Quick up Pool – 8 Vorteile sorgen für Abkühlung

Keine Kommentare »
Quick up Pool - 8 Vorteile

Quick up Pool – 8 Vorteile

Wenn die Temperaturen höher steigen und man erschöpft und verschwitzt von der Arbeit kommt, dann wünscht man sich einen Pool in den man einfach reinspringen kann. Eine herrliche Erfrischung wäre das, leider auch herrlich teuer. Denn so ein Pool kostet nicht nur jede Menge Geld, es ist auch ein ziemlicher Aufwand diesen im Garten anzulegen.

Deshalb hier mein Tipp – Die clevere Alternative nennt sich Quick up Pools. Quick up Pools haben viele Vorteile, die ich hier nun genauer erklären werde.

1. Kauf und Lieferung im Komplettpaket

Ein Quick up Pool wird „fertig“ geliefert. Das bedeutet, man packt das Paket aus und hat alle Bestandteile, die man benötigt, um ihn aufzustellen. In der Regel sind das der Pool, die Leiter und die Filteranlage. Die Pools sind qualitätsgeprüft und zertifiziert.

2. Günstig in der Anschaffung

Selbstverständlich könnte man, anstatt einen Quick up Pool aufzustellen, auch den Garten aufgraben lassen und einen Swimming Pool betonieren. Das kostet Zeit und vor allem Geld. Ein Quick up Pool ist in der Anschaffung günstig, und so ist es auch nicht so tragisch, wenn eine Saison verregnet ist und man nicht allzu viel Gelegenheit zum Baden hatte. Einen kleinen Pool kann man schon für deutlich weniger als 100 Euro erstehen!

3. Einfacher Auf- und Abbau

Einem Quick up Pool liegt zwar eine Aufbauanleitung bei, doch diese ist nur in den seltensten Fällen notwendig. Es ist ganz einfach: Der Umlaufring wird mit Luft befüllt, und dann kann man beginnen, das Wasser einzulassen. Dann wird noch die mitgelieferte Filteranlage an die entsprechenden Anschlüsse angesteckt, und dem Badevergnügen steht nichts mehr im Wege. Ja, Sie haben richtig gelesen: So einfach ist das!

4. Keine Fixierung notwendig

Ein Quick up Pool muss weder mit dem Boden verschraubt werden, noch ist ein betoniertes Fundament notwendig. Die einzige Voraussetzung ist eine ebene Oberfläche, auf der der Quick up Pool aufgestellt wird. Dass sich auf dieser keine spitzen Gegenstände wie Steine oder Geröll befinden sollten, versteht sich von selbst.

5. Verschiedene Größen erhältlich

Einen Quick up Pool gibt es in (fast) jeder beliebigen Größe. Es beginnt bei einem Durchmesser von etwa 2,5 Metern und reicht bis zu sechs Metern. Man kann also genau den Pool wählen, der zur vorhandenen freien Fläche passend ist.

6. Flexible Standortwahl

Der Pool kann dort aufgestellt werden, wo man es gerne möchte, den entsprechenden Platz vorausgesetzt. Ist man mit der Standortwahl nicht zufrieden, so ist das auch kein Problem: Man baut den Pool einfach wieder ab und an einem besseren Ort wieder auf. Diese Möglichkeit des Experimentierens hätte man bei einem fixen Pool nicht!

7. Einfache Reparatur

Quick up Pools sind äußerst robust, aber sollten sie dennoch einmal undicht werden, so kann die betreffende Stelle mit dem mitgelieferten Reparatur-Set in wenigen Minuten wieder abgedichtet werden.

8. Stylisch und sicher

Ein Quick up Pool wirkt modern, und die Nachbarn werden sie beneiden. Auch darf man den Sicherheitsaspekt nicht außer Acht lassen: Wenn kleine Kinder in der Nähe sind, so kann man die Leiter einfach entfernen und sie so davor bewahren, unbeabsichtigt in den Pool zu fallen.

Foto1: © cpask - Fotolia.com, Foto2: © arahan - Fotolia.com, Foto3: © nito - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps