Zähne in der Schwangerschaft – 8 Tipps

Keine Kommentare »
Gehen Sie während der Schwangerschaft öfter zum Zahnarzt

Gehen Sie während der Schwangerschaft öfter zum Zahnarzt

Wie auch vieles andere am Körper, verändert sich auch so einiges im Bereich der Zähne während der Schwangerschaft. Durch die hormonelle Umstellung verändert sich das Zahnfleisch deutlich. Es wird weicher, kann schneller anfangen zu bluten und schwillt in vielen Fällen auch an. Es sieht nicht schön aus, sondern kann auch sehr schmerzen. Die Pflege der Zähne in der Schwangerschaft ist enorm wichtig für Sie als schwangere Frau, aber auch für Ihr ungeborenes Kind.

Wenn Sie Ihre Zahnpflege vernachlässigen, können Sie Ihrem Kind schaden. Das Risiko für eine Frühgeburt steigt durch die Parodontitis-Bakterien. Diese können außerdem noch zusätzlich das Ungeborene Kind schaden. Ich habe hier für Sie 8 Tipps, die Sie bei der Pflege der Zähne in der Schwangerschaft beachten sollten.

Tipp 1: Weiche Zahnbürsten benutzen

  • Gerade weil das Zahnfleisch in der Schwangerschaft sehr empfindlich ist, sollten Sie eine weiche Zahnbürste für die Mundhygiene benutzen. Zahncremes mit speziellen Wirkstoffen für Entzündungen und Reizungen sind ebenfalls gut für das beanspruchte Zahnfleisch. Regelmäßiges Putzen ist natürlich selbstverständlich.

Tipp 2: Zahnbürste regelmäßig wechseln

  • Sie sollten Ihre Zahnbürste öfter wechseln als vorher. Die Bakterien vermehren sich schnell und finden in Ihrem Mund ein gemütliches Nest, um Schaden anzurichten.

Tipp 3: Zahnseide verwenden

  • Verwenden Sie täglich Zahnseide um Speisereste aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen.

Tipp 4: Vorsorgetermin vereinbaren

  • Sie sollten sich um mindestens 2 Vorsorgetermine beim Zahnarzt bemühen. Am besten einen am Anfang, um zu gucken, ob alles Ordnung ist. Falls Karies vorhanden ist, kann Ihr Zahnarzt die Probleme beseitigen. Einen Termin sollten Sie nochmals gegen Ende der Schwangerschaft wahrnehmen.

Tipp 5: Gesunde Ernährung ist wichtig

  • Auch eine gesunde Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig. Besonders wichtig sind Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Täglich frisches Obst, vitaminreiches Gemüse und Milch sind nicht nur gut für Ihre Zähne, sondern auch für die des Kindes. Das ungeborene Kind benötigt nämlich diese Nährstoffe für den Aufbau einer gesunden Zahnsubstanz.

Tipp 6: Professionelle Zahnreinigung

  • Wenn Sie eine Professionelle Zahnreinigung zu Beginn der Schwangerschaft durchführen lassen, verringern Sie das Risiko an Zahn- oder Zahnfleischerkrankungen zu leiden. Die Professionelle Zahnreinigung bietet Ihnen also eine gute Vorsorge.

Tipp 7: Zahnfleisch massieren

  • Sie sollten Ihr Zahnfleisch täglich massieren. Dadurch, dass das Zahnfleisch so empfindlich ist, wird es Ihnen gut tun.

Tipp 8: Häufiges Übergeben

  • Putzen Sie sich nicht sofort die Zähne, wenn Sie sich gerade am Anfang der Schwangerschaft häufiger übergeben müssen. Der Zahnschmelz ist durch die Magensäure schon genug beansprucht. Nehmen Sie lieber ein Glas warmes Wasser und spülen Sie Ihren Mund mehrmals aus. Sie können auch eine flouridhaltige Mundspülung benutzen.
Foto1: © michaeljung - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps