzigen – für den Erhalt von Natur und Umwelt.

Umwelt schonen und dabei Kosten senken – Mit diesen Tipps klappt’s

Ein großer Kostenfaktor im Haushalt ist Energie. Kochen, Heizen, Waschen – für alles werden Strom oder Gas benötigt. Wenn Sie die teure Energie sparsam und nur dann verwenden, wenn es wirklich nötig ist, sparen Sie nicht nur Geld, Sie tun auch etwas für die Umwelt. Beherzigen Sie deshalb doch einfach mal die nachfolgenden Tipps:

Tipp 1 – Beim Kochen sparen:

Kostbare Ressourcen für die Energiegewinnung werden geschont, wenn Sie im Haushalt weniger Energie und Wasser verbrauchen. Beim Kochen zum Beispiel sorgen passende Töpfe, die auf die Größe der Herdplatte abgestimmt sind, für Energieeinsparungen. Beim elektrischen Kochen können Sie die Restwärme ausnutzen.

Tipp 2 – Zimmertemperatur richtig wählen:

Überhitzte Räume sind der Gesundheit nicht zuträglich. Schon ein Grad weniger Raumtemperatur spart eine Menge Energie.

Eine moderne Heizungsanlage und gut gedämmte Wohnungen helfen obendrein dabei, den Energieverbrauch zu senken. Wenn Sie also in eine neue Wohnung ziehen, dann sollten Sie vorher auch über solche Dinge nachdenken.

Tipp 3 – Waschmaschine, Spülmaschine und Co.:

Elektrische Geräte wie Waschmaschine, Spülmaschine oder Wäschetrockner sollten Sie nur ganz gefüllt einschalten. Die Temperaturen können Sie dabei sogar so niedrig wie möglich wählen.

Wichtig:

Gehen Sie bei der Dosierung von Spülmittel und Waschmittel sparsam um, denn so wird das Wasser weniger belastet.

Tipp 4 – Haushaltsgeräte neu anschaffen:

Moderne Haushaltsgeräte mit hoher Energieeffizienz brauchen nur noch einen Bruchteil der Energie alter Geräte. Eine Neuanschaffung lohnt sich deshalb fast immer.

Tipp 5 – Unnötige Autofahrten vermeiden:

Der Verkehr hat einen großen Anteil an der Umweltverschmutzung. Die Luft wird durch die Abgase belastet und die zur Neige gehende Ressource Öl verschwendet. Autofahrten, die nicht unbedingt notwendig sind, sollten Sie deshalb unbedingt vermeiden.

Tipp 6 – Auf Fahrrad/öffentliche Verkehrsmittel/usw. umsteigen:

Der Umstieg auf das Fahrrad schützt nicht nur die Umwelt, auch Ihrer Gesundheit tut die Bewegung gut. Bei Fahrten zur Arbeitsstelle können Sie aber auch auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen. Auch durch die Bildung von Fahrgemeinschaften lässt sich viel Energie sparen.

Tipp 7 – Sparen beim Autofahren:

Um den Benzinverbrauch bei Fahrten mit dem Auto zu verringern, sollten Sie auf einen richtigen Luftdruck achten. Und auch den Dachgepäckträger sollten Sie abmontieren und überflüssige Ladung im Kofferraum ausräumen.

Noch viele weitere hilfreiche Tipps, wie Sie die Umwelt schonen können, finden Sie z.B. hier:

» 101 Tipps die Umwelt zu schonen und Energie zu sparen- Energieblatt
» PDF Energiespartipps

Fazit:

Dies sind nur einige wenige Tipps, mit denen Sie zum Umweltschutz beitragen können. Es gibt nämlich noch viele weitere Ideen und Tipps, die dabei helfen, dass das Wasser, die Luft und die Umwelt nicht weiter belastet werden. Wenn jeder seinen kleinen Beitrag leistet, kann schon viel erreicht werden – zum Wohle der Natur und für eine lebenswerte Umwelt.

Das könnte Sie auch interessieren:

» Clever Heizen und dabei Kosten senken – 5 Tipps
» Im Haushalt Strom sparen – 12 kleine aber unverzichtbare Tipps
» Haushaltskasse aufbessern – Mit diesen Tipps klappt’s

Foto1: © Irina Fischer - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps