Wechsel der Zahlweise senkt Prämien-Beitrag bei Versicherungen

Keine Kommentare »

Die Zahlweise der Prämie (Beitrag) bei Versicherungen kann maßgeblichen Einfluss auf dessen Höhe haben. Wie Sie durch die richtige Zahlweise Geld sparen, erfahren Sie hier.

Versicherungsprämien senken durch Wechsel der Zahlweise

Versicherungsprämien senken durch Wechsel der Zahlweise

Die  Haftpflichtversicherung für nur fünf Euro im Monat, für nur einen Euro am Tag die Altersversorgung sichern – mit diesen rhetorischen Mitteln reden Versicherer hohe Prämien klein. Es ist leider erwiesen, dass Verbraucher bei niedrig klingenden Versicherungsprämien eher einen Vertrag unterzeichnen, als wenn die Jahresprämie genannt wird. Ein Umstand, den Vermittler aber gerne unter den Tisch fallen lassen ist, dass fast alle Gesellschaften bei monatlicher, viertel- oder halbjährlicher Zahlweise einen Zuschlag erheben. Dieser kann bei monatlicher Zahlweise in der Spitze bis zu zehn Prozent des Beitrages betragen.

Wie kann ich durch Wechsel der Zahlweise die Versicherungsbeiträge senken?

Diese Zuschläge fallen praktisch bei allen Sparten an – von der Autoversicherung über Haftpflicht- und Hausrat bis hin zur Renten- oder Lebensversicherung. Gerade besser verdienende Privatkrankenversicherte können einiges an Beitrag einsparen. Die privaten Krankenversicherungen kalkulieren die Prämien auf Monatsbasis und gewähren einen Beitragsnachlass, wenn der Beitrag nur viertel-, halb- oder jährlich gezahlt wird.

  • Überprüfen Sie Ihre Verträge auf die Zahlweise und ob ein Ratenzahlungszuschlag erhoben wird.
  • Beginnen Sie, ein finanzielles Polster in Höhe der fälligen Jahresbeiträge zu schaffen.
  • Zahlen Sie die Beiträge weiterhin – aber auf ein verzinstes Konto
  • Sobald Sie den ersten Jahresbeitrag angespart haben, stellen Sie die Zahlweise auf jährlich Zahlung um.

Je nach Anzahl der Versicherungsverträge und Beitragsvolumen können Sie auf diese Art durchaus bis zu hundert Euro im Jahr sparen. Rechnen Sie einmal die Ersparnis für eine Lebens- oder Rentenversicherung. Jährliche Zahlweise kann bis zu einem Monatsbeitrag ausmachen. Bei einem Vertrag mit 100 Euro Beitrag und 20 Jahren Laufzeit sind das 2.000 Euro.

Ausnahme: Fondsgebundene Versicherungen

Es gibt bei dieser Überlegung allerdings eine Ausnahme. Wenn Sie eine fondsgebundene Lebens- oder Rentenversicherung besparen, ist die monatliche Zahlweise gerade empfehlenswert. Sie vermeiden so, dass Sie eventuell am Jahreshöchststand die Anteile erwerben, die unterjährige Beitragszahlung sichert den Cost-Average Effekt.

Eine regelmäßige Überprüfung der Prämien anderer Versicherer ist aber immer noch der beste Weg, niedrige Prämien zu entrichten, kombiniert mit jährlicher Zahlweise.

Foto1: © arsdigital - Fotolia.com, Foto2: © lagom - Fotolia.com, Foto3: © vege - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps