Weihnachtsfeier organisieren – So wird’s gemacht

Keine Kommentare »

Weihnachtsfeiern, egal ob privat oder im Büro, sind vielerorts sehr beliebt. Erfahren Sie hier, wie Sie am besten solch eine Weihnachtsfeier organisieren sollten.

Beginnen Sie rechtzeitig mit der Planung

Beginnen Sie rechtzeitig mit der Planung

Gemütliches Beisammensein

Weihnachtsfeiern sind etwas Tolles, da hier alle kurz vor dem Fest in einer gemütlichen Runde noch einmal zusammenkommen. Veranstaltet werden solche Feiern dabei in erster Linie von Unternehmen oder Vereinen. Eine tolle Sache, wenn man nicht unbedingt auserkoren wurde, die Weihnachtsfeier zu organisieren. Denn hierfür ist eine gute Organisation gefragt, damit die Weihnachtsfeierlichkeit erfolgreich abläuft. Damit die von Ihnen organisierte Weihnachtsfeier nicht in einem Chaos endet, sollten Sie sich deshalb am besten an unsere Tipps halten.

Weihnachtsfeier organisieren – So wird’s gemacht

Vorbereitungen
Zuerst muss ein Termin für eine Weihnachtsfeier ausgesucht und eine dazu passende Räumlichkeit gebucht werden. Je nachdem, wie viele Teilnehmer zur Feier erwartet werden, muss oftmals sogar ein Saal angemietet werden, was wiederum in der Adventszeit nicht immer leicht ist – Deshalb sollten Sie schon rechtzeitig eine geeignete Location reservieren!

» Tipp:
Firmenweihnachtsfeiern sollten prinzipiell unter der Woche, Vereinsfeiern vermehrt am Wochenende veranstaltet werden.

Idealerweise sollten Sie bei der Auswahl der Lokalität immer auf einen möglichst bekannten Ort zurückgreifen, der von allen Teilnehmern der Weihnachtsfeier problemlos aufgesucht werden kann.

» Tipp:
Wenn Sie Räumlichkeiten innerhalb Ihres Unternehmens nutzen, dann sollten Sie auf eine neutrale Dekoration achten.

Einladungen
Damit jeder weiß, wann und wo die Weihnachtsfeier stattfindet, sollten Sie zeitnah die zur Weihnachtsfeier zugehörigen Einladungen entwerfen und entweder per E-Mail oder per Brief versenden. Möchten Sie eine Weihnachtsfeier für einen Verein organisieren, dann können Sie auch Plakate aufhängen. Die Einladung aller Vereinsmitglieder kann aber auch über eine Zeitungsannonce erfolgen.

Menüauswahl
Gerade bei einer Weihnachtsfeier ist für die Teilnehmer die Menüauswahl erfahrungsgemäß besonders wichtig. Sie sollten deshalb auf die zumeist festlichen Menüvorschläge des Wirts oder des beauftragten Cateringunternehmens setzen. Denken Sie auch immer daran, ein vegetarisches Gericht anzubieten. Fragen Sie am besten vorher nach, ob jemand Vegetarier ist.

» Tipp:
Bei thematisierten Weihnachtsfeierlichkeiten können Sie ruhig auch ein ausgefallenes Menü zusammenstellen. Bei traditionellen Weihnachtsfeiern hingegen sollten Sie auf ein allgemein bekömmliches Mahl zurückgreifen. Darüber hinaus sollten Sie natürlich auch an diverse Knabbereien und Plätzchen denken.

Was bietet sich in der Weihnachtszeit als Begrüßungsgetränk besser an als ein Glühwein? Servieren Sie diesen in einem dekorativen Glas, mit einer Orangenscheibe festlich verziert und schon kommt vorweihnachtliche Stimmung auf.

Dekoration
Weihnachtsfeiern zählen zu den ganz besonderen Anlässen im Jahr, die in der Regel besonders festlich begangen werden. Diese Tatsache sollte sich dann auch in der Tischdekoration sowie in der Dekoration der Räumlichkeiten widerspiegeln. Empfehlenswert ist eine Farbauswahl in den Unternehmensfarben oder Vereinsfarben. Neutrale Töne, wie z.B. elegantes Cremeweiß, kommen bei einer Weihnachtsfeier aber auch in Frage.

Was die Tischdekoration angeht, so sollten Sie diese immer an die Zielgruppe (Jagdverein, Chor, usw.) anpassen. Handelt es sich um einen Jagdverein, dann sind Naturelemente wie Tannenzweige und Tannenzapfen genau das Richtige. Für eine betriebliche Weihnachtsfeier bieten sich getrocknete Früchte, Tannenzweige und Duftpotpourris an.

Ablauf
Einen langatmigen Ablauf sollten Sie bei einer Weihnachtsfeier tunlichst vermeiden, damit die Feier nicht zur Pflichtveranstaltung mutiert. Kleine Auflockerungen, wie beispielsweise ein extra engagierter Weihnachtsmann oder witzige Spiele und Stimmungsmusik, kommen bei den Teilnehmern immer gut an. Denken Sie sich am besten gemeinsam mit Ihren Kollegen/Ihren Familienmitgliedern etwas aus.

Wenn Reden gehalten und Ehrungen vorgenommen werden müssen, dann sollten Sie darauf achten, dass sich die Redner allesamt möglichst kurz fassen und nur wesentliche Punkte ansprechen. Allerdings dürfen bzw. sollten deutliche Worte des Dankes an besonders fleißige Mitarbeiter und Ehrenamtsbegleiter natürlich nicht fehlen!

» Tipp:
Damit niemand eine ausschweifende Rede hält, bei der die Hälfte der Zuhörer ab einer gewissen Zeit sowieso nicht mehr zuhört, sollten Sie vor der Weihnachtsfeier noch einmal mit allen Rednern sprechen.

Foto1: © pressmaster - Fotolia.com, Foto2: © pzRomashka - Fotolia.com, Foto3: © Maria.P. - Fotolia.com, Foto4: © Jeanette Dietl - Fotolia.com, Foto5: © racamani - Fotolia.com, Foto6: © pressmaster - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps