Gute & günstige Kfz-Werkstatt finden – So klappt’s

Keine Kommentare »

Eine gute und günstige Kfz-Werkstatt finden ist gar nicht so einfach. Wir helfen Ihnen aber bei der Suche und verraten Ihnen, auf was es bei einer guten Kfz-Werkstatt ankommt.

Gute & günstige Kfz-Werkstatt finden


Ein Auto ist natürlich immer sehr wertvoll. Der Wert kann dadurch lange erhalten bleiben, indem Sie Ihr Fahrzeug gut und vor allem regelmäßig pflegen und auch warten. Auch kleinere oder größere Reparaturen sollten Sie immer fachmännisch durchführen lassen, damit keine weiteren Folgeschäden auftreten.

Spätestens jetzt stellen sich aber viele Fahrzeughalter die Frage, in welche Autowerkstatt sie ihr Fahrzeug bringen sollen. Es gibt nämlich sowohl beim Service als auch bei den Preisen enorme Unterschiede. Wir helfen Ihnen aber eine gute und günstige Kfz-Werkstatt zu finden.

Doch bevor wir Ihnen verraten, wie Sie eine passende Kfz-Werkstatt finden, möchten wir Ihnen erst einmal den Unterschied zwischen einer Vertragswerkstatt und einer freien Werkstatt erklären.

Unterschied zwischen Vertragswerkstatt und freier Werkstatt

Vertragswerkstatt:

Viele Autofahrer sind noch immer der Meinung, dass die Vertragswerkstätten am besten geeignet sind, um Wartungsarbeiten und Reparaturarbeiten auszuführen. Das ist aber nicht in jedem Fall so. Vertragswerkstätten sind an Preisbindungen der Hersteller gebunden. Das gilt nicht nur für den Verkauf von Neuwagen, sondern auch für den Arbeitslohn. Deshalb sind die Arbeitslöhne in den Vertragswerkstätten auch meistens am höchsten.

Ein weiterer Aspekt, den Sie immer im Hinterkopf haben sollten ist der, dass Vertragswerkstätten ausschließlich Originalteile des Fahrzeugherstellers benutzen dürfen. Dadurch können auch die Preise für Ersatzteile sehr hoch sein.

Freie Kfz-Werkstatt:

Freie Kfz-Werkstätten sind bei ihren Arbeiten natürlich nicht an die Vorgaben der Automobilhersteller gebunden. Sie können die Kosten für den Arbeitslohn frei kalkulieren und brauchen nicht unbedingt Originalteile einbauen. Es gibt mitunter von anderen Herstellern sehr viel günstigere Teile, die qualitativ gleichwertig mit Originalteilen sind.

Außerdem bieten Inhaber freier Kfz-Werkstätten manchmal Wartungen oder Reparaturen zu Festpreisen an. Das Argument, dass die Garantie erlischt, wenn das Auto während der Garantiezeit nicht in der Vertragswerkstatt gewartet wird, zählt nicht. Das Fahrzeug muss lediglich von einem kompetenten Fachmann gewartet werden.

» Zwischenfazit:

Wie Sie sehen haben wir hier also schon einmal einen wichtigen Punkt bezüglich der Suche nach einer guten und günstigen Kfz-Werkstatt geklärt: es muss nicht unbedingt die teure Vertragswerkstatt sein. Sie können Ihr Auto ruhig auch in eine freie Kfz-Werkstatt bringen.

Gute & günstige Kfz-Werkstatt finden – So klappt’s

Die richtige Autowerkstatt zu finden ist gar nicht so schwer. Viele finden sie manchmal einfach nur durch Mundpropaganda oder durch Zufall. Es geht aber auch sehr viel einfacher und effektiver: Im Internet gibt es nämlich Portale wie www.auto-werkstatt.de, auf denen Sie Werkstätten in Ihrer Umgebung ganz leicht finden können. Durchstöbern Sie doch einfach mal solche Portale und suchen Sie sich einige Kfz-Werkstätten heraus.

Ist das erledigt, dann gilt es nun herauszufinden, welche von diesen Kfz-Werkstätten wirklich gut und günstig sind. Aber wie findet man das heraus? Ganz einfach: eine gute und günstige Kfz-Werkstatt sollte am besten die folgenden Punkte erfüllen:

1. Gute Kommunikation zwischen Werkstattleiter und Fahrzeughalter:

In einer guten Autowerkstatt werden nur solche Arbeiten durchgeführt, die zuvor vereinbart worden sind. Es werden dort keine eigenmächtigen zusätzlichen Arbeiten ausgeführt. Falls eine zusätzliche Reparatur anfällt, wird diese nur nach Rücksprache mit dem Fahrzeughalter erledigt. Das Wichtigste ist also eine gute Kommunikation zwischen dem Werkstattleiter und dem Fahrzeughalter.

2. Verbindliche Terminabsprachen:

Des Weiteren sind verbindliche Terminabsprachen sehr wichtig. Natürlich kann es auch mal vorkommen, dass die Werkstatt Termine nicht einhalten kann. Dann ist es aber wichtig, dass Sie rechtzeitig darüber informiert werden.

3. Günstig und gut:

Doch auch die Reparaturarbeiten und Wartungsarbeiten müssen gut und günstig durchgeführt werden. Dabei müssen natürlich auch Probleme erkannt werden, die eventuell in absehbarer Zeit auftreten könnten.

4. Vertrauen:

Daraus ergibt sich der nächste Punkt: Vertrauen. Es ist sehr wichtig, dass zwischen dem Werkstattleiter und dem Fahrzeughalter ein Vertrauensverhältnis entsteht. Dieser muss Ihnen ganz genau erklären, wofür welche Kosten entstanden sind bzw. muss er Sie sogar schon vor der Reparatur informieren, wie teuer diese wird.

5. Genaue Erklärungen:

Eine gute Kfz-Werkstatt erklärt ihren Kunden ganz genau, was am Auto gemacht wurde und gibt zudem eventuell auch noch Tipps und Ratschläge.

Fazit:

Erfüllt die Kfz-Werkstatt Ihrer Wahl all die eben genannten Punkte, dann können Sie recht sicher sein, dass es sich hierbei um eine gute Kfz-Werkstatt handelt. Denn eine Kfz-Werkstatt sollte grundsätzlich nicht nur reparieren, sondern auch erklären können und offen und ehrlich mit seinen Kunden sein. Das macht einen guten Service aus, welcher das Kundenvertrauen natürlich besonders stärkt.

Das könnte Sie auch interessieren:

» Wartung am Auto selbst durchführen – 4 Spartipps
» Autobatterie laden – So funktioniert’s
» Autoreifen wechseln – Schritt für Schritt Anleitung

Foto1: © Uwe Annas - Fotolia.com, Foto2: © Schlierner - Fotolia.com, Foto3: © Schlierner - Fotolia.com, Foto4: © vectorscheffe - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps