Sodbrennen in der Schwangerschaft – 12 Tipps die helfen

Jede Schwangerschaft läuft unterschiedlich ab. Es gibt Frauen, die keinerlei Beschwerden haben wohingegen andere Frauen jede Unpässlichkeit mitnehmen. Besonders unangenehm in der Schwangerschaft ist Sodbrennen. Wie Sie dem entgegenwirken können, erfahren Sie hier.

schwanger sodbrennen tipps
© AntonioDiaz – stock.adobe.com

Es gibt kaum etwas unangenehmeres als Sodbrennen. Ständig saures Aufstoßen und ein brennendes Gefühl in der Speiseröhre führen rasch zum allgemeinen Unwohlsein. Wer in den Abendstunden unter Sodbrennen leidet, kann sogar um den Schlaf gebracht werden. Es gibt aber dennoch einige Möglichkeiten wie Sie das Sodbrennen in der Schwangerschaft loswerden können oder zumindest ein wenig vermindern können.

Ursachen von Sodbrennen in der Schwangerschaft

Normalerweise sorgt der Schließmuskel am Mageneingang dafür, dass die Magensäure nicht in die Speiseröhre übertritt. Aufgrund der veränderten Hormonlage in der Schwangerschaft sind die Muskeln deutlich entspannter, sodass der Schließmuskel unter Umständen nicht mehr richtig schließt und Magensäure aufsteigen kann.

Mit zunehmendem Bauchumfang drückt die Gebärmutter auf die inneren Organe ebenso wie die Bewegungen des Babys. Auch das kann dazu beitragen, dass immer wieder Magensäure in die Speiseröhre gelangt und dort zu Reizungen führt.

Abhilfe bei Schwangerschafts-Sodbrennen

Tipp 1: Milch

Bei akutem Sodbrennen hilft es, Milch zu trinken, sodass Sie für eine Weile Ruhe davor haben.

 Tipp 2: Kleine Portionen

Verzichten Sie auf große Mahlzeiten. Sie sollten es vorziehen, mehrere kleine Portionen am Tag zu sich zu nehmen.

Tipp 3: Richtig trinken

Vermeiden Sie Kaffee und vor allem Getränke mit Kohlensäure. Es wird sonst nicht allzu lange dauern bis das saure Aufstoßen wieder auftritt.

Tipp 4: Erhöht schlafen

Schlafen Sie nachts nicht flach auf dem Rücken, sondern legen Sie sich ein Kissen unter. Die leichte Erhöhung kann ausreichen, die Magensäure am Aufsteigen zu hinern.

Tipp 5: Brot

Greifen Sie bei den kleinsten Anzeichen von Sodbrennen zu einer Scheibe Brot. Trockenes Brot kann Sodbrennen ebenfalls in Schach halten.


Ähnliche Themen:
» Verstopfung bei Kleinkindern – So können Eltern helfen
» Haare in der Schwangerschaft – 5 Tipps für die Pflege
» Müdigkeit in der Schwangerschaft – 10 Tipps


Tipp 6: Ernährung

Vermeiden Sie fettiges Essen wie Pizza, Pommes, Currywurst und Co.

Tipp 7: Mandeln und Nüsse

Auch ständiges Kauen auf geschälten Mandeln oder Haselnüssen soll die Säure wieder neutralisieren.

Tipp 8: Senf

Probieren Sie bei Sodbrennen-Attacken mittelscharfen Senf. Ein halber Teelöffel hat schon vielen Schwangeren geholfen.

Tipp 9: Medikamente

Von der Apotheke wurde mir Gaviscon Advanced empfohlen. Ein Arzneimittel, welches Sie als Schwangere bedenkenlos einnehmen können.

Tipp 10: Heilerde

Auch Heilerde soll die Säure in der Speiseröhre neutralisieren. Heilerde bekommen Sie in Form von Kapseln oder Pulver in vielen Drogeriemärkten und Apotheken.

Tipp 11: Kartoffeln

Schälen Sie sich ein paar Kartoffeln, zerkleinern sie und fangen Sie den Saft auf. Kartoffelsaft getrunken hilft bei Sodbrennen.

Tipp 12: Ingwertee

Schneiden Sie von einer Ingwerwurzel kleine Stückchen ab und gießen Sie kochendes Wasser drüber. Ein bisschen mit Honig gesüßt wirkt der Tee entschlackend und gleichzeitig vertreibt er das lästige Sodbrennen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie das Sodbrennen loswerden können oder zumindest eine Zeit lang unbeschwert die Schwangerschaft genießen können.

Über Steffi 186 Artikel
Steffi gehört zum Team von Tipps.net. Als berufstätige Mutter ist sie vor allem Expertin für Kindererziehung und Familienmanagement. Aber auch aus Ihrem Garten bringt sie viele gute Tipps mit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.