Sodbrennen in der Schwangerschaft – 12 Tipps die helfen

Keine Kommentare »
Verzichten Sie auf Pommes, Currywurst und Co.

Verzichten Sie auf Pommes, Currywurst und Co.

Die Schwangerschaft läuft bei vielen Frauen sehr unterschiedlich ab. Die einen haben keine Probleme und genießen jeden Tag mit dem wachsenden Bauch und die anderen sind geplagt von irgendwelchen Unannehmlichkeiten. Eine weniger freuliche Erscheinung ist wohl das Sodbrennen in der Schwangerschaft. Wie Sie dem entgegenwirken können, erfahren Sie hier.

Es gibt kaum etwas unangenehmeres als Sodbrennen. Ständiges saures Aufstoßen und ein brennendes Gefühl in der Speiseröhre. Leider durfte auch ich dieses Leid in der Schwangerschaft ertragen und weiß daher genau wovon ich spreche. Sie liegen abends im Bett und können partout nicht einschlafen, weil ständig diese Flüssigkeit in Ihrem Hals hochkrabbelt. Es gibt einige Möglichkeiten wie Sie das Sodbrennen in der Schwangerschaft loswerden können oder zumindest ein wenig vermindern können.

  • Tipp 1: Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Milch ein gutes Rezept gegen Sodbrennen ist. Zumindest für eine Weile lässt Sie das Sodbrennen dann in Ruhe.
  • Tipp 2: Verzichten Sie auf große Mahlzeiten. Sie sollten es vorziehen, mehrere kleine Portionen am Tag zu sich zu nehmen.
  • Tipp 3: Vermeiden Sie Kaffee und vor allem Getränke mit Kohlensäure. Es wird sonst nicht allzu lange dauern bis das saure Aufstoßen wieder auftritt.
  • Tipp 4: Schlafen Sie nachts nicht flach auf dem Rücken, sondern legen Sie sich ein Kissen unter. Bei mir persönlich gab es Nächte, die ich im sitzen verbracht habe, weil es aufgrund des Sodbrennens unmöglich war im Liegen nur ein Auge zu zu bekommen.
  • Tipp 5: Wenn Sie das Sodbrennen wieder einmal verspüren, sollten Sie zu einer trockenen Scheibe Brot greifen.
  • Tipp 6: Vermeiden Sie fettiges Essen wie Pizza, Pommes, Currywurst und Co.
  • Tipp 7: Auch ständiges Kauen auf geschälten Mandeln oder Haselnüssen soll die Säure wieder neutralisieren.
  • Tipp 8: Auch aus eigener Erfahrung kann ich einen halben Teelöffel mittelscharfen Senf empfehlen.
  • Tipp 9: Von der Apotheke wurde mir Gaviscon Advanced empfohlen. Ein Arzneimittel, welches Sie als Schwangere bedenkenlos einnehmen können.
  • Tipp 10: Auch Heilerde soll die Säure in der Speiseröhre neutralisieren. Heilerde bekommen Sie in Form von Kapseln in vielen Drogeriemärkten.
  • Tipp 11: Auch lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft mit Kartoffelsaft entgegenwirken.
  • Tipp 12: Schneiden Sie von einer Ingwerwurzel kleine Stückchen ab und gießen Sie kochendes Wasser drüber. Ein bisschen mit Honig gesüßt wirkt der Tee entschlackend und gleichzeitig vertreibt er das lästige Sodbrennen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie das Sodbrennen loswerden können oder zumindest eine Zeit lang unbeschwert die Schwangerschaft genießen können.

Foto1: © Gabriele Rohde - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps