Vergaser an Motorsäge einstellen – So beheben Sie typische Störungen

Falsche Einstellungen am Vergaser sind oft dafür verantwortlich, dass die Motorsäge nicht mehr richtig läuft. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich das Problem beheben.

Vergaser Motorsäge einstellen Anleitung

Kaminholz selber machen, Bäume absägen oder diverse andere Arbeiten – fast jeder Hobbyheimwerker besitzt eine Motorsäge. Die Sicherheitsvorkehrungen sollten dabei nie außer Acht gelassen werden.

Nicht nur das Arbeiten mit der Säge kann unter Umständen zu Unfällen führen, auch eventuelle Störungen können sehr gefährlich werden, deshalb ist es zu jeder Zeit besonders wichtig, dass Sie Schutzkleidung tragen – auch während der Reparatur. Ich habe mir meine komplette Schutzausrüstung inkl. Arbeitsschutzschuhen, Schnittschutzhose, Gehörschutz, Schutzhelm und Handschuhe günstig im Onlineshop von Engelbert Strauss bestellt. Die Schutzkleidung ist hochwertig und trotzdem bezahlbar.

Störung richtig erkennen und deuten

Kommt Ihnen eine der folgenden Störungen bekannt vor?

  • Motor geht im Leerlauf/ Standgas aus
  • Motor beschleunigt nicht ordentlich
  • Motor säuft beim Gas geben ab
  • es wird keine Höchstdrehzahl erreicht
  • die Höchstdrehzahl wird überschritten

Wenn ja, liegt es möglicherweise an dem Vergaser. Um sicherzugehen, sollten Sie aber im Vorfeld noch einige andere Merkmale genau unter die Lupe nehmen. Denn auch verschmutzte Kraftstoff- und Luftfilter, defekte Zündkerzen und poröse Dichtungen können ähnliche Störungen hervorrufen. Können Sie die Probleme ausschließen, können Sie sich jetzt dem Vergaser zuwenden.

Vergaser richtig einstellen – Schritt für Schritt erklärt

Für die richtige Einstellung sind die Schrauben H, L und LA wichtig. Diese drei Schrauben sind direkt am Vergaser, oft auch sichtbar gekennzeichnet. Das bedeuten die Bezeichnungen:

SchraubeErklärungAnwendung
Hsteht für HauptdüseMit dieser Schraube wird das Kraftstoff- und Luftgemisch gesteuert und somit auch die maximale Drehzahl
Lsteht für LeerlaufMit der L-Schraube wird die untere Drehzahl geregelt und somit auch die Beschleunigungsphase
LAsteht für LeerlaufanschlagMit der extra sitzenden LA Schraube regeln Sie das Standgas. Es kann vorkommen, dass diese Schraube bei einigen Geräten fehlt oder anders benannt wurde, wie beispielsweise “T” und “S”

Da sich LA und L gegenseitig beeinflussen, sollte Sie bei der Einstellung immer die Anleitung im Blick haben.

» Voreinstellungen vornehmen

Bevor es gleich richtig los geht, sollten Sie Ihre Motorsäge in die Grundeinstellung bringen. Dafür können Sie ganz einfach in der Bedienungsanleitung Ihrer Säge nachlesen.

Bedienungsanleitung nicht zur Hand? Hier finden Sie die Bedienungsanleitungen zu den gängigsten Marken. Einfach noch das Modell eintragen und dann das Handbuch als pdf-Datei herunterladen.

» TIPP
herausdrehen – verringert Drehzahl
hineindrehen – beschleunigt Drehzahl

» Stihl
» Makita
» Bosch
» Husqvarna

Drehen Sie die Schrauben H und L bis zum Anschlag hinein. Aber Vorsicht, nur mit Gefühl. Anschließend muss wieder eine ganze Umdrehung herausgedreht werden.

Bitte hier die genauen Angaben in der Anleitung beachten!


Ähnliche Themen:
» Erste Hilfe Schrank für Heimwerker – Checkliste zum Auffüllen
» Werkbank selber bauen – 5 Tipps
» Werkzeugwand bauen – Schritt für Schritt Anleitung


» Vergaser einstellen – So geht’s

❍ Schritt 1:
Nachdem Sie die Grundeinstellungen vorgenommen haben, müssen Sie das Gerät starten und warm laufen lassen.

❍ Schritt 2:
Nun müssen Sie die Schraube LA soweit justieren, bis die Kette still steht und der Motor sauber läuft, also nicht mehr aus geht. Aber vorsichtig, nur langsam an der Schraube drehen. So stellen Sie die Leerlaufdrehzahl ein.

❍ Schritt 3:
Anschließend geben Sie für wenige Sekunden Vollgas und überprüfen den Übergang. Sie müssen dabei den Motor immer wieder in den Leerlauf fallen lassen.

❍ Schritt 4:
Sollte die Säge nicht richtig beschleunigen, müssen Sie die L-Schraube noch ein wenig herausdrehen. Auch hier nur langsam vorarbeiten. Überprüfen Sie hin und wieder die Einstellungen.

❍ Schritt 5:
Nun können Sie mit der Schraube H die Maximaldrehzahl einstellen. Diese finden Sie in Ihrem Handbuch. Bei dieser Einstellung müssen Sie unbedingt einen Drehzahlmesser einsetzen, um ein Überschreiten der zugelassenen Höchstdrehzahl zu vermeiden. Einen Drehzahlmesser bekommen Sie im Baumarkt oder aber auch hier günstig bei Amazon.

❍ Schritt 6:
Zum Schluss sollten Sie die Motorsäge noch einmal im Leerlauf überprüfen. Bei Bedarf können Sie die LA-Schraube für den Leerlaufanschlag noch einmal korrigieren.

Kurze Video-Anleitung zum Einstellen des Vergasers

» Wichtiger Hinweis:

Bei nicht fachgerechter Ausführung kann die Einstellung zu Schäden an der Maschine führen. Nehmen Sie die Einstellung selbst nur dann vor, wenn Sie sich absolut sicher sind. Andernfalls sollten Sie doch lieber einen Fachmann zu Rate ziehen, um die Einstellungen vorzunehmen.

Über Ringo 280 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.