Möbel weiß streichen – Schritt für Schritt Anleitung

Ob Kommode, Sideboard oder Regal – Möbel in weiß sind derzeit absolut im Trend. Ihre Möbel sind aber braun? Kein Problem, so verpassen Sie Ihren Möbeln einen weißen Anstrich.

möbel weiß selber tipps anleitung
Weiße Möbel sind im Trend. © Claudia Holzmann/ stock.adobe.com

Geht es Ihnen auch so: Sie haben schon seit Jahren die gleichen Möbel und können diese einfach nicht mehr sehen? Dann wird es höchste Zeit für eine Veränderung! Und diese muss nicht einmal viel kosten, denn sind Ihre alten Möbel optisch noch einwandfrei, brauchen Sie diese nur neu zu streichen. Besonders im Trend sind derzeit weiße Möbel, denn sie wirken besonders edel und schick.

Also ran an die Pinsel und verpassen Sie Ihren Möbelstücken mit wenig Aufwand schnell einen tollen neuen Look. Aber auch Möbel, die in einer anderen Farbe lackiert sind, können Sie bearbeiten und danach weiß streichen. Mit meiner Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihre Möbel auffrischen und erfolgreich weiß streichen.

Das benötigen Sie

  • feines und grobes Schleifpapier
  • Schleifblock/Schleifgerät
  • Klebeband zum Abkleben
  • 2-in-1-Acryllack
  • Klarlack
  • Pinsel
  • Lackrolle
  • Bürste

Anleitung zum Streichen der Möbel

» Schritt 1 – Möbelstück richtig vorbereiten

Bevor Ihr Mobiliar einen frischen Anstrich bekommen kann, müssen Sie es zuerst einmal gründlich vorbereiten. Das bedeutet, dass Sie den alten Lack oder andere Beschichtungen sorgfältig entfernen müssen. Das klappt mit einem Schleifblock sehr gut. Wenn Sie allerdings ein Schleifgerät besitzen, dann sollten Sie dieses nutzen, denn damit können Sie viel entspannter und mit weniger Kraftaufwand arbeiten. Sie können übrigens auch im Baumarkt nachfragen, ob Sie sich ein entsprechendes Gerät ausleihen können.

Den alten Anstrich sollten Sie also zunächst einmal mit einem groben Schleifpapier entfernen. Anschließend gehen Sie mit einer feineren Körnung noch einmal über die Oberfläche, um diese möglichst glatt zu bekommen. Den Staub danach gründlich mit einer Bürste entfernen, denn die Oberfläche muss für die nächsten Schritte komplett staubfrei sein.

» Schritt 2 – Griffe/Knäufe entfernen & Glasscheiben abkleben

Griffe oder Knäufe sollten Sie vor dem Streichen entfernen. Falls Ihr Möbelstück Glasscheiben in den Türen hat, müssen Sie die Ränder zudem auch noch sorgfältig abkleben, damit keine Farbe auf das Glas gelangt.


Ähnliche Themen:
» Decke streichen – Anleitung & Tipps für ein ordentliches Ergebnis
» Dunkle Wandfarbe überstreichen – 2 Tipps
» Holzfenster renovieren – Schritt für Schritt Anleitung


» Schritt 3 – weiße Farbe auftragen

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann es mit dem eigentlichen Streichen des Möbelstücks losgehen. Beim Streichen sollten Sie am besten 2-in-1-Acryllack verwenden, denn damit ersparen Sie sich den Voranstrich. Die großen Flächen können Sie mit der Lackrolle bearbeiten, für Feinarbeiten brauchen Sie hingegen einen Pinsel.

Haben Sie den Lack aufgetragen, müssen Sie ihn anschließend komplett durchtrocknen lassen. Angaben des Herstellers zu der Trockenzeit finden Sie in der Regel auf dem Behälter.

möbel weiß streichen tipps
Denken Sie an den Zweitanstrich. © M.Dörr & M.Frommherz/ stock.adobe.com

» Schritt 4 – Möbelstück anschleifen und Zweitanstrich auftragen

Nach der ersten Schicht wird die Farbe noch nicht richtig satt sein, deshalb sollte auf jeden Fall noch ein zweiter Anstrich erfolgen. Damit sich die Schichten besser verbinden und der Lack optimal anhaften kann, müssen Sie die erste Schicht allerdings vorher noch mit dem Schleifpapier leicht anschleifen. Erst dann können Sie mit der weißen Farbe noch einmal über das Möbelstück gehen.

» Schritt 5 – Klarlack zum Schutz auftragen

Sollte es sich bei dem Möbelstück um eines mit sehr beanspruchten Flächen handeln wie zum Beispiel einem Tisch, dann ist es empfehlenswert, dass Sie später noch einen Klarlack zum Schutz aufbringen. So bleibt die Farbe dauerhaft erhalten und ist vor Stößen, Wasser und Kratzern geschützt.

Über Ringo 281 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.