Hautpflege in der Schwangerschaft – 5 Tipps

Keine Kommentare »
Geben Sie Ihrer Haut in der Schwangerschaft viel Feuchtigkeit

Geben Sie Ihrer Haut in der Schwangerschaft viel Feuchtigkeit

Mit einer Schwangerschaft stehen einige Veränderungen an. Ganz besonders äußerlich sehen Sie schnell, dass sich etwas verändert. Der Bauch und die Haut werden durch die Schwangerschaft besonders beansprucht. Ihre Haut wird in dieser Zeit eine spezielle Pflege benötigen. Denn Sie möchten ja, dass trotz der veränderten Hormonverhältnisse Ihre Haut trotzdem gesund und schön aussieht. Was Sie bei der Hautpflege in der Schwangerschaft beachten sollten, erfahren Sie hier.

Viele Frauen haben das Glück, dass Ihre Haut in der Schwangerschaft besonders rosig und frisch aussieht. Aber leider passiert bei einigen Frauen auch genau das Gegenteil. Nie dagewesene Pickel sprießen wie Unkraut hervor und lassen das Erscheinungsbild negativ ausfallen, obwohl Sie durch die Schwangerschaft ja eigentlich so glücklich sind. Aber kein Grund zur Sorge, die Hautprobleme geben sich nach einer Weile wieder und spätestens nach der Geburt haben Sie Ihre alte Haut wieder.

Hautpflege in der Schwangerschaft – 5 Tipps die Sie beachten sollten

Tipp 1: Mildes Shampoo verwenden

  • Sie sollten Ihre Haut regelmäßig, aber nicht übertrieben pflegen. Benutzen Sie am besten ein mildes Shampoo. Shampoos mit Parfüm könnten Ihre Haut unnötig reizen. Vermeiden Sie beim Duschen oder Baden zu heißes oder zu kaltes Wasser.

Tipp 2: Cremes benutzen

  • Je nachdem welchen Hauttyp Sie haben, sollten Sie Ihre Haut nach dem Duschen eincremen. Da die meisten Frauen während der Schwangerschaft an trockener Haut leiden, sollten Sie dementsprechend feuchtigkeitsspendende Pflegecremes oder -lotionen benutzen. Nutzen Sie das Eincremen für eine kleine Massage an Bauch, Brust und Oberschenkeln, um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen.

Tipp 3: Höheren Sonnenschutz auftragen

  • Während der Schwangerschaft ist Ihre Haut lichtempfindlicher. Sie sollten daher die direkte Sonne meiden. Verwenden Sie Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor. Der Besuch eines Solariums ist in der Schwangerschaft dringend untersagt. Direkte Sonneneinstrahlung kann Pigmentstörungen hervorrufen.

Tipp 4: Gründliche Gesichtsreinigung

  • Sie sollten jeden Tag Ihre Gesichtshaut gründlich mit einer sanften Reinigungsmilch säubern. Achten Sie darauf, ob Sie wegen Ihrer veränderten Haut eventuell andere Pflegeprodukte verwenden sollten. Benutzen Sie aber nur milde Präparate. Wenn Sie an Pickeln leiden, sollten Sie alle zwei Tage zusätzlich ein Peeling der Gesichtshaut machen. Mehr dazu auch hier

Tipp 5: Pickel bekämpfen

  • Ein Tipp aus eigener Erfahrung um Pickel zu bekämpfen ist Ostseewasser. Aus einem Urlaub an der Ostsee habe ich mir das Salzwasser mitgenommen (abgefüllt in 1,5 Liter Flaschen) und jeden Morgen und Abend mein Gesicht damit gereinigt. Es hat nicht lange gedauert und die lästigen Pickel waren verschwunden.
Foto1: © krimar - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps